SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

07. September 2015, 18:33 Uhr

Vor Qualifikationsspiel

Verdorbene Bolognese streckt Luxemburgs Nationalelf nieder

Eine Magen-Darm-Erkrankung hat 16 Spieler der luxemburgischen Fußballnationalmannschaft außer Gefecht gesetzt - kurz vor dem EM-Qualifikationsspiel in Weißrussland. Übeltäter ist vermutlich eine Bolognese-Soße im Teamhotel.

16 luxemburgische Fußballnationalspieler sind durch den Verzehr einer anscheinend verunreinigten Sauce erkrankt. Das EM-Qualifikationsspiel in Weißrussland könnte deshalb abgesagt werden. Die Spieler klagen über Magen-Darm-Probleme, seit sie im Teamhotel in Minsk gemeinsam Spaghetti Bolognese verzehrt haben.

"Da wir den verursachenden Keim nicht mit hundertprozentiger Sicherheit kennen, können wir momentan nur die Symptome behandeln", sagte Mannschaftsarzt Robert Huberty laut einem Bericht der Tageszeitung "Luxemburger Wort".

Die Spieler werden derzeit mit Medikamenten und Elektrolyten behandelt. Der luxemburgische Verband hat bereits Kontakt zur Europäischen Fußball-Union (Uefa) aufgenommen. Eine Entscheidung über eine mögliche Verlegung der Partie soll im Laufe des Dienstags fallen.

"Wir sind uns der Situation bewusst. Nach dem jetzigen Stand soll das Spiel wie geplant stattfinden", teilte die Uefa mit. Auch der weißrussische Verband gibt sich noch gelassen und will in Ruhe abwarten, wie sich der Gesundheitszustand der Spieler entwickelt. Ein Krankenhausaufenthalt war bislang bei keinem Akteur vonnöten. Beide Mannschaften haben mit vier Punkten aus sieben Spielen in Gruppe C keine Chance mehr auf eine EM-Teilnahme.

krä/dpa/sid

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung