EM-Qualifikation Pukki schießt Finnland erstmals zur Europameisterschaft

Ein Sieg gegen Liechtenstein brachte die Entscheidung: Finnland erreicht mit der EM erstmals ein großes Fußball-Turnier. Einen Anteil daran hatte Ex-Schalker Teemu Pukki.

Teemu Pukki traf doppelt für Finnland
KIMMO BRANDT/EPA-EFE/REX

Teemu Pukki traf doppelt für Finnland


Finnland hat sich erstmals in seiner Fußball-Geschichte für die Endrunde eines großen Turniers bei den Männern qualifiziert. Das Nationalteam setzte sich in Helsinki durch einen Treffer von Jasse Tuominen (21. Minute) und zwei weitere Tore des Ex-Schalkers Teemu Pukki (64., 75.) 3:0 (1:0) gegen Liechtenstein durch.

Durch den Sieg vor 9804 Zuschauern ist den Finnen der zweite Platz in der EM-Qualifikationsgruppe J hinter Italien und damit die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 nicht mehr zu nehmen.

Noch nie zuvor hatten sich die finnischen Fußball-Herren - im Gegensatz zu den Frauen - bislang für die Endrunde einer Welt- oder Europameisterschaft qualifiziert. In Helsinki und anderen Teilen des Landes werden große Feierlichkeiten erwartet.

Weitere Ergebnisse:
Armenien - Griechenland 0:1 (0:1)
Bosnien & Herzegowina - Italien 0:3 (0:2)
Norwegen - Färöer Inseln 4:0 (2:0)
Dänemark - Gibraltar 6:0 (1:0)
Schweiz - Georgien 1:0 (0:0)
Norwegen - Färöer Inseln 4:0 (2:0)
Rumänien - Schweden 0:2 (0:2)
Spanien - Malta 7:0 (2:0)

ptz/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
andromeda793624 15.11.2019
1. Gratulation Suomi!
Teemu Pukki ist jetzt ein neuer Nationalheld. Endlich hat es geklappt, sich für ein großes Turnier zu qualifizieren. Vielleicht können die Finnen die Rolle von Island einnehmen? Jedenfalls geht im 2019 ein tolles Sportjahr für Finnland zu Ende(Eishockey/Fußball).
Talan068 15.11.2019
2. Ex-Schalker sind fast immer gut
Noch seiner, der mal bei Schalke war, gar nicht so schlecht war, aber dann aus irgendwelchen Gründen aussortiert wurde und nun richtig gut ist.
shmubu 16.11.2019
3. Der ex-Schalker
Der Spieler hat sicher auch bei vielen anderen Vereinen gespielt. Gestern spielte er nur für Finnland. Was sind das für nationale Vereinnahmungsversuche, bei fremden Sportlern immer als erstes einen Bezug zu Deutschland herstellen zu müssen? Muss am deutschen Wesen nun der Sport genesen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.