EM-Qualifikation Irland und Schottland siegen in deutscher Gruppe

Robbie Keane hat Irland mit einem Hattrick zu einem hohen Sieg gegen Außenseiter Gibraltar geführt. In der deutschen Gruppe war auch Schottland erfolgreich. Eine erneute Überraschung verpasste Albanien nur knapp.

Irlands Kapitän Keane: Hattrick gegen Gibraltar
AFP

Irlands Kapitän Keane: Hattrick gegen Gibraltar


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Irland hat am zweiten Spieltag der Qualifikation zur Fußball-EM 2016 einen erwartet deutlichen Sieg gegen Gibraltar gefeiert. In der deutschen Gruppe D gewannen die Iren in Dublin 7:0 (3:0). Dabei gelang Kapitän und Stürmerstar Robbie Keane ein Hattrick innerhalb von zwölf Minuten (6. Minute/14./18., Foulelfmeter). Für die weiteren Treffer sorgten James McClean (46./53.) und Wesley Hoolahan (56.) sowie ein Eigentor von Gibraltars Keeper Jordan Pérez (52.).

Trotz des hohen Erfolgs muss sich Irland (6 Punkte) in der Tabelle mit Rang zwei hinter den punktgleichen Polen begnügen, die nach dem 2:0-Sieg gegen Deutschland die bessere Tordifferenz haben. Am Dienstag kommt es in Gelsenkirchen zum Duell zwischen dem DFB-Team und den Iren (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: RTL).

Im anderen Spiel der Deutschland-Gruppe gelang Schottland ein 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen Georgien. Die Schotten, die zum Auftakt noch dem deutschen Team 1:2 (0:1) unterlagen, profitierten dabei von einem Eigentor von Akaki Khubutia in der 28. Minute. Ein berauschendes Spiel bekamen die Zuschauer im Glasgower Ibrox-Park allerdings nicht zu sehen.

In der Gruppe I verpasste Albanien nach dem 1:0 in Portugal eine weitere Überraschung. Gegen Dänemark brachte Ermir Lenjani den Außenseiter zwar in Führung (38.), doch Lasse Vibe (81.) gelang in der Schlussphase noch der Ausgleich. Ähnlich erging es Armenien, das gegen Serbien ohne den verletzten Henrich Mchitarjan von Borussia Dortmund auf die ersten drei Punkte hoffen konnte. Robert Arzumanyan gelang per Kopf in der 73. Minute die Führung. Nachdem Marcos Pizzelli einen Foulelfmeter zum möglichen 2:0 vergeben hatte (82.), rettete der Ex-Kölner Zoran Tosic (90.) den Serben bei deren Start in die Qualifikation noch das 1:1 (0:0).

Rumänien verpasste in der Gruppe F mit einem 1:1 (1:0) gegen Ungarn den zweiten Sieg im zweiten Spiel nach dem 1:0-Auftakterfolg gegen Griechenland. Die Führung von Raul Rusescu (45.) glich Balazs Dzsudzsak (82.) per Freistoß aus. Die Polizei musste in Bukarest nach eigenen Angaben Tränengas einsetzen und einige Zuschauer evakuieren. Zuvor hatten Fans Feuerwerkskörper und Rauchbomben gezündet.

Ein weiteres 1:1 gab es zwischen Finnland und WM-Achtelfinalist Griechenland. Nikos Karelis hatte in der 24. Minute das 1:0 geschossen, Jarkko Hurme sicherte den Gastgeber noch den Punkt. Tabellenführer der Gruppe ist Nordirland, das nach dem 2:0 (2:0) gegen die Färöer als einziges Team sechs Punkte hat.

max/zaf/dpa

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.