EM-Qualifikation Wijnaldum mit Hattrick für die Niederlande - Wales holt letzten direkten EM-Platz

Neben der DFB-Auswahl waren auch die Niederlande bereits sicher für die EM qualifiziert. Doch ein 5:0-Sieg gegen Estland reichte nicht für den Gruppensieg. Wales überholte Ungarn am letzten Spieltag.

Georginio Wijnaldum schießt seine Mannschaft zum 5:0-Endstand
KOEN VAN WEEL/EPA-EFE/REX

Georginio Wijnaldum schießt seine Mannschaft zum 5:0-Endstand


Niederlande - Estland 5:0 (2:0)

Die Niederlande haben in der EM-Qualifikation im Fernduell mit Deutschland um Platz eins in der Gruppe C zum Abschluss einen Sieg gegen Estland eingefahren. Weil Deutschland im Parallelspiel ebenfalls drei Punkte holte, änderte sich an der Konstellation nichts und Oranje geht als Tabellenzweiter in die Gruppen-Auslosung zur Europameisterschaft.

Von Beginn an übernahm die Mannschaft von Trainer Ronald Koeman die Kontrolle über das Spiel. Bereits in der 6. Minute köpfte Georginio Wijnaldum den Ball aus fünf Metern in die rechte Torecke. Es sollten nicht seine letzten Treffer des Abends bleiben: In der 66. und 78. Minute ließ er zwei weitere Tore folgen. Insgesamt erzielte der Liverpool-Profi acht Treffer in siebten Qualifikationsspielen.

Die weiteren Treffer für Oranje steuerten Nathan Aké (19.) und der eingewechselte Myron Boadu (87.) bei.

Bereits das Hinspiel Anfang September hatten die Niederlande 4:0 in Tallinn gewonnen. Estland hat als Tabellenletzter (ein Punkt) keine Chance mehr, sich für die EM zu qualifizieren - auch nicht über die Nations League.

Wales - Ungarn 2:0 (1:0)

Die Waliser haben das Duell um den letzten direkten EM-Platz in Gruppe E gegen Ungarn gewonnen. Dank der Treffer von Juventus-Profi Aaron Ramsey (15./47.) qualifizierte sich der Halbfinalist von 2016 für die Europameisterschaft.

Vor dem letzten Spieltag hatten die Waliser noch hinter Ungarn auf Platz drei gelegen.

Belgien - Zypern 6:1 (4:1)

Zehn Spiele, zehn Siege, 40 Tore. Der Weltranglistenerste Belgien hat sich ohne Punktverlust für die EM qualifiziert. Der WM-Dritte von 2018 gewann auch sein zehntes Qualifikationsspiel der Gruppe I. Neben den Roten Teufeln blieb nur Italien in Gruppe J ohne Punktverlust, wobei Belgien mit 40:3 Toren das um vier Treffer bessere Torverhältnis hat.

Christian Benteke (16.), Kevin de Bruyne (35./41.) und Yannick Ferreira-Carrasco (44.) trafen in der ersten Hälfte. Kurz nach der Pause erzielte Kypros Christoforou ein Eigentor (51.). Benteke (67.) traf zum 6:1-Endstand. Das einzige Tor Zyperns hatte Bicholas Ioannou in der 14. Minute erzielt.

Damit sind nun 20 der 24 EM-Plätze vergeben. Die letzten vier Teilnehmer werden im Frühjahr im Rahmen der Nations League ermittelt.

Alle Ergebnisse, Gruppen und Tabellen im Livecenter von SPIEGEL ONLINE.

mjm/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.