Dritte Liga Cottbus und Stuttgarter Kickers steigen ab

Dramatisches Finale in der Dritten Liga: Energie Cottbus und die Stuttgarter Kickers steigen in die Regionalliga ab. Wehen Wiesbaden rettet sich in letzter Sekunde.
Manuel Zeitz von Energie Cottbus

Manuel Zeitz von Energie Cottbus

Foto: imago

Energie Cottbus und die Stuttgarter Kickers folgen dem VfB Stuttgart II in die Viertklassigkeit. Der frühere Bundesligist aus der Lausitz verlor am 38. und letzten Spieltag der Dritten Liga gegen Mainz 05 II nach einer 2:1-Führung noch 2:3 (0:0). Die Kickers unterlagen dem Chemnitzer FC 0:1 (0:0). Stuttgart fehlte letztlich ein einziges Tor zum Klassenerhalt.

Dagegen dürfen der SV Wehen Wiesbaden nach einem 3:1 (1:0) gegen den VfB II und Werder Bremen II nach dem 2:1 (2:0) beim VfR Aalen für ein weiteres Jahr in der Dritten Liga planen. Wehen Wiesbaden gelang der für die Tordifferenz entscheidende dritte Treffer in der 94. Minute. Danach wurde sofort abgepfiffen.

aha/sid