Fußball in England Zehn Tore, dann Elfmeterschießen - Liverpool wirft Arsenal aus dem Ligapokal

Erst 3:1 geführt, dann 4:2, dann 5:4: Lange sah Arsenal im Ligapokal-Achtelfinale wie der Sieger aus. Doch der FC Liverpool war nicht kleinzukriegen.

Die Liverpooler Spieler feiern den Sieg gegen Arsenal
Getty Images/Laurence Griffiths/

Die Liverpooler Spieler feiern den Sieg gegen Arsenal


Der FC Liverpool ist ins Viertelfinale des englischen Ligapokals eingezogen. Das Team von Jürgen Klopp besiegte die Gunners in Anfield 5:4 im Elfmeterschießen, nachdem es nach der regulären Spielzeit 5:5 (2:3) gestanden hatte. In der vierten Minute der Nachspielzeit traf Divock Origi mit seinem zweiten Treffer zum entscheidenden Ausgleich. Im anschließenden Elfmeterschießen parierte Liverpools Keeper Nummer drei, Caoimhin Kelleher, gegen Dani Ceballos. Der 18-Jährige Jones Curtis verwandelte zum Endstand.

Beide Teams hatten zahlreiche Ersatzspieler aufgestellt, Premier League und Europapokal sind wichtiger als der Ligacup. Für Arsenal begann die Partie mit einem Fehlstart: In der sechsten Minute wollte Shkodran Mustafi eine Flanke von Alex Oxlade-Chamberlain klären, drückte den Ball aber stattdessen mit dem Knie ins eigene Tor. Besser machte es Arsenals Lucas Torreira, der einen Abpraller von Liverpools Keeper Kelleher zum Ausgleich verwandelte. Die nächsten Minuten stand der 18 Jahre alte Angreifer Gabriel Martinelli im Fokus, der das Spiel zunächst mit zwei Treffern für Arsenal drehte (26.,36. Minute) und dann einen Foulelfmeter verschuldete, den Liverpools James Milner verwandelte (43.).

Arsenals Gabriel Martinelli (Mitte)
AFP

Arsenals Gabriel Martinelli (Mitte)

Auch die zweite Hälfte ging torreich weiter: Zunächst legte Mesut Özil per Hacke für Ainsley Maitland-Niles zurück, der für Arsenal auf 2:4 erhöhte (54.). Özil, der in dieser Saison erst zum dritten Mal für die Gunners auf dem Platz stand, war an drei Treffern beteiligt. Liverpool konnte im Verlauf zweimal ausgleichen und entschied das folgende Elfmeterschießen für sich.

Liverpool gegen Arsenal ist die Paarung in der Geschichte des Ligapokals mit der höchsten Torquote: 47 Treffer fielen in den insgesamt 15 Begegnungen. Das Team von Klopp ist als Tabellenführer der Premier League wettbewerbsübergreifend seit neun Spielen ungeschlagen. Mit acht Siegen konnten sie den Pokal am häufigsten gewinnen, zuletzt 2012.

Manchester United gewann das zweite Achtelfinal-Topspiel beim FC Chelsea 2:1 (1:0), Marcus Rashford war mit einem Doppelpack (25./Foulelfmeter, 73.) Matchwinner für Manchester. Für Chelsea traf der ehemalige Dortmunder Michy Batshuayi (61.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Aston Villa gewann 2:1 (1:0) gegen Wolverhampton Wanderers.

Die Viertelfinals finden in der Woche ab dem 16. Dezember statt, die Paarungen werden am kommenden Donnerstag ausgelost. Neben den Siegern vom Abend stehen Manchester City, Leicester City, Everton, Oxford United (League One/3. Liga) und Colchester United (League Two/4. Liga) in der Runde der besten Acht.

ngo/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.