Icon: Spiegel
kicker.tv

Fifa zu Korruptionsverfahren "Blatter tanzt natürlich nicht"

Bei den WM-Vergaben 2018 und 2022 soll Schmiergeld geflossen sein, die Schweizer Staatsanwaltschaft ermittelt. Außerdem wurden hochrangige Funktionäre festgenommen. In einer ersten Reaktion versucht die Fifa, die Affäre herunterzuspielen.
Fotostrecke: Wahl unter besonderen Vorzeichen
Foto: RUBEN SPRICH/ REUTERS
Fotostrecke

Fotostrecke: Wahl unter besonderen Vorzeichen

cte/dpa