Zweitligist Aue Drews blickt nur auf den Klassenerhalt

Hannes Drews soll Erzgebirge Aue in der 2. Fußball-Bundesliga halten. Für den ehemaligen Nachwuchstrainer von Holstein Kiel ist es die erste Station im Profifußball.

Jubelnde Spieler von Erzgebirge Aue
DPA

Jubelnde Spieler von Erzgebirge Aue


Hannes Drews heißt der neue Coach von Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue. "Es ist eine Riesenchance, hier sein zu dürfen. Wenn mir das einer vor zehn Tagen gesagt hätte, hätte ich das nicht geglaubt", sagte der 35-Jährige bei seiner Vorstellung. Drews betreute bisher die U19 von Holstein Kiel und erhielt bei den Sachsen einen Zweijahresvertrag. Der bisherige Coach Thomas Letsch war bereits nach zwei Spieltagen entlassen worden.

Vor seinem Engagement rief Drews bei Schalke-Coach Domenico Tedesco an. Der hatte in der Vorsaison Aue zum Klassenverbleib geführt. Drews gibt schon am Samstag beim FC Ingolstadt (13 Uhr Sky) sein Debüt auf der Trainerbank. Co-Trainer bleibt der bisherige Interimscoach Robin Lenk. Er rückt wegen einer fehlenden Fußballlehrer-Lizenz zurück ins zweite Glied. Drews und Lenk standen aber schon in den vergangenen Tagen in engem Kontakt.

"Ich finde hier optimale Bedingungen vor, ein super Trainerteam, das in den letzten zwei Wochen gezeigt hat, dass es gut mit dem Team funktioniert", sagte Drews. Sein oberstes Saisonziel: "Die Klasse zu halten, alles andere wird man sehen."

aha/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.