+++ EM-Newsblog +++ Bundesliga-Start womöglich ohne Boateng

Jerome Boateng könnte Bayern München zum Anfang der neuen Bundesliga-Saison fehlen. Wegen der Verletzung aus dem EM-Halbfinale droht ihm eine mehrwöchige Pause. Alles wichtige im EM-Newsblog.

Jerome Boateng
AP

Jerome Boateng


@@ 17.45

@@ 17.00

Boateng droht mehrwöchige Pause

Wenn Bayern München am Freitag, 26. August, gegen Werder Bremen die neue Bundesligasaison eröffnet, ist Jerome Boateng vielleicht nicht dabei. "Ich denke schon, dass es knapp wird mit dem Saisonstart, ich kann es nicht versprechen", sagte Boateng.

Der Innenverteidiger war im EM-Halbfinale am Donnerstag gegen Frankreich (0:2) in der 61. Minute ausgewechselt worden, offensichtlich mit einer Verletzung am rechten Oberschenkel. Nach der Rückkehr aus Frankreich war er in der Praxis von DFB-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersucht worden. Dem Abwehrspieler droht allem Anschein nach eine mehrwöchige Pause.

Die Verletzung hatte Boateng ohne Einwirkung eines Gegenspielers bei einem Passversuch erlitten.

Verletzter Boateng
AP

Verletzter Boateng

@@ 15.55 Uhr

Wer sollte Europameister werden?

Die deutsche Nationalmannschaft ist raus, die sympathischen Außenseiter (Island und Wales) sind raus und die Niederlande waren nicht einmal dabei. Wer soll nun also die EM gewinnen?

Vote
Portugal oder Frankreich

Wer sollte Europameister werden?

EM-Trophäe
DPA

EM-Trophäe

@@ 15.51 Uhr

3,6 Millionen Zuschauer in den Fanzonen Frankreichs

Rund 3,6 Millionen Menschen haben bislang die Fanzonen in Frankreich besucht. Das teilte die Uefa am Freitag auf ihrer Abschluss-Pressekonferenz im Stade de France in Saint-Denis mit.

Mit 285.000 Menschen verteilt auf alle zehn Fanzonen war der Donnerstagabend mit dem Halbfinale zwischen Frankreich und Deutschland der Tag mit den meisten Besuchern. Die Stadien waren während der bisher 50 gespielten Partien zu mehr als 99 Prozent ausgelastet.

@@ 14.46 Uhr

Von wem stammt das Jubeln der Isländer?

Die Isländer haben mit ihrer Art zu jubeln die Herzen der europäischen Fans erobert. Nach dem Halbfinale haben die Franzosen es ihnen gleich getan. Dafür gab es auch im Internet viel Kritik.

Doch von wem stammt der Jubel eigentlich? Ursprünglich soll diese Form der Fanunterstützung von den Anhängern des schottischen Klubs FC Motherwell entliehen worden sein, meldet die Nachrichtenagentur dpa.

@@ 14.35 Uhr

Neues Trikot

"Der Postillon" schlägt vor, wie es bei der nächsten Meisterschaft besser klappen kann.

@@ 14.26 Uhr

Rechtzeitig losfahren

Das Finale naht und ebenso die Ferien in Frankreich - das heißt Hochbetrieb auf den Autobahnen. Der französische Staumelder "Bison futé" hat nun vor der hohen Auslastung der Straßen gewarnt. Es sei im Großraum Paris wegen des Finales mit vielen Staus und stockendem Verkehr zu rechnen. Aber auch die Strecken in den Süden und Westen Frankreichs sollen gut ausgelastet sein.

@@ 13.55 Uhr

Cech spielt nicht mehr für die Tschechen

Seinem Klub Arsenal London bleibt Petr Cech in der Premier League erhalten. Doch im Tor der tschechischen Nationalmannschaft wird der 34-Jährige Weltklasse-Keeper nicht mehr stehen. Cech gab am Freitag seinen Rücktritt bekannt.

"Es ist definitiv. Ich möchte nicht in eine Situation geraten, dass ich zur Hälfte der Qualifikationsphase sagen muss, dass ich müde bin." Er mache Sachen zu 100 Prozent oder gar nicht. In der Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland trifft Tschechien zuerst am 4. September auf Nordirland. Auch Weltmeister Deutschland ist auf dem Weg zur WM Gegner des tschechischen Teams.

Petr Cech
AP

Petr Cech

@@ 12.39 Uhr

Zurück nach Deutschland

@@ 12.35 Uhr

Mesut Özil spricht von einem "bitteren Ausscheiden"

@@ 12.32 Uhr

Das Spiel um Platz drei

Deutschland hätte in diesem Jahr gegen Wales antreten müssen. Aber bei der EM gibt es schon seit 36 Jahren kein Spiel mehr um Platz drei. Fehlt Ihnen das sogenannte kleine Finale? Stimmen Sie ab.

Vote
Kleines Finale

Vermissen Sie das Spiel um Platz drei bei der EM?

@@ 12.10 Uhr

Pellè fühlt sich "poodelwohl"

Der Himmel ist blau, der Pool ist noch blauer und die Cocktails schimmern golden in der Sonne: Graziano Pellè geht es gut. Zumindest will der Spieler der italienischen Fußballnationalmannschaft das auf dem Foto, das er zwei Tage nach dem EM-Aus über Twitter verbreitete, zu verstehen geben. Da genießt er mit Teamkollege Marco Parolo das Leben. Dabei hat Pellè am Samstag beim Elfmeterschießen noch neben das Tor geschossen.

Die gute Laune kam bei seinen Anhängern aber nicht so gut an. In den sozialen Netzwerken ging ein Shitstorm über den Spieler des englischen Erstligisten FC Southampton los. Doch auch davon ließ er sich nicht beirren und veröffentlichte weitere Spaßbilder, diesmal aus den USA. Sein Kommentar dazu: "Life is positive" .

@@ 11.30 Uhr

Bastian Schweinsteiger bedankt sich

Er ist mit einem überraschenden Tor in die EM gestartet und wird in der letzten Partie gegen Frankreich zur tragischen Figur: Bastian Schweinsteiger. Nun hat sich der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft auf Facebook zu Wort gemeldet.

"Im Spiel gegen Frankreich hat uns etwas Entscheidendes gefehlt: das nötige Quäntchen Glück. Aber Niederlagen gehören dazu, auch wenn sie schmerzen", schreibt er und gratuliert dem Gegner zu seiner Leistung.

@@ 9.30

Rund 30 Millionen Zuschauer verfolgten das Spiel

So viele Zuschauer gab es während dieser EM noch nie in Deutschland: 29,82 Millionen Menschen verfolgten ab 21 Uhr das Halbfinale Deutschland - Frankreich. Der Marktanteil lag bei 80,6 Prozent.

Den Bestwert einer Europameisterschaft gab es bislang beim EM-Halbfinale Deutschland gegen die Türkei vor acht Jahren. Damals sahen mit 29,46 Millionen Zuschauern zwar etwas weniger Menschen das Spiel, der Marktanteil lag aber mit 81,5 Prozent höher.

Besucher von Public Viewings und Kneipengänger sind bei den Messungen nicht berücksichtigt - die Gesamtzahl der Zuschauer lag also noch deutlich höher.

@@ 8.47 Uhr

Die Fanmeile in Paris leuchtet

Rund 92.000 Menschen haben sich das Halbfinalspiel Deutschland gegen Frankreich auf der Fanmeile vor dem Eiffelturm angeschaut. Aus der Luft sah das aus wie ein blau-weiß-rotes Meer, flankiert von schummrigem Scheinwerferlicht.

Fußball vor dem Eiffelturm
AFP

Fußball vor dem Eiffelturm

Blaue Stunde
AFP

Blaue Stunde

Menschenmassen auf dem Champs de Mars
AFP

Menschenmassen auf dem Champs de Mars

@@ 7.43 Uhr

Der Viking Clap

Fans und Spieler strecken ihre Arme v-förmig aus und klatschen erst langsam, dann immer schneller mit den Händen. Dazu rufen sie lautstark "Huh!": Mit dem Viking Clap haben sich die Isländer bei dieser EM unvergesslich gemacht. Das symbolträchtige Klatschen und Schreien, das schließlich in grenzenloses Jubeln mündet, reißt den Zuschauer mit, facht Emotionen an, begeistert.

Nachdem die Franzosen am Donnerstag das Halbfinale gegen Deutschland gewonnen haben, stellten auch sie sich vor ihre Fans und machten den Viking Clap der Isländer nach. Dürfen Sie das? Stimmen Sie ab.

Vote
Huh!

Dürfen andere Mannschaften den Viking Clap der Isländer klauen?

kha/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.