Euro-Kick Keiner will Holland trainieren

Nach der verpassten Qualifikation seiner Nationalmannschaft für die WM-Endrunde 2002 hat der niederländische Fußball-Verband KNVB große Probleme bei der Suche nach einem neuen Bondscoach.


Ausgeschieden gegen Irland: Niederländischer Nationalspieler Marc Overmars im Duell mit Roy Keane (r.)
EPA/DPA

Ausgeschieden gegen Irland: Niederländischer Nationalspieler Marc Overmars im Duell mit Roy Keane (r.)

Glasgow/Zeist - Nachdem Guus Hiddink (südkoreanischer Nationaltrainer), Frank Rijkaard (Sparta Rotterdam), Wim Jansen (künftig Urawa Red Diamonds, Japan) und Schalkes Übungsleiter Huub Stevens das Amt des Trainers der "Oranje"-Elf bereits abgelehnt hatten, machte jetzt auch Dick Advocaat dem KNVB eine bittere Mitteilung. Der beim schottischen Rekordmeister Glasgow Rangers jüngst zum Sportdirektor aufgestiegene 54-jährige Niederländer lehnte das Angebot des Verbandes ab, die Nachfolge des vor sechs Wochen zurückgetretenen Louis van Gaal anzutreten.

"Ich habe kein Interesse. Meine Funktion als Sportdirektor bei den Glasgow Rangers ist mir wichtiger", erklärte Advocaat, der von bereits von 1992 bis 1994 für die Nationalmannschaft verantwortlich war.

Der KNVB will nun bis zur Auslosung für die EM-Qualifikation in Portugal am 25. Januar den neuen Bondscoach vorstellen. Als Favoriten gelten zwei Ex-Nationalspieler: der derzeit beschäftigungslose Ruud Gullit (zuletzt Newcastle United) und 74er-Vizeweltmeister Wim van Hanegem (zuletzt Sparta Rotterdam).



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.