Europa League Arsenal auf dem Weg ins Halbfinale, Chelsea trifft in Prag erst spät

Die englischen Premier-League-Klubs Arsenal und Chelsea stehen nach Hinspiel-Siegen in der Europa League vor dem Einzug in die nächste Runde. Das spanische Viertelfinal-Duell ging an den FC Valencia.

Arsenals Pierre-Emerick Aubameyang
NEIL HALL/EPA-EFE/REX

Arsenals Pierre-Emerick Aubameyang


Der FC Arsenal ist auf dem besten Weg ins Halbfinale der Europa League. Die Londoner gewannen das Viertelfinal-Hinspiel im eigenen Stadion gegen die von Carlo Ancelotti trainierte SSC Neapel 2:0 (2:0). Aaron Ramsey (14. Minute) und Kalidou Koulibaly per Eigentor (25.) erzielten die Treffer für die Gunners, die in der vergangenen Saison im Halbfinale gegen den späteren Sieger Atletico Madrid ausgeschieden waren. Im Rückspiel muss Arsenal allerdings die eigene Auswärtsschwäche besiegen. In den letzten beiden Runden gab es bei Bate Borissow und Stade Rennes jeweils Niederlagen.

Der FC Chelsea gewann bei Slavia Prag 1:0 (0:0). Die Gäste waren zwar überlegen, konnten dies jedoch nicht in Tore ummünzen. Marcos Alonso (86.) erzielte erst spät den Siegtreffer. Der Gewinner des Duells zwischen Chelsea und Prag wäre der Gegner von Frankfurt, sollte die Eintracht gegen Benfica Lissabon noch den Einzug ins Halbfinale schaffen.

Der FC Valencia setzte sich im spanischen Duell gegen den FC Villarreal 3:1 (1:1) durch. In Villarreal brachte Goncalo Guedes die Gäste im Nachschuss eines Foulelfmeters in Führung (6.), Daniel Parejo war zuvor an Andres Fernandez gescheitert. Noch vor der Pause glich Santi Cazorla (36.) ebenfalls per Elfmeter aus. Daniel Wass (90.+1) und erneut Guedes (90.+3) trafen in der Nachspielzeit zum Sieg für die Gäste.

sak/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.