Europas Fußballer 2004 Schewtschenko gewinnt vor Deco

Nach Oleg Blochin und Igor Belanow hat Andrej Schewtschenko als dritter Ukrainer die Wahl zu Europas Fußballer des Jahres gewonnen. Der Stürmer vom AC Mailand setzte sich vor zwei Spielern des FC Barcelona durch. Unter den 50 zur Wahl stehenden Spielern war kein Deutscher.


Europas Bester: Andrej Schewtschenko
AP

Europas Bester: Andrej Schewtschenko

Paris - Bei der zum 49. Mal von der französischen Fachzeitschrift "France Football "veranstalteten Wahl gewann der 28 Jahre alte Schewtschenko mit 175 Punkten vor dem Portugiesen Deco (FC Porto/FC Barcelona/139 Punkte) sowie dem Brasilianer Ronaldinho (FC Barcelona/133) und tritt damit die Nachfolge des Tschechen Pavel Nedved (Juventus Turin) an.

Die Abstimmung fand durch eine Jury mit Journalisten aus den 52 Mitgliedsverbänden der Uefa statt. Deutsche gehörten nicht zu den 50 zur Wahl stehenden Spielern.

Schewtschenko holte als dritter Ukrainer den begehrten "Goldenen Ball". Aus dem Land des Stürmerstars hatten zuvor schon Blochin (1975) und Belanow (1986) die Wahl für sich entschieden.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.