Englischer Pokal Fulham scheitert an Drittligist Sheffield

Shaun Miller hat Drittligist Sheffield United ins Achtelfinale des englischen Pokals geschossen. Gegen Erstligist FC Fulham traf der Stürmer in der letzten Minute der Verlängerung. Bei Fulham saßen zwei Deutsche nur auf der Tribüne.
Sheffield-Stürmer Miller (Mitte): Entscheidender Treffer in der 120. Minute

Sheffield-Stürmer Miller (Mitte): Entscheidender Treffer in der 120. Minute

Foto: GLYN KIRK/ AFP

Hamburg - Premier-League-Schlusslicht FC Fulham hat sich im englischen Pokal blamiert. Der neue Club von Lewis Holtby unterlag in der vierten Runde des FA-Cup 0:1 (0:0) nach Verlängerung im Wiederholungsspiel gegen den Drittligisten Sheffield United. Den Siegtreffer für die Gäste erzielte der eingewechselte Shaun Miller mit einem Kopfball in der 120. Minute.

Holtby, der erst am Freitag von Tottenham Hotspur an Fulham ausgeliehen worden war, war für die Partie noch nicht spielberechtigt. Teamkollege Sascha Riether stand wegen Wadenproblemen nicht im Kader. Beide verfolgten das Spiel im Stadion. Die erste Begegnung war 1:1 ausgegangen.

Im Achtelfinale trifft Sheffield auf den Sieger des Wiederholungsspiel zwischen Drittligist Preston North End und Zweitligist Nottingham Forest. Die Favoriten FC Arsenal und FC Liverpool sowie Manchester City und FC Chelsea hatten sich schon zuvor für die Runde der besten 16 qualifiziert. Sie treffen in direkten Duellen am 15. und 16. Februar aufeinander.

max/dpa/sid