FA-Cup Lehmann pausiert, Arsenal gewinnt

In der dritten Runde des FA-Cups konnte sich der FC Arsenal auch ohne Torwart Jens Lehmann gegen den FC Liverpool behaupten und zog in die nächste Runde ein. Matchwinner war ein ehemaliger Dortmunder. Keine Probleme hatte der FC Chelsea.


Hamburg - Arsenal gewann gegen Liverpool 3:1. Zwei Tore für die "Gunners" steuerte der Tscheche Tomas Rosicky bei, der in der vergangenen Saison noch für Borussia Dortmund spielte. Trainer Arsene Wenger schonte Keeper Lehmann und ließ dafür Ersatztorwart Manuel Almundia spielen.

Arsenal-Trainer Wenger: Schonung für Lehmann
Getty Images

Arsenal-Trainer Wenger: Schonung für Lehmann

Eine Pause bekam auch Michael Ballack. Aber auch ohne den Kapitän der deutschen Nationalmannschaft zog Meister FC Chelsea im Spaziergang in die dritte Runde ein. Die "Blues" besiegten den Viertligisten Macclesfield Town 6:1. Frank Lampard schoss dabei drei Treffer.

Moritz Volz konnte sich ebenfalls in Szene setzen. Der Verteidiger steuerte einen Treffer zum 2:2 des FC Fulham bei Leicester City bei. Damit kommt es zu einem Wiederholungsspiel in Fulham. Pausieren musste der frühere Bundesligaprofi Marco Reich aufgrund einer Handgelenksverletzung. Dennoch kam der Zweitligist Crystal Palace zu einem mühsamen 2: 1-Erfolg über den Viertligisten Swindon Town.

bri/sid



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.