Primera División Remis zwischen Atlético und Real Madrid macht Barcelona zum Gewinner des Spieltags

Kaum Chancen und keine Tore im Madrider Derby. Das Remis verhalf dem FC Barcelona, zu den beiden Teams aufzuschließen. Auch dank einer Torvorbereitung von Torhüter Marc-André ter Stegen.

Viel Kampf, keine Tore im Madrider Derby
Javier Soriano/AFP

Viel Kampf, keine Tore im Madrider Derby


Das Madrider Derby zwischen Atlético und Real Madrid wurde zu einer intensiven, aber chancenarmen Angelegenheit. Nur drei Schüsse aufs Tor brachten die Gäste zustande, die Gastgeber gar nur einen. Folgerichtig endete die Partie vor 62.032 Zuschauern im Wanda Metropolitano 0:0. Atléti wartet so weiterhin seit mehr als viereinhalb Jahren auf einen Heimsieg in der Liga gegen den Stadtrivalen.

Die beste Chance des Spiels hatte in der 75. Minute Reals Angreifer Karim Benzema, doch Jan Oblak im Tor der Gastgeber konnte den Kopfball des Franzosen mit einer starken Aktion entschärfen. Toni Kroos zeigte im Mittelfeld eine gute Leistung, der Ex-Frankfurter Luka Jovic wurde erst in der 88. Minute für Benzema eingewechselt und konnte sich nicht mehr in Szene setzen.

Real ist mit 15 Punkten Tabellenführer der Primera División, dahinter liegen das Überraschungsteam aus Granada und Atléti mit je 14 Punkten, einen Zähler vor dem FC Barcelona und Real Sociedad.

Real empfängt am Dienstag in der Champions League den FC Brügge (18.55 Uhr), Atléti tritt gute zwei Stunden später bei Lok Moskau an (21 Uhr, beide Partien im Liveticker bei SPIEGEL ONLINE).

FC Getafe - FC Barcelona 0:2 (0:1)

Meister FC Barcelona hat auch dank Torhüter Marc-André ter Stegen einen Schritt aus Krise gemacht. Die Katalanen, die am Mittwoch in der Champions League in der Gruppe von Borussia Dortmund auf Inter Mailand treffen (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE), gewannen beim FC Getafe 2:0 (1:0).

Ter Stegen gab mit einem langen Ball die Vorlage für den Führungstreffer in der 41. Minute durch Luis Suárez. Junior Firpo (49.) legte das zweite Tor nach. Barcelonas Innenverteidiger Clement Lenglet sah in der Schlussphase Gelb-Rot (82.). Barcelona war mit zwei Niederlagen in den ersten sechs Spielen schwach in die Saison gestartet.

mfu/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.