+++ Fußball-Transferticker +++ FC Bayern soll vor Verpflichtung von Roca stehen

Greift der FC Bayern kurz vor Ladenschluss doch noch einmal auf dem Transfermarkt zu? Marc Roca soll nach München wechseln. Shkodran Mustafi ist derweil noch auf der Suche nach einem neuen Klub.

Noch trägt Marc Roca ein spanisches Trikot
Alex Caparros Getty Images

Noch trägt Marc Roca ein spanisches Trikot


GERÜCHTE

Werden die Bayern doch noch mal aktiv?

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München wird offenbar doch noch einmal auf dem Transfermarkt tätig und steht wohl vor einer Verpflichtung des spanischen U21-Europameisters Marc Roca. Das berichtet die französische Sporttageszeitung "L'Equipe".

Demnach soll der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler für eine festgeschriebene Ablösesumme von 40 Millionen Euro von Espanyol Barcelona an die Säbener Straße wechseln, wo er einen Fünfjahresvertrag erhalten soll. Roca steht bei den Katalanen noch bis 2022 unter Vertrag.

Mustafi hat wohl keine Zukunft in London mehr

Für Ex-Weltmeister Shkodran Mustafi gibt es beim FC Arsenal keine Perspektive mehr. Trainer Unai Emery forderte den deutschen Fußball-Nationalspieler sowie den Ägypter Mohamed Elneny auf, sich vor dem Ende des europäischen Transferfensters am 2. September eine "andere Herausforderung" zu suchen. Beide würden ansonsten bei Arsenal nicht über Nebenrollen hinauskommen, wurde der Coach in englischen Medien zitiert.

Das bedeutet für Mustafi, der 2016 für 41 Millionen Euro aus Valencia zum FC Arsenal gewechselt war, dass ihm nur noch gut eine Woche Zeit bleibt, einen neuen Arbeitgeber zu finden. Interesse an dem 20-maligen Auswahlspieler hatte der AS Monaco, ein Transfer kam aber nicht zustande.

BESCHLOSSENE SACHE

Mexiko-Star Lozano geht nach Neapel

Der italienische Spitzenklub SSC Neapel hat den mexikanischen WM-Star und Deutschland-Schreck Hirving "Chucky" Lozano verpflichtet. Der 24-Jährige wechselt von der PSV Eindhoven nach Neapel, wo er einen Fünfjahresvertrag unterzeichnet. Das bestätigte Neapels Klubchef Aurelio De Laurentiis.

Die Ablösesumme soll 42 Millionen Euro betragen, 4,5 Millionen Euro soll der antrittsschnelle Flügelspieler bei seinem neuen Klub pro Jahr kassieren. Im WM-Vorrundenspiel 2018 in Moskau hatte Lozano mit seinem Treffer den 1:0-Überraschungserfolg von El Tri gegen WM-Titelverteidiger Deutschland perfekt gemacht.

Köln verleiht Özcan

Bundesligist 1. FC Köln hat Mittelfeldspieler Salih Özcan bis zum Saisonende an den Zweitligisten Holstein Kiel ausgeliehen. Zuvor war der Vertrag mit dem 21-Jährigen bis 2021 verlängert worden. Der gebürtige Kölner Özcan trägt seit 2007 das FC-Trikot und durchlief alle Nachwuchsteams des Bundesligaaufsteigers. Sein Debüt im Oberhaus gab der deutsche U21-Nationalspieler im September 2016. Seitdem lief der Mittelfeldspieler insgesamt 62-mal für die Kölner in der Bundesliga (36), der 2. Liga (15) sowie im DFB-Pokal (sechs) und in der Europa League (fünf) auf.

aha/sid/dpa



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ge1234 23.08.2019
1. Solange...
.... irgendwelche Trainer/Vorstandsvorsitzende/Präsidenten versuchen, Spieler trotz gültigem Vertrag aus dem Verein zu ekeln, brauchen sie sich nicht beschweren, wenn Spieler trotz gültigem Vertrag versuchen, sich aus dem Verein zu streiken!
forky 23.08.2019
2. FC International
Inzwischen gleicht sicher der FC Bavaria den Operettenstadln in Manchester oder Paris an. Der FCB stand früher für den Maier Sepp, Gerd Müller, unseren Franzl und später für Matthäus, Lahm und Kahn. Wenn man Alaba wohlwollend als Fußballdeutscher einrechnet, wird eine normale Startformation im Regelfall nur noch 3-4 Spieler aufweisen, die hier ausgebildet wurden und hier aufgewachsen sind. Da wird aber das Mir san mir immer schwerer werden. Vor allem da ja auch keine Spieler mehr aus dem Juniorenbereich nachwachsen.
Nonvaio01 23.08.2019
3. tja so ist das eben
Zitat von forkyInzwischen gleicht sicher der FC Bavaria den Operettenstadln in Manchester oder Paris an. Der FCB stand früher für den Maier Sepp, Gerd Müller, unseren Franzl und später für Matthäus, Lahm und Kahn. Wenn man Alaba wohlwollend als Fußballdeutscher einrechnet, wird eine normale Startformation im Regelfall nur noch 3-4 Spieler aufweisen, die hier ausgebildet wurden und hier aufgewachsen sind. Da wird aber das Mir san mir immer schwerer werden. Vor allem da ja auch keine Spieler mehr aus dem Juniorenbereich nachwachsen.
man ist aber mitglied bei einem Verein, nicht bei den angestellten spielern. Leider gibt es kaum weltklasse deutsche spieler, liegt wohl eher daran.
Bärwurz 1412 23.08.2019
4. Ich gestehe,
dass ich von den meisten Transferspielern vor dem Bayerninteresse nix gewusst habe (Ausnahme: Sane). Aber wenn sie sich jetzt auch noch Roca krallen, kann zumindest Kovac zeigen, was er wirklich drauf hat. Dann denke ich sogar über Sky nach. :-)
briancornway 23.08.2019
5. Ein Mann, ein Ball
Zitat von Bärwurz 1412dass ich von den meisten Transferspielern vor dem Bayerninteresse nix gewusst habe (Ausnahme: Sane). Aber wenn sie sich jetzt auch noch Roca krallen, kann zumindest Kovac zeigen, was er wirklich drauf hat. Dann denke ich sogar über Sky nach. :-)
Es ist nicht damit zu rechnen, dass Roca nach München kommt, Hoeneß hat klar gesagt, dass der Kader vollständig ist. Aber vielleicht tut sich im Winter was, falls es bis dahin nötig erscheint.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.