Bayern-Niederlage in Madrid Neuer mit schwerer Fußverletzung

Für Nationaltorhüter Manuel Neuer ist die Saison wohl vorbei: Der Bayern-Profi erlitt beim Champions-League-Aus der Münchner in Madrid eine Fraktur im linken Fuß. Er soll damit acht Wochen ausfallen.

Manuel Neuer
Getty Images

Manuel Neuer


Mitten im Schmerz über den Viertelfinal-K.o. gegen Real Madrid ereilt den FC Bayern die nächste bittere Nachricht: Torhüter Manuel Neuer erlitt beim Champions-League-Duell gegen Real Madrid einen Bruch am Fuß und wird damit aller Voraussicht für den Rest der Saison ausfallen.

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge sagte: "Manuel Neuer hat sich schwer verletzt, er wird acht Wochen ausfallen." Die Bundesliga endet am 20. Mai. Eine Woche später findet das DFB-Pokal-Finale in Berlin statt. Um den Endspiel-Einzug spielt der FC Bayern am 26. April gegen Borussia Dortmund (20.45 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Der Nationaltorhüter zog sich laut erster Diagnose eine Fraktur im linken Fuß zu. Nach der Rückkehr wird Neuer in München eingehend untersucht, danach wird die weitere Behandlung festgelegt.

Laut Vereinsangaben aus der Nacht zum Mittwoch erlitt der 31-Jährige die Verletzung unmittelbar vor dem Gegentreffer von Cristiano Ronaldo zum 2:3 in der Verlängerung des Rückspiels (109. Minute). Die Partie endete 2:4. Neuer war erst vor drei Wochen am linken Fuß operiert worden.

max/jan/dpa



insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lordofaiur 19.04.2017
1. Fragwürdig
Seit gestern habe ich den Glauben in den Sport Fußball verloren. Es riecht stark nach Schiebung. Anscheinend wollen die dunklen Mächte des Weltfußballs Real und den Rest der spanischen Top-Mannschaften zumindest im HF der CL sehen. Ein ungerechter Platzverweis, zwei (!) Abseitstore waren zuviel für den FC Bayern. Ich finde das nur noch ekelhaft von Kassai und co.
tobilechat 19.04.2017
2. Sforza FCB
Martinez spielte mannschaftsschaedigend, Vidal an der Grenze dazu. Was Ancelotti in München vorhat, weiß der Geier!. Pep wollte, Ancelotti kann nicht, selbst wenn er wollte?. Einen wie Vidal kann man nach gelb und dem ersten gelbroten Foul auch gerne mal proaktiv rausnehmen, andere Trainer machen so etwas schon mal hin und wieder. Ein schlechter Mann mehr ist besser als einer weniger, selbst wenn der Eingewechselt das taktische Gefüge sprengt. Real war abgezockter, Glückwunsch, Zizou, auch für Deinen Respekt vor dem Gegner. Real wird immer ein Trick einfallen, wie man die Millionen für einen Ronaldo, der ja schon immer den Unterschied machen kann, zusammenkratzt. Siehe Grundstückstausch mit der Stadt Madrid. Oder eine Bank gibt einfach mal 200 Millionen Euro zu Spottzinsen und ohne Sicherheiten, allein die Marke "Real Madrid" reicht. Wer weiß schon, wie man sich die erarbeitet hat. Die Finanzen sind mit Sicherheit die Basis. Worauf gründet Madrid seine Basis?. Halbseidene Finanztricks?. Für mich ein klares "Ja". Das "Financial Fairplay" der UEFA ist Augenwischerei und meint etwas ganz anderes, hat etwas anderes zum Inhalt. Gleiche Finanzierungsregeln für alle, ja, Vermeidung von halbseidenem Finanzgebahren a la Real, nein. Hoffnungsvollerweise muss ich sagen, dass die Hoffnung besteht, das Reals schmutziger Grundstücksdeal mit der Stadt Madrid vor Einführung der Regeln des "Financial Fairplays" eingefädelt wurde und heute so nicht mehr möglich wäre. Na und?. Wenn nicht so, dann eben auf eine andere halbseidene Art und Weise. Real wird die Kreativität nie Ausgehen, zumindestest nicht die kriminelle Energie, falls es die haben sollte.
stoffi 19.04.2017
3.
Zitat von lordofaiurSeit gestern habe ich den Glauben in den Sport Fußball verloren. Es riecht stark nach Schiebung. Anscheinend wollen die dunklen Mächte des Weltfußballs Real und den Rest der spanischen Top-Mannschaften zumindest im HF der CL sehen. Ein ungerechter Platzverweis, zwei (!) Abseitstore waren zuviel für den FC Bayern. Ich finde das nur noch ekelhaft von Kassai und co.
Kassai pfeift immer gegen deutsche Mannschaften. Als ich seinen Namen las, dachte ich, oh weh, da können die mit dem Ar... Lapaloma pfeifen und kriegen trotzdem eins drüber. Ist dumm gelaufen, hier hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen. Der FCB kann dennoch auf seine Leistung stolz sein. Soviel Kampfgeist und Siegerwille sind leider vom Schiri zunichte gemacht worden. Gute Besserung Manuel
Anja K. 19.04.2017
4.
Also ungerechtfertigt fand ich persönlich das nicht. Immerhin war Vidal schon vorbelastet und hat trotzdem weiter gefoult. Da waren dann noch einige Ermahnungen dabei und in der ein oder anderen Szene hätte er auch schon davor noch eine gelbe Karte sehen können. Die Tore selbst zeigen auch eher, dass der Video Beweis dringend nötig ist.
ackergold 19.04.2017
5.
Zitat von lordofaiurSeit gestern habe ich den Glauben in den Sport Fußball verloren. Es riecht stark nach Schiebung. Anscheinend wollen die dunklen Mächte des Weltfußballs Real und den Rest der spanischen Top-Mannschaften zumindest im HF der CL sehen. Ein ungerechter Platzverweis, zwei (!) Abseitstore waren zuviel für den FC Bayern. Ich finde das nur noch ekelhaft von Kassai und co.
Tja, Orbans langer Arm reicht bis nach Madrid. Aber mal ehrlich: die Karriere dieses Gespanns dürfte wohl gestern beendet worden sein, denn es gibt in Europa gefühlt 5000 internationale Top-Schiedsrichter, die es besser können und nicht wenige davon pfeifen in der Kreisliga.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.