Deutlicher Sieg gegen Pilsen FC Bayern stellt Champions-League-Rekord auf

Mit einem lockeren 5:0-Erfolg gegen Viktoria Pilsen hat sich der FC Bayern eine Bestmarke gesichert: Die Münchner sind nun seit 31 Gruppenspielen in der Champions League ungeschlagen.
Leroy Sané bei einem seiner beiden Tore gegen Pilsen

Leroy Sané bei einem seiner beiden Tore gegen Pilsen

Foto: Alexander Hassenstein / Getty Images

Der FC Bayern München hat auch seine dritte Champions-League-Partie in dieser Saison gewonnen. Gegen Viktoria Pilsen trafen Leroy Sané (2), Serge Gnabry, Sadio Mané und Eric Maxim Choupo-Moting zum ungefährdeten 5:0 (3:0)-Sieg. Am Abend treffen in Gruppe C noch Inter Mailand und der FC Barcelona aufeinander (21 Uhr). Beide haben bislang drei Punkte holen können.

Der deutsche Rekordmeister ist damit seit 31 Gruppenspielen in der Champions League ohne Niederlage und überholt Real Madrid, das zwischen 2012 und 2017 auf 30 ungeschlagene Partien gekommen war.

Im Vergleich zum lockeren 4:0-Ligasieg gegen Bayer Leverkusen veränderte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann seine Startformation auf vier Positionen: Neben den beiden coronainfizierten Thomas Müller und Joshua Kimmich erhielten auch Benjamin Pavard und Marcel Sabitzer eine Pause. Dafür rückten Serge Gnabry, Leon Goretzka, Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui in die erste Elf.

Die Rollen waren klar verteilt: Hier die mit zwei Siegen bei Inter Mailand und gegen den FC Barcelona gestarteten Gastgeber, dort die noch punktlosen Gäste aus Tschechien. Der Spielverlauf entwickelte sich dementsprechend – druckvolle Bayern erarbeiteten sich Chance auf Chance, der tschechische Meister war um Schadensbegrenzung bemüht.

Ryan Gravenberch (unten) durfte ausnahmsweise von Beginn an ran

Ryan Gravenberch (unten) durfte ausnahmsweise von Beginn an ran

Foto: IMAGO / IMAGO/ActionPictures

Dies funktionierte allerdings nur wenige Minuten, bevor Sané nach Doppelpass mit Musiala den Ball unter die Querlatte jagte (7. Minute). Kurz darauf legte Goretza den Ball für Gnabry auf, der überlegt aus knapp 15 Metern ins untere rechte Toreck vollendete (13. Minute). Die Vorentscheidung dann nach nur 21 Minuten: Mané setzte sich bei einem tollen Sololauf gegen gleich mehrere Gästespiele durch und überwand Pilsens Torhüter Tvrdon mit einem strammen Schuss.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auch in der zweiten Hälfte bekamen überforderte Gäste die Münchner Offensive nicht in den Griff: Sané erhöhte auf 4:0 (50.), bevor der eingewechselte Choupo-Moting zum 5:0 traf (59.).

Mit dem Sieg bauten die Münchner eine beeindruckende Serie aus: Seit dem 2:3 gegen Manchester City im Dezember 2013 haben sie in der Gruppenphase der Champions League vor eigenem Publikum 25 Siege und ein Remis geholt.

Bereits kommende Woche stehen sich beide Teams erneut gegenüber. Dann reisen die Münchner nach Pilsen. Anstoß ist Mittwoch, 21 Uhr (TV: Dazn). Zuvor geht's für den FC Bayern noch zum Bundesligaspitzenspiel bei Borussia Dortmund (Samstag, 18.30 Uhr, TV: Sky).

mfu
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.