FC Bayern Nerlinger tritt gegen van Gaal nach

Christian Nerlinger hat gegen Louis van Gaal nachgekartet: Der Sportdirektor von Bayern München sprach von "schwer zu akzeptierende Situationen im Umgang mit den Spielern". Trotzdem attestierte er dem ehemaligen Bayern-Coach außergewöhnliche Fähigkeiten als Trainer.

Bayern Sportdirektor Nerlinger: "Es gab extreme, schwer zu akzeptierende Situationen"
dapd

Bayern Sportdirektor Nerlinger: "Es gab extreme, schwer zu akzeptierende Situationen"


Hamburg - Sportdirektor Christian Nerlinger vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat Ex-Trainer Louis van Gaal kritisiert. "Wir sind jetzt wieder ein Verein, wo alle in die gleiche Richtung gehen. Ohne die Reibungsverluste, ohne die Nebenkriegsschauplätze aus der letzten Saison", sagte Nerlinger im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".

Im zweiten Jahr unter der Führung van Gaals hätten sich die negativen Erlebnisse zu sehr gesteigert. "Es gab extreme, schwer zu akzeptierende Situationen im Umgang mit den Spielern, er ging immer an die Grenzen", sagte Nerlinger, der aber gleichzeitig betonte, dass der Niederländer dennoch außergewöhnliche Fähigkeiten als Trainer und Kommunikator habe.

Louis van Gaal war in München nach knapp zwei Jahren am 10. April trotz eines bis Juni 2012 laufenden Vertrages beurlaubt worden. Im ersten Jahr hatte er die Münchner zum Gewinn der Meisterschaft, zum Pokalsieg und ins Champions-League-Finale geführt.

Mit Blick auf künftige Erfolgspläne und die Zusammenstellung des Kaders äußerte sich Nerlinger auch zu den Wechselgerüchten um die Mittelfeldspieler Marco Reus und Mario Götze. "Das haben wir noch nicht mal andiskutiert", betonte er, bemerkte aber: "Klar, Reus ist ein interessanter Spieler." Zuletzt war in der Öffentlichkeit über einen Wechsel der Akteure von Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund spekuliert worden. Im Vertrag des 22-jährigen Reus soll eine Ausstiegsklausel stehen, durch die er Mönchengladbach im Sommer 2012 für eine festgeschriebene Ablösesumme von rund 18 Millionen Euro verlassen kann.

mib/sid/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.