FC Bayern Süle positiv auf Corona getestet

Hansi Flick muss umbauen: Innenverteidiger Niklas Süle fällt vorerst aus und fehlt damit wohl auch im Topduell gegen den BVB. Der Nationalspieler befindet sich nach einem positiven Corona-Test in Quarantäne.
Niklas Süle ist an Covid-19 erkrankt

Niklas Süle ist an Covid-19 erkrankt

Foto: Alexander Hassenstein/POOL/EPA-EFE/Shutterstock

Der FC Bayern muss vorerst auf Innenverteidiger Niklas Süle verzichten. Wie der Klub mitteilte, ist der Nationalspieler positiv auf das Coronavirus getestet worden und befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Damit dürfte Süle weder für das Champions-League-Duell gegen RB Salzburg am Dienstag (21 Uhr) noch für das Spitzenspiel am Samstag gegen Borussia Dortmund zur Verfügung stehen. Auch die Länderspielreise mit dem DFB-Team Mitte November könnte der 25 Jahre alte Abwehrspieler verpassen. Noch am Samstag hatte Süle beim 2:1-Erfolg gegen den 1. FC Köln auf dem Platz gestanden.

Wie der FC Bayern mitteilte, gehe es Süle gut. Es ist nicht der erste positive Corona-Test beim Klub: Süles Teamkollege Serge Gnabry hatte aus demselben Grund im Oktober zwei Pflichtspiele aussetzen müssen. Das Testergebnis Gnabrys stellte sich jedoch im Nachhinein als falsch-positiv heraus. Aufgrund steigender Corona-Fallzahlen in ganz Deutschland spielt die Bundesliga im November ohne Zuschauer in den Stadien.

cev
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.