Bayern-Trainer Rummenigge will Guardiolas Vertrag vorzeitig verlängern

Geht es nach Karl-Heinz Rummenigge, soll Trainer Josep Guardiola möglichst lange in München bleiben. "Pep ist ein Segen für den FC Bayern."
Bayern-Trainer Guardiola: Vorzeitige Vertragsverlängerung möglich

Bayern-Trainer Guardiola: Vorzeitige Vertragsverlängerung möglich

Foto: MICHAEL DALDER/ REUTERS

Hamburg - Karl-Heinz Rummenigge hat Trainer Josep Guardiola zu Gesprächen über eine mögliche Vertragsverlängerung eingeladen. "Pep ist kein Mensch, der Wert auf frühzeitiges Verlängern legt. Aber ich habe ihm schon zu verstehen gegeben, wann immer er Lust hat, wir oder ich stehen bereit", sagte der Vorstandschef des FC Bayern nach der Jahreshauptversammlung der Münchner. Guardiola, der nach seiner Zeit beim FC Barcelona eine Auszeit von einem Jahr nahm und nun in der zweiten Saison bei den Bayern wirkt, hat noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016.

Schon während der Versammlung, auf der die Münchner das beste Geschäftsjahr ihrer Geschichte verkündet hatten, lobte Rummenigge den Trainer überschwänglich. "Pep ist ein Segen für den FC Bayern. Ich werde alles dafür tun, dass dieser Trainer und Mensch so lange wie möglich in München bleibt", sagte Rummenigge.

Mit einer möglichen Ausdehnung des Vertrags wolle er keineswegs nerven, erklärte der Vorstandschef später, "aber ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ich ihn extrem wertschätze und ich auch weiß, dass er der vielleicht wichtigste Angestellte von Bayern München ist". Guardiola hatte in seiner ersten Saison die Deutsche Meisterschaft mit 19 Punkten Vorsprung gewonnen, in der Champions League kam das Aus im Halbfinale gegen Real Madrid.

krä/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.