Chelsea-Stürmer Englischer Verband sperrt Costa ein weiteres Spiel

Diego Costa fehlt dem FC Chelsea insgesamt drei Spiele. Nach seinem Platzverweis im FA Cup wurde seine Sperre vom englischen Verband verlängert. Nicht geahndet wurde eine vermeintliche Beiß-Attacke.

Diego Costa
Getty Images

Diego Costa


Diego Costa vom FC Chelsea ist vom englischen Verband FA nachträglich wegen "ungebührlichen Verhaltens" für ein weiteres Spiel gesperrt worden. Costa hatte sich bei der 0:2-Niederlage der Blues im FA-Cup-Viertelfinale am 12. März beim FC Everton über einen Platzverweis (Gelb-Rote) beschwert und zunächst geweigert, den Platz zu verlassen.

Da der spanische Nationalspieler in dieser Saison bereits wegen einer Tätlichkeit nachträglich für zwei Spiele gesperrt worden war, hatte der Platzverweis automatisch eine Zwei-Spiele-Sperre nach sich gezogen. Nachdem er bereits das Spiel gegen West Ham United (2:2) verpasste, muss Costa nun auch gegen Aston Villa am kommenden Samstag und eine Woche darauf bei Swansea City aussetzen.

Der Verband verurteilte den Stürmer überdies zu einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 25.000 Euro. Außerdem wurde er ermahnt, sich künftig gebührlich zu verhalten.

Keinen Beweis fand die Disziplinarkommission für die Anschuldigung, Costa habe Evertons Gareth Barry gebissen. Dies legten TV-Bilder nahe. Barry hatte Costa jedoch entlastet. Auch Costas abfällige Geste in Richtung der Heimfans in der Halbzeitpause hat keine Folgen für den 27-Jährigen.

krä/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
motzemichel 01.04.2016
1.
Hat mal jemand ne Statistik, wie viele Sperren der Typ schon absitzen musste bzw wie viele (schwere) Fouls und Unsportlichkeiten er schon begangen hat? ?? Das ist doch nur noch lächerlich was Costa veranstaltet...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.