Aus im Liga-Pokal Liverpool rutscht in die Krise

Zufrieden mit der Leistung, aber nicht mit dem Ergebnis: Jürgen Klopp musste mit dem FC Liverpool den nächsten Rückschlag hinnehmen. Im Halbfinale des Liga-Pokals scheiterten die "Reds" an Southampton.

Jürgen Klopp
Getty Images

Jürgen Klopp


Der FC Liverpool ist im Halbfinale des englischen Liga-Pokals gescheitert. Das Team von Trainer Jürgen Klopp unterlag dem FC Southampton im Rückspiel 0:1 (0:0). Das Hinspiel hatten die "Reds" ebenfalls 0:1 verloren. Durch die Niederlage gerät Liverpool weiter in die Krise. Im Januar konnte bislang nur ein Pflichtspiel gewonnen werden, in der Premier League rutschte die Mannschaft vom zweiten auf den vierten Platz ab und verlor den Anschluss an Tabellenführer Chelsea.

Klopp ärgerte sich anschließend über die vergebenen Chancen seines Teams. "Ich bin zufrieden mit der Leistung, aber nicht mit dem Ergebnis. Wir hatten sieben gute Möglichkeiten. Wir mussten treffen, und das haben wir nicht getan, deshalb sind wir ausgeschieden", sagte der Coach.

Er setzte gegen Southampton auf vier ehemalige Bundesliga-Akteure - Roberto Firmino (Hoffenheim), Joel Matip (Schalke) und die Deutschen Emre Can (Leverkusen) und Loris Karius (Mainz) - in der Startelf und erlebte seine Mannschaft über weite Strecken als spielbestimmende Mannschaft. In der Schlussphase gelang Southampton durch Shane Long (90.+1 Minute) die Entscheidung.

Im Endspiel des Vorjahres hatte Liverpool im Elfmeterschießen gegen Manchester City (1:3) verloren. Im zweiten Halbfinale stehen sich Manchester United und Hull City gegenüber. Den ersten Vergleich gewann United im eigenen Stadion mit 2:0, das Rückspiel findet am Donnerstag (20.45 Uhr) statt. Das Finale wird am 26. Februar im Londoner Wembley Stadion ausgetragen.

max/dpa/sid

insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
steve72 26.01.2017
1.
Klopp ist ein Mensch der schwer mit der Tatsache leben kann das verlieren zum Geschäft dazugehört.Einen Mann in seinem Alter sollte man zutrauen sich im Zaun zu halten gerade was sein Verhalten gegenüber Schiris betrifft ,das hat nichts mit Leidenschaft zu tun sondern mit mangelnden Respekt und einem schlechten Vorbild .
bk69 26.01.2017
2. Große Krise
Im Halbfinale aus dem Pokal ausgeschieden - das passiert echt keiner anderen Spitzenmannschaft: Chelsea, Tottenham, ManCity, ManUnited und Arsenal stehen alle im Finale! Und dann nur Platz 4 in der Liga nachdem man letztes Jahr 8. wurde. Eigentlich sollte doch die Meisterschaft gesetzt sein. Und wenn man jetzt am Wochenende nicht Chelsea vom Platz fegt - die sind auch nur 1. in der Liga - dann ist aber die Krise nochmals größer. Außerdem ist die Offensive von Liverpool ein Witz: Gerade mal 51 Tore in der Liga, da gibt es ... ähm... keine Mannschaft die besser ist.
spadoni 26.01.2017
3. FC Liverpool
Der FCL ist schon lange keine Spitzenmannschaft mehr!!! Auch nicht mit Klopp der ja schon mit Liverpool von den deutschen Medien mit viel Vorschusslorbeeren bedacht wurde und schon als Meister gehandelt wurde. Dabei sind die Resulata
roenga 26.01.2017
4.
Zitat von steve72Klopp ist ein Mensch der schwer mit der Tatsache leben kann das verlieren zum Geschäft dazugehört.Einen Mann in seinem Alter sollte man zutrauen sich im Zaun zu halten gerade was sein Verhalten gegenüber Schiris betrifft ,das hat nichts mit Leidenschaft zu tun sondern mit mangelnden Respekt und einem schlechten Vorbild .
Wo steht denn hier irgend etwas über einen Klopp Ausraster gegenüber dem Schiri? Der Mann wird doch wohl noch nach dem ausscheiden seiner Mannschaft anmerken dürfen, dass ihn das nicht glücklich macht!
viceman 26.01.2017
5. warum soll liverpool
in der "krise" sein? ausscheiden im pokalhalbfinale und platz 4 in der meisterschaft , was ist da schlimm drann? ich denke der vorjahresmeister wäre froh, bei einem solchen stand. aber gemessen an den ganz großen klubs, muß klopp und liverpool noch zulegen. zeit dafür sollte man haben und wird man sicher auch geben... dann werden sie eben erst nächstes jahr meister ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.