Diskriminierung von Homosexuellen Fifa verlangt von russischer Regierung Klarstellung

Ein "tolles Turnier, unabhängig von sexueller Orientierung" sollen die Zuschauer bei der Fußball-WM 2018 erleben, das erwartet der Weltverband Fifa. Das im Gastgeberland Russland geltende Anti-Homosexuellen-Gesetz steht dieser Hoffnung im Weg. Nun fordert die Fifa "Klarstellungen".
Anti-Putin-Protest in London: Fifa verlangt 2018 WM ohne Diskriminierungen

Anti-Putin-Protest in London: Fifa verlangt 2018 WM ohne Diskriminierungen

Foto: LUKE MACGREGOR/ REUTERS
luk/dpa/sid