Klub-WM Real Madrid zieht ins Finale ein

Souveräner Auftritt von Real Madrid: Mit einem 4:0 gegen Cruz Azul ist der Champions-League-Sieger ins Endspiel der Klub-WM eingezogen. Toni Kroos und Sami Khedira kamen zum Einsatz, einen echten Beitrag zum Sieg leistete nur einer der beiden.

Jubelnde Real-Spieler: Klarer Sieg gegen Cruz Azul
REUTERS

Jubelnde Real-Spieler: Klarer Sieg gegen Cruz Azul


Hamburg - Champions-League-Sieger Real Madrid ist mühelos ins Finale der Klub-Weltmeisterschaft eingezogen. Der spanische Rekordmeister setzte sich in Marokko durch ein 4:0 (2:0) gegen den mexikanischen Vertreter CD Cruz Azul durch.

Der deutsche Nationalspieler Toni Kroos leitete den Erfolg der "Königlichen" nach einer Viertelstunde per Freistoß ein, Sergio Ramos traf per Kopf (15. Minute). Die weiteren Treffer erzielten Karim Benzema (36.), Gareth Bale (50.) und Isco (72.). In der 39. Minute parierte Madrids Torhüter Iker Casillas einen schwach geschossenen Foulelfmeter von Gerardo Torrado.

Kroos wurde in der 73. Minute ausgewechselt, für ihn kam sein Nationalmannschaftskollege Sami Khedira in die Partie. Superstar Cristiano Ronaldo spielte durch, blieb jedoch ohne Tor.

Das Spiel war wegen heftiger Regenfälle und des unbespielbaren Platzes von Rabat nach Marrakesch verlegt worden. Im Endspiel trifft Real auf den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen dem argentinischen Club San Lorenzo aus Buenos Aires und Auckland City.

tim/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Trainspotter 17.12.2014
1.
Unbespielbarer Platz? Für Cruz Azul und die Western Sydney Wanderers war er bei strömenden Regen grad noch gut genug, obwohl selbst da in jeder Freizeit Liga das Spiel abgesagt worden wäre. Aber ich dachte mir schon, dass Blatter es nicht zulassen würde, dass Ronaldo auf so einem Platz spielt. Eine weitere Schande für die FIFA, die mich immer mehr anwidert.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.