Fifa-Korruption "Beckenbauer hat vier Jahre den Mund nicht aufbekommen"

Die Fifa steckt in der Korruptionskrise, DFB-Boss Zwanziger will die Zukunft des Weltverbands nun mit Experten diskutieren - Sylvia Schenk von Transparency International ist skeptisch. Sie kritisiert die Zusammensetzung der Runde, vor allem die Teilnahme des Ex-Fifa-Manns Franz Beckenbauer.
Fußballfunktionäre Beckenbauer (l.) und Zwanziger: "Bitte um ein Gespräch"

Fußballfunktionäre Beckenbauer (l.) und Zwanziger: "Bitte um ein Gespräch"

Foto: Alexander Hassenstein/ Bongarts/Getty Images
Das Interview führte Steffen Schneider