Finanzsorgen Cottbus versteigert Ede Geyers Dienstwagen

Er hat erst 45.000 Kilometer auf der Uhr, eine indirekt beleuchtete Mittelkonsole und eine glänzende Geschichte. Der Dienstwagen von Eduard Geyer wartet bei Ebay auf einen Käufer. Wer den Drei-Liter-Diesel des 60-Jährigen künftig chauffieren möchte, muss tief in die Tasche greifen.

Von


Trainer Geyer: Sonnenblende handsigniert

Trainer Geyer: Sonnenblende handsigniert

Cottbus - Wäre doch nur alles so einfach wie die Handhabung eines modernen PKW. Eduard Geyer, bis zum 23. November 2004 Trainer des FC Energie Cottbus, hätte sich für seine damalige Abwehr sicher auch gerne ein funktionierendes Stabilitätsprogramm gewünscht. Oder wenigstens ein Navigationssystem. Immerhin in seinem Dienstwagen konnte er auf ein solches vertrauen - eines der vielen Extras seines BMW 530 Diesel.

Der Verein versteigert das edle Gefährt seines ehemaligen Übungsleiters jetzt beim Internet-Auktionshaus Ebay. Bei geschätzten 5,5 Millionen Euro Verbindlichkeiten wirkt der Kaufpreis gerade zu lächerlich: 36.501 Euro muss der künftige Besitzer mindestens investieren. Der Gegenwert ist reell: Neben einem ehrlichen Auto mit geringer Laufleistung und Top-Ausstattung gibt es etwas Unbezahlbares on top: "Eduard Geyer hat die Sonnenblende auf der Fahrerseite eigenhändig signiert", heißt es in der Beschreibung der Auktion. Danach ist er nach Dubai ausgewandert, wo er den Club Al Nasr betreut.

Wer die Kaufsumme nicht auf einen Schlag bezahlen kann, kann das "Edemobil" alternativ für monatlich 660,68 Euro leasen. Dafür gibt es Sonderausstattungen wie das Lichtpaket mit Vorfeldbeleuchtung im Außenspiegel, Türöffnerbeleuchtung innen, Fußraumleuchten vorn, Türausstiegsleuchten hinten, zusätzliche Kofferraumbeleuchtung an der Heckklappe und Türfachbeleuchtung.

Außerdem verfügt der schwarze Flitzer laut Ebay-Beschreibung sowohl über das Paket "Nichtraucher" als auch über das Paket "Raucher" - was den potentiellen Käufer für Sekunden an der Authentizität zweifeln lässt. Doch der Verein nimmt einem auch diesen Zweifel: "Natürlich gibt es auch ein Echtheitszertifikat". Die Aktion endet in neun Tagen.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.