Unions Hübner für zwei Spiele gesperrt Beleidigung ja, aber wohl kein Rassismus

Zwei Spiele lang wird Florian Hübner seinem Klub Union Berlin fehlen. Er hatte Leverkusens Nadiem Amiri beleidigt. Die erhobenen Rassismus-Vorwürfe gegen Hübner bestätigte der DFB-Kontrollausschuss nicht.
Florian Hübner (rechts) im Zweikampf mit Leverkusens Nadiem Amiri

Florian Hübner (rechts) im Zweikampf mit Leverkusens Nadiem Amiri

Foto: 

Matthias Koch / imago images/Matthias Koch

cev/dpa
Mehr lesen über