WM-Vergabe 2018 und 2022 Die Dokumente, die Russlands Geheimdienst übersehen hat

Die Vergabe der Fußballweltmeisterschaften 2018 und 2022 ist eine Skandalgeschichte. Die nun geleakten Dokumente zeigen mögliche Verstrickungen Beckenbauers im korrupten System der Fifa.
Franz Beckenbauer bei einer Gala im April 2019: "Die Möglichkeit einer Stimmabgabe für Russland"

Franz Beckenbauer bei einer Gala im April 2019: "Die Möglichkeit einer Stimmabgabe für Russland"

Foto: Ina Fassbender/ AFP
Vergabe der WM 2018 an Russland

Vergabe der WM 2018 an Russland

Foto: Christian Hartmann/ REUTERS
Fußball-Whistleblowerin Bonita Mersiades

Fußball-Whistleblowerin Bonita Mersiades

Foto: Martin Hoffmann/ imago images