Fußball-Legende Beckenbauer wird "Sportbotschafter" Russlands

Fußball-Legende Franz Beckenbauer arbeitet künftig für den Verband Russischer Gasproduzenten. Der 66-Jährige soll als "Sportbotschafter" für sportliche Großereignisse in Russland werben.
Fußball-Legende Beckenbauer: Zusammenarbeit mit russischen Gasproduzenten

Fußball-Legende Beckenbauer: Zusammenarbeit mit russischen Gasproduzenten

Foto: Federico Gambarini/ dpa

Hamburg - Franz Beckenbauer hat mal wieder eine neue Aufgabe: Künftig wird der Fußball-Funktionär im Auftrag des russischen Staatskonzerns Gazprom für sportliche Großereignisse in Russland werben. Eine entsprechende Vereinbarung habe Moskaus neuer "Sportbotschafter" Beckenbauer mit dem von Gazprom geführten Verband Russischer Gasproduzenten (RGO) geschlossen, teilte Unternehmenschef Alexej Miller am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax mit.

Es handle sich um eine mehrjährige Zusammenarbeit, bestätigte das Management des zweimaligen Fußball-Weltmeisters auf Anfrage. Diese solle sich hauptsächlich auf sportliche Großprojekte konzentrieren: 2014 finden in Sotschi die Olympischen Winterspiele statt, in dem Jahr ist auch das erste Formel-1-Rennen in Russland geplant. 2016 richtet das Land die Eishockey-WM aus, zwei Jahre später die Fußball-Weltmeisterschaft. Der finanzielle Rahmen des Vertrags wurde nicht mitgeteilt.

Beckenbauer und Miller gaben die Zusammenarbeit bei einem RGO-Treffen im slowenischen Portoroz bekannt. Gazprom arbeitet bei Energieprojekten bereits eng mit Altkanzler Gerhard Schröder sowie Hamburgs Ex-Bürgermeister Henning Voscherau zusammen und sponsert in der Fußball-Bundesliga den FC Schalke.

max/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.