Bei Premiere von Fußball-Bundestrainerin Voss-Tecklenburg DFB-Frauen starten mit Sieg ins WM-Jahr

100 Tage vor Beginn der WM dürfen die DFB-Frauen jubeln: Das Team siegte im Testspiel bei WM-Gastgeber Frankreich. Damit glückte das Comeback von Dzsenifer Marozsan und der Start der neuen Cheftrainerin.

Die deutschen Spielerinnen feiern Torschützin Lea Schüller (Zweite von links)
DPA

Die deutschen Spielerinnen feiern Torschützin Lea Schüller (Zweite von links)


Perfekter Start für Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg: Die deutschen Frauenfußballerinen haben in der ersten Partie unter der neuen DFB-Cheftrainerin gewonnen, ihre Auswahl setzte sich 1:0 (1:0) im Testspiel gegen den kommenden WM-Gastgeber Frankreich durch. Die Partie fand vor 10.238 Zuschauern im französischen Laval statt.

Den Siegtreffer erzielte Lea Schüller (31. Minute) von der SGS Essen, Dzsenifer Marozsan feierte nach einer Lungenembolie ihr Comeback im DFB-Trikot. Damit ist dem deutschen Team auch ein erfolgreicher Start ins Jahr der Weltmeisterschaft gelungen, die vom 7. Juni bis 7. Juli stattfinden wird.

Unter der früheren Nationalspielerin Voss-Tecklenburg (125 Länderspiele) hofft der deutsche Fußball-Bund auf die Rückkehr in die absolute Weltspitze. Zuletzt war das DFB-Team im Viertelfinale der EM 2017 ausgeschieden. Trainerin war damals Steffi Jones, die im März 2018 gehen musste. Horst Hrubesch führte die deutschen Frauen anschließend als Interimscoach zur WM. Eine Analyse zur neuen Bundestrainerin Voss-Tecklenburg lesen Sie hier.

Trainerin Martina Voss-Tecklenburg
DPA

Trainerin Martina Voss-Tecklenburg

Das Auswärtsspiel in Frankreich war ein unterhaltsames Duell mit einigen Chancen auf beiden Seiten. In der zweiten Hälfte probierten die Trainerinnen mehr aus, es kam zu vielen Wechseln und Fehlern in den Abwehrreihen. Trotz leichter Überlegenheit in den zweiten 45 Minuten verpasste Frankreich aber den Ausgleich. Die französische Auswahl gehört bei der WM zum Kreis der Titelkandidaten und kassierte ihre erste Pleite nach acht Siegen in Serie.

Für Deutschland geht es mit den Testspielen gegen Schweden (6. April) und Japan (9. April) weiter. Im ersten deutschen WM-Duell wartet am 8. Juni China, die weiteren Vorrundengegner sind Spanien (12. Juni) und Südafrika (17. Juni). Ihren bisher letzten WM-Titel gewannen die DFB-Frauen bei der WM 2007 in China, beim vergangenen Turnier vor vier Jahren wurde das Team Vierter.

Frankreich - Deutschland 0:1 (0:1)
0:1 Schüller (31.)
Frankreich: Bouhaddi - Torrent, Tounkara, Renard, Karchaoui - Henry, Bussaglia (68. Bilbault) - Cascarino (85. Asseyi), Thiney (85. Geyoro), Diani (67. Gauvin) - Katoto
Deutschland: Frohms - Hendrich, Doorsoun, Elsig, Simon (72. Rauch) - Leupolz, Däbritz (60. Magull) - Huth, Marozsan (72. Lattwein), Schweers (90. Bühl) - Schüller (60. Gwinn)
Schiedsrichterin: Monsul (Ukraine)
Gelbe Karten: - / Leupolz, Gwinn, Lattwein
Zuschauer: 10.238

jan



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.