Sieg bei der Fußball-WM gegen Kamerun Ein Kopfballtor lässt Kanada jubeln

Kanada ist Weltranglistenfünfter, Kamerun nur auf Rang 46. Klare Sache also? Mitnichten: Die Afrikanerinnen hielten im WM-Gruppenspiel lange Zeit mit, für den Sieg sorgte eine Verteidigerin.

Torschützin Kadeisha Buchanan (l.)
Pascal GUYOT / AFP

Torschützin Kadeisha Buchanan (l.)


Kanada ist mit einem Erfolg in die Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich gestartet. Gegen Kamerun siegte das Team um Topangreiferin Christine Sinclair 1:0 (1:0) und hat damit vorläufig die Tabellenführung der Gruppe E übernommen. Das einzige Tor der Partie in Montpellier köpfte Kadeisha Buchanan kurz vor der Halbzeit.

Wer eine einseitige Partie zwischen dem Weltranglistenfünften Kanada und der Nummer 46. erwartet hatte, wurde zumindest in der ersten Hälfte überrascht: Zwar hatte der Favorit die Partie über weite Strecken unter Kontrolle, brachte sich aber auch durch Fehlpässe in Bedrängnis.

Die beste Gelegenheit für den Außenseiter hatte Claudine Meffometou in der 31. Minute - ihr Schuss ging etwa zwei Meter neben das Ziel. Die besseren Chancen hatte dennoch das Team von Sinclair. Kurz vor der Pause traf Nichelle Prince mit einem abgefälschten Schuss den Pfosten (43. Minute).

Meffometou rettet vor Sinclair auf der Linie

Fotostrecke

24  Bilder
Fußball-WM: Die 24 Teilnehmer im Ranking

Nur zwei Minuten später war es soweit: Kanada konnte nach einer Ecke von Janine Beckie über den Führungstreffer durch Buchanan jubeln. Die 23-Jährige spielt schon seit 2013 für Kanada, Tore schießt sie jedoch sehr selten. Es war ihr fünftes Tor im 96. Länderspiel.

In der zweiten Hälfte verwaltete Kanada seine Führung, hatte nur noch vereinzelt Chancen: Prince vergab zunächst eine Möglichkeit (61.). Dann köpfte Sinclar den Ball noch deutlich am Tor vorbei (78.). Kurz vor dem Ende hätte die Topangreiferin dann doch fast noch ihren Treffer gemacht, doch Meffometou rettete auf der Linie (88.).

Kanada - Kamerun 1:0 (1:0)
1:0 Buchanan
Kanada: Labbé - Lawrence, Buchanan , Zadorsky, Chapman - Prince (ab 75. Rose), Scott, Schmidt, Beckie - Sinclair, Fleming
Kamerun: Ngo Ndom - Leuko, Awona, Manie, Johnson, Meffometou - Nchout (ab 67. Akaba), Feudjio, Grace Ngock Yango (ab 83. Menene), Gabrielle Onguene - Ngo Ndoumbouk (ab 68. Enganamouit)
Schiedsrichterin: Hyang Ok Ri (Nordkorea)
Gelbe Karten: - / Ngo Ndoumbouk, Enganamouit

bka

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.