Frauenfußball US-Nationalspielerin Wambach beendet ihre Karriere

Abby Wambach hat ihren Rücktritt zum Jahresende angekündigt. Die US-amerikanische Stürmerin ist bis heute die beste Länderspiel-Torschützin im Frauenfußball. Zu ihren größten Erfolgen zählt der WM-Titel in diesem Jahr.

Rekordtorschützin Wambach: Rücktritt zum Jahresende
AP/dpa

Rekordtorschützin Wambach: Rücktritt zum Jahresende


Die amerikanische Nationalspielerin Abby Wambach tritt zum Ende des Jahres zurück. Das erklärte die zweimalige Olympiasiegerin und Weltmeisterin von 2015 in einer Mitteilung des US-Verbandes. Nach "reiflicher Überlegung" habe sie sich dazu entschlossen, verkündete die 35-Jährige.

In 252 Länderspielen erzielte die Angreiferin bislang 184 Tore. Damit ist Wambach bis heute die beste Länderspiel-Torschützin ihres Sports. Ihren letzten internationalen Auftritt peilt die Weltfußballerin von 2012 für den 16. Dezember an, wenn die USA in New Orleans auf China treffen.

Für den WM-Titel wurden Wambach und ihre Teamkolleginnen gerade in Washington nachträglich geehrt: US-Präsident Barack Obama hatte die Fußballerinnen im Weißen Haus empfangen.

aev/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
berlinerachim 28.10.2015
1. Eine ganz Große geht...
...aber hoffentlich nicht ganz weg vom Frauenfußball! Danke, Abby, für tolle Spielerlebnisse mit den US-Girls! Diese Frau hat unendlich viel für die Entwicklung des Frauenfußballs geleistet und ich hoffe, dass sie dies - in welcher Funktion auch immer - weiter tun wird.
zaunreiter35 28.10.2015
2. Thx, Abby!
Eine weise Entscheidung einer der größten Sportlerinnen dieses Planeten! Auf dem Höhepunkt abtreten kann auch nicht jede/r. Vielen Dank für die unvergesslichen Tore. Wie zb. vor 4 Jahren das in der hundertzwanzigunddrölften Minute gegen Brasilien. Und sie ist immer vorangegangen, hat sich vor das Team gestellt. Ihr "Liebeskummer" wurde in Vancouver gestillt. Nach den angekündigten Rücktritten zum Jahresende von Holiday, Boxx und Chalupny wird sie nun die vierte sein, die für die Verjüngerung Platz macht. Aber mit Crystal Dunn ist ja schon das nächste - wenn auch ein hobbitmäßiges - "Tormonster" da. ;-) Ich hoffe, Abby bleibt dem Frauenfußball erhalten, in welcher Funktion auch immer.
Fackel01 28.10.2015
3. Grosser Name
Hoffentlich bleibt sie dem Sport in anderer Funktion erhalten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.