Frauenfußball Deutsches Champions-League-Halbfinale ist perfekt

Erfolge für die Bundesligisten: Die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt und des VfL Wolfsburg haben sich im Viertelfinale der Champions League durchgesetzt. Nun kommt es zum direkten Duell.

Spielerinnen des 1. FFC Frankfurt
Getty Images

Spielerinnen des 1. FFC Frankfurt


In der Champions League der Frauen kommt es zu einem deutschen Duell. Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt und der VfL Wolfsburg haben sich für die Vorschlussrunde qualifiziert. Die Frankfurterinnen setzten sich 5:4 im Elfmeterschießen gegen den schwedischen Meister FC Rosengard durch. Das VfL-Team gewann nach dem 3:0 im eigenen Stadion auch das Rückspiel im Viertelfinale bei ACF Brescia 3:0.

In Frankfurt mussten 3200 Zuschauer lange Zeit um das Weiterkommen bangen. Die Schwedinnen führten nach regulärer Spielzeit und Verlängerung 1:0. Damit hatten sie den Frankfurter 1:0-Sieg aus dem Hinspiel egalisiert. Im Elfmeterschießen wehrte FFC-Torhüterin Anne-Kathrine Kremer den ersten Strafstoß von Rosengards Spielerin Sara Bjork Gunnarsdottir ab. Alle fünf Frankfurter Schützinnen trafen.

Die Wolfsburgerinnen qualifizierten sich beim italienischen Vizemeister Brescia zum vierten Mal in Folge für das Halbfinale. Die zweifache Torschützin Zsanett Jakabfi und Ramona Bachmann sorgten für einen ungefährdeten Erfolg.

Die Halbfinalpartien gegen Frankfurt sind für Ende April angesetzt. Im zweiten Vorschlussrundenduell stehen sich die französischen Teams Paris SG und Olympique Lyon gegenüber.

mon/dpa



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
andreas.s 31.03.2016
1. Herzlichen Glückwunsch
Kwt
briancornway 31.03.2016
2. Finale
Das heißt, es gibt auf jeden Fall ein deutsch-französisches Finale ? Das ist für den Rest der Welt immerhin spannender als ein rein deutsches oder französisches Finale. Und interessant ist, dass sich im europäischen Frauenfußball immer wieder die üblichen Vereine bis nach ganz oben durchsetzen, das könnte mit Qualität zu tun haben.
leipz1ger 31.03.2016
3. keine Auslosung?
Glückwunsch nach Frankfurt! Was ich allerdings nicht ganz verstanden habe: Wird das HF nicht gelost?? Weshalb steht das deutsche Duell bereits fest? Ich denke, auch ein Finale FFC Frankfurt - WOB hätte seinen Reiz gehabt.
zaunreiter35 31.03.2016
4. Glückwunsch an Frankfurt
Meinen herzlichen Glückwunsch an Frankfurt zum verdienten Einzug ins Halbfinale. Ich möchte noch was zu den Rassismusvorwürfen gegen die Frankfurter Zuschauer sagen, da der Artikel dazu keine Kommentarfunktion hat: Ich hab mir das Spiel gestern auf Eurosport angesehen, wie auch das Hinspiel. Die Spielerin um die es hier geht, Gaelle Enganamouit aus Kamerun, hat sich die Pfiffe des Frankfurter Publikums "redlich verdient". Wenn ich der Schiri des Hinspiels gewesen wäre, dann hätte sie in Frankfurt nur auf der Tribüne Platz nehmen dürfen. Was diese Frau da mit ihren Armen und Händen gegen die Gesichts- und Halspartien ihrer Gegenspielerinnen "gearbeitet" hat, dafür hätte sie eigentlich vom Platz fliegen müssen. Deswegen haben die Frankfurter Fans gepfiffen. Rassismus kann es nicht gewesen sein, weil 1. Marta von Pfiffen unbehelligt blieb, ebenso 2. Anita Asante in der Abwehr, englische Nationalspielerin, aber momentan dort nicht gefragt, und 3. Ali Riley, auch nicht ganz hellhäutige Neuseeländerin auf der linken Außenbahn.
dergeziefer 31.03.2016
5. Kein Rassismus sondern unsportliche Spielerin
Ich war gestern im Stadion und auch ich habe mich an den Buhrufen gegen die afrikanische Spielerin beteiligt - mitnichten aber wegen Hautfarbe oder Nationalität, ich hätte das gleiche getan wenn sie deutsch mit grüner Haut gewesen wäre denn sie hat sich grob unsportlich verhalten und den Zorn der Zuschauer aus eigenem Verschulden auf sich gezogen. Ich kann nicht Fair Play auf dem Trikot stehen haben und dann den Gegner mit der Hand ins Gesicht niederstrecken und später noch die Torhüterin umsäbeln, die erste Aktion hätte schon rot geben müssen und spätestens die zweite gelb-rot. Ich bin klarer Gegner von Rassismus, aber das Verkehren ins Gegenteil ist genauso unsinnig - Unsportlichkeit ist unabhängig von der Hautfarbe und muss bei schwarz und weiß gleichermaßen bestraft werden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.