Frauenfußball-EM Schweden steht im Viertelfinale

Vorzeitig qualifiziert: Die schwedische Frauenfußball-Nationalmannschaft steht nach einem Sieg gegen Italien im Viertelfinale. Die Mannschaft Englands drehte gegen Russland das Spiel und darf sich noch Hoffnungen auf das Erreichen der K.o.-Runde machen.

Schweden gegen Italien: Erfolg für die Skandinavierinnen
AP

Schweden gegen Italien: Erfolg für die Skandinavierinnen


Hamburg - Titelanwärter Schweden hat sich als drittes Team nach Gastgeber Finnland und Titelverteidiger Deutschland für das Viertelfinale der Frauenfußball-EM qualifiziert. Drei Tage nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen Russland setzten sich die Schwedinnen am zweiten Spieltag der Gruppe C 2:0 (2:0) gegen Italien durch. Starstürmerin Lotta Schelin (9.) und Kosovare Asllani (19.) erzielten die Tore für die Skandinavierinnen. Im Gegensatz zu den Schwedinnen müssen die Italienerinnen, die ihr erstes Spiel 2:1 gegen England gewannen, um den Einzug in die Runde der besten Acht bangen.

Das Team aus England wahrte dank einer Aufholjagd im zweiten Spiel des Tages gegen Russland die Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale. Nach den Treffern von Xenija Zibutowisch (2.) und Olesija Kuroschkina (22.) lagen die Engländerinnen frühzeitig in Rückstand. Karen Carney (24.), Eniola Aluko (32.) sowie Starspielerin Kelly Smith (42.) drehten die Partie in Helsinki aber noch vor der Pause und sorgten für das 3:2 (3:2). Nach der zweiten Pleite im zweiten Spiel haben die Russinnen kaum noch Aussichten auf das Erreichen der nächsten Runde.

luk/sid



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.