Premier League Früherer Europacupsieger Nottingham Forest ist nach 23 Jahren wieder erstklassig

In den späten 1970er-Jahren war der englische Traditionsklub in Europa führend, dann kam der Niedergang. Jetzt ist Nottingham Forest zurück in der Premier League. Ein Eigentor war im Spiel um den Aufstieg entscheidend.
Rhapsody in Red: Nottingham jubelt

Rhapsody in Red: Nottingham jubelt

Foto: ADRIAN DENNIS / AFP

Der frühere Europapokalsieger Nottingham Forest kehrt nach 23 Jahren wieder in die Premier League zurück. Der englische Fußballmeister von 1978 setzte sich in den Aufstiegsplayoffs am Sonntag im Londoner Wembley-Stadion 1:0 (1:0) gegen Huddersfield Town durch.

Ein Eigentor von Chelsea-Leihgabe Levi Colwill (43.) entschied das Spiel vor 80.019 Zuschauerinnen und Zuschauern. In einem intensiven Duell gewann Nottingham verdient, hatte allerdings auch Glück: Huddersfields Harry Toffolo wurde im gegnerischen Strafraum am Fuß getroffen, trotz Überprüfung durch den Video-Assistenten blieb der Elfmeterpfiff aber aus.

Nottingham zuletzt 1999 in der höchsten Spielklasse

Zweitliga-Meister FC Fulham und der AFC Bournemouth hatten bereits zuvor den direkten Aufstieg geschafft. In den Play-offs ermittelten vier Teams den dritten Aufsteiger. Finanzexperten zufolge ist der Sprung in die höchste englische Spielklasse mindestens 170 Millionen Pfund (200 Millionen Euro) wert.

Nottingham hatte 1979 und 1980 den Europapokal der Landesmeister gewonnen und spielte zuletzt 1999 in der Premier League. Huddersfield war 2017 erstmals seit Einführung der Liga im Jahr 1992 in die höchste englische Spielklasse aufgestiegen, bevor es 2019 wieder in die Championship abstieg.

aha/dpa/sid
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.