SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

29. September 2002, 20:02 Uhr

Fußball-Bundesliga

Ailton schießt Bremen zum Sieg

Dank seines erneut treffsicheren Stürmers Ailton hat der SV Werder Bremen seine Erfolgsserie fortgesetzt und ist nun der härteste Verfolger von Tabellenführer FC Bayern München.

Ausnahme: Bochums Paul Freier (r.) setzten sich gegen den Bremer Viktor Skripnik durch
DDP

Ausnahme: Bochums Paul Freier (r.) setzten sich gegen den Bremer Viktor Skripnik durch

Bochum - Ailton steuerte am Sonntag zum hochverdienten 4:1 (2:1)-Sieg beim überforderten Aufsteiger VfL Bochum zwei Treffer in der 17. und der 50. Minute bei. Der 29-Jährige erhöhte sein Torkonto in dieser Saison auf sechs Treffer und führt die Torjägerliste gemeinsam mit Thomas Christiansen (Bochum) und Giovane Elber (FC Bayern) an. Insgesamt war der Brasilianer nunmehr 50 Mal für Werder in der Bundesliga erfolgreich.

Das dritte Bremer Tor gegen die anfällige Bochumer Hintermannschaft markierte Ailtons Sturmpartner Angelos Charisteas (37.). Mladen Krstajic (87.) setzte den Schlusspunkt. Paul Freiers Treffer (22.) zum zwischenzeitlichen 1:1 war der einzige Lichtblick für die Bochumer. Der Neuling hatte noch Glück, dass der SV Werder seine zahlreichen Chancen nicht konsequenter ausnutzte.

Während die Bremer sich mit dem vierten Sieg in Folge in der Tabelle auf Platz zwei vorschoben und nur noch einen Punkt hinter Spitzenreiter FC Bayern (16 Punkte) liegen, drohen die Bochumer nach ihrem starken Saisonstart wieder im Mittelmaß zu versinken. Der VfL ist sein nunmehr vier Begegnungen ohne dreifachen Punktgewinn.

"Diese Niederlage geht völlig in Ordnung. Wir wurden schnell nach oben gejubelt und müssen jetzt aufpassen, dass es nicht in die andere Richtung geht. Aber diese Niederlage haut uns nicht um", sagte Bochums Trainer Peter Neururer. "Wir haben heute vier Tore gemacht, da gibt es nicht viel zu meckern. Ailton und Charisteas haben gezeigt, dass wir uns auf sie verlassen können", freute sich Werder-Coach Thomas Schaaf.

VfL Bochum - Werder Bremen 1:4 (1:2)
0:1 Ailton (16.)
1:1 Freier (22.)
1:2 Charisteas (37.)
1:3 Ailton (50.)
1:4 Krstajic (87.)
Bochum: van Duijnhoven - Colding, Fahrenhorst (44. Reis), Filip Tapalovic, Mandreko - Gudjonsson, Schindzielorz - Freier, Wosz (66. Hashemian), Buckley (70. Graulund) - Christiansen
Bremen: Borel - Stalteri, Verlaat, Krstajic, Skripnik - Reich (68. Daun), Ernst, Lisztes, Borowski - Charisteas (86. Klasnic), Ailton (90. Magnin)
Schiedsrichter: Fleischer (Hallstadt)
Zuschauer: 22.000
Gelbe Karten: Fahrenhorst (2), Freier (2) / Skripnik (3), Krstajic

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung