Fußball-Bundesliga Asamoah verlässt Absteiger Fürth

Der ehemalige Nationalspieler Gerald Asamoah verabschiedet sich im Sommer aus Fürth. Einen neuen Verein hat der 34-Jährige noch nicht gefunden. Auch Milorad Pekovic wird nicht mehr für den Absteiger spielen, neu zum Team stößt ein Nationalspieler aus Ungarn.
Fürth-Angreifer Asamoah: Noch keinen neuen Verein gefunden

Fürth-Angreifer Asamoah: Noch keinen neuen Verein gefunden

Foto: Michael Kienzler/ Bongarts/Getty Images

Hamburg - Gerald Asamoah wird die SpVgg Greuther Fürth nach eineinhalb Jahren verlassen. Das teilte der als Absteiger feststehende Club auf seiner Homepage mit. Die Zukunftspläne des 34-jährigen früheren Nationalspielers sind noch nicht bekannt.

Auch Routinier Milorad Pekovic verlässt den Verein. "Der Abschied jetzt fällt mir schwer. Ich fühle mich aber noch fit und will deshalb noch weiterspielen", sagte der 35-Jährige, der seit dreieinhalb Jahren bei der SpVgg aktiv war.

Neu zum Verein stoßen soll laut einem Bericht des "kicker" der ungarische Nationalspieler Zsolt Korcsmar. Der 24 Jahre alte Innenverteidiger vom norwegischen Erstligisten Brann Bergen kostet demnach rund 200.000 Euro Ablöse.

Sportdirektor Rouven Schröder nannte Korcsmar einen intelligenten Spieler "mit sehr gepflegtem Aufbauspiel und hoher Grundschnelligkeit". In der laufenden Saison hat Korcsmar für den Tabellenzweiten der Tippeliga sieben von acht Spielen bestritten.

luk/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.