Fußball-Bundesliga Bayern schießt Bayer aus dem Titelrennen

Was für ein Debakel für Bayer Leverkusen: Der FC Bayern München hat dem Tabellenzweiten in der Spitzenpartie des 30. Spieltags eine Packung verpasst. Matchwinner war Mario Gomez mit drei Treffern.

Getty Images

Von


Hamburg - Das dürfte die Vorentscheidung im Kampf um die Deutsche Meisterschaft gewesen sein: Der FC Bayern München hat Bayer Leverkusen durch einen 5:1(4:0)-Sieg einen herben Rückschlag im Titelrennen verpasst. Nach dem Erfolg von Tabellenführer Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg beträgt der Abstand zur Spitze für Bayer schon acht Punkte. Das ist so kurz vor Saisonende kaum noch aufzuholen.

Das Spiel war schon zur Halbzeit gelaufen: Drei Treffer von Mario Gomez (28./44./45.) und ein Eigentor von Bayer-Kapitän Simon Rolfes (7.) entschieden das vermeintliche Spitzenspiel frühzeitig. Bayer bot vor allem in der Defensive eine erschreckend schwache Vorstellung. Lediglich in den ersten zehn Minuten konnte der Gast einigermaßen mithalten. Die Bayern hätten zur Pause gar noch höher führen können. Nach dem Seitenwechsel verwalteten die Münchner weitgehend den Vorsprung. Eren Derdiyok gelang in der 62. Minute der einzige Treffer für Bayer. Franck Ribéry krönte in der 72. Minute eine Einzelleistung mit dem 5:1-Endstand. Eine ganz klare Angelegenheit.

Dabei hielt die Partie vor dem Anpfiff genügend Geschichten bereit, die eine brisantere Auseinandersetzung vermuten ließen: Mit Jupp Heynckes wechselt der Trainer von Bayer Leverkusen zur neuen Saison die Seiten und wird Bayern-Chefcoach. Bei den Münchnern saß Interimstrainer Andries Jonker nach der Trennung von Louis van Gaal erstmals als Verantwortlicher auf der Bank. Dazu kam das Duell zwischen den beiden Nationalmannschaftskapitänen Michael Ballack und Philipp Lahm. Bei den Bayern stand Hans-Jörg Butt erstmals nach Wochen wieder im Tor - der Mann, der mit Bayer Leverkusen seine beste Zeit als Keeper erlebte.

Aber all das war bei diesem Spielverlauf schnell Makulatur. Die Bayern waren von Beginn an hoch überlegen. Leverkusen wirkte eingeschüchtert, geradezu ängstlich. Das Team brachte keine Gefahr vors Bayern-Tor. Bezeichnend: Erst nach über einer Stunde Spielzeit kam Bayer zum allerersten Eckball. Dagegen machten die Gastgeber von Anfang an Druck, holten Chance auf Chance heraus - obwohl die Münchner noch auf den rotgesperrten Stürmerstar Arjen Robben verzichten mussten. Aber das fiel überhaupt nicht ins Gewicht.

Die Bayern könnten jetzt sogar noch einmal Platz zwei der Tabelle in Angriff nehmen. Das Team liegt als Dritter sechs Punkte hinter Leverkusen zurück - nach der Vorstellung vom Sonntag scheint das möglich zu sein.

Bayern München - Bayer Leverkusen 5:1 (4:0)
Tore:
1:0 Rolfes (7./Eigentor), 2:0 Gomez (28.), 3:0 Gomez (44.), 4:0 Gomez (45.+1), 4:1 Derdiyok (62.), 5:1 Ribéry (75.)
Bayern München: Butt - Lahm, van Buyten (84. Breno), Luiz Gustavo, Pranjic (15. Contento) - Müller, Timoschtschuk, Schweinsteiger (80. Ottl), Ribéry - Klose, Gomez Bayer Leverkusen: Adler - Balitsch, Schwaab, Reinartz, Castro (46. Bender) - Vidal (80. Kadlec), Rolfes - Sam, Ballack, Renato Augusto (56. Kießling) - Derdiyok
Schiedsrichter: Gräfe
Zuschauer: 69.000
Gelbe Karten: Timoschtschuk (3) / Vidal (3)

insgesamt 55 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
shokaku 17.04.2011
1. Her mit der Schale
Auf die Leverkusener ist halt Verlass. Sobald die in München auflaufen haben sie einen braunen Streifen in der Hose. Jetzt muss nur noch der BVB seine letzten fünf Spiele verlieren, dann wird es doch noch was mit dem Titel.
kaisergarten 17.04.2011
2. hmm...
der Auftritt von Leverkusen war seehr seltsam. Erst ein Eigentor?! Dann ein zufälliger Abspielfehler von Vidal (soll ja von Bayern umworben sein). Und die Körpersprache der Leverkusner insgesamt - hier gehts für uns um nix?! Langsam hab ich echt so das Gefühl, das an den entscheidenden Punkten in der Saison die Ergebnisse erzielt werden, die notwendig sind für die großen Clubs. Ein Galaauftritt der Bayern? Mitnichten. Vorne wie immer Müller aktiv - hinten 3 mal gefordert und sofort alle Scheunen offen. Bayern braucht Platz 3 und bekommt ihn auch...
Winnewupp 17.04.2011
3. Zudem....
Zitat von sysopWas für ein Debakel für Bayer Leverkusen: Der FC Bayern München hat dem Tabellenzweiten in der*Spitzenpartie des 29. Spieltages*eine Packung verpasst. Matchwinner war Mario Gomez mit drei Treffern. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,757575,00.html
30. Spieltag, nicht 29. Spieltag. ;-) Ansonsten, schön das Bayern wieder Champions League-Luft schnuppert. Nachdem die Deutschen jetzt endlich an Italien vorbeigezogen sind, wäre es schade wenn dieser Platz jetzt durch ein schlechtes Jahr bald wieder abgegeben werden müsste. Denn allein die Vorstellung das Hannover, Mainz und Duisburg international spielen ist ziemlich gruselig, da vor allem Mainz und Hannover die besseren Spieler zum Saisonende abgeben werden und nächstes Jahr sicher wieder im Mittelfeld und darunter "aktiv" werden.
un-Diplomat 17.04.2011
4. Ja, der Gomez!
Zitat von sysopWas für ein Debakel für Bayer Leverkusen: Der FC Bayern München hat dem Tabellenzweiten in der*Spitzenpartie des 29. Spieltages*eine Packung verpasst. Matchwinner war Mario Gomez mit drei Treffern. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,757575,00.html
Kein Debakel für Vizekusen - für Don Jupp ein Traumergebnis. Warum Tante Käthe den nicht entlassen hat? Sollte doch mal vom Uli H. paar Ratschläge einholen, der knallharte und einmalige Beamte Völler.
spontaneoushh 17.04.2011
5. antwort
Zitat von kaisergartender Auftritt von Leverkusen war seehr seltsam. Erst ein Eigentor?! Dann ein zufälliger Abspielfehler von Vidal (soll ja von Bayern umworben sein). Und die Körpersprache der Leverkusner insgesamt - hier gehts für uns um nix?! Langsam hab ich echt so das Gefühl, das an den entscheidenden Punkten in der Saison die Ergebnisse erzielt werden, die notwendig sind für die großen Clubs. Ein Galaauftritt der Bayern? Mitnichten. Vorne wie immer Müller aktiv - hinten 3 mal gefordert und sofort alle Scheunen offen. Bayern braucht Platz 3 und bekommt ihn auch...
ich bin mir auch nicht sicher, was ich davon halten soll. heynecks wird beim vertragsabschluss sicherlich nicht gesagt haben, "och ja, dann spiel ich nächstes jahr halt nur europa league" und hoeneß betont ja immer wieder, wie wichtig es sei, dass bayern nächstes jahr das CL-finale in münchen erreichen MUSS. habe das spiel leider nicht gesehen aber wenn leverlusen wirklich so unerklärlich schlecht gespielt hat, erhält das alles einen ziemlich faden beigeschmack.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.