Fußball-Bundesliga Dortmund gewinnt nach Rückstand in Köln

Eine halbe Stunde lag Borussia Dortmund beim 1. FC Köln zurück. Dann wechselte BVB-Trainer Lucien Favre doppelt - und sein Team fuhr doch noch den zweiten Saisonsieg ein.

Jadon Sancho (Mitte) erzielte den Führungstreffer für Dortmund
Sascha Steinbach/EPA-EFE/REX

Jadon Sancho (Mitte) erzielte den Führungstreffer für Dortmund


Borussia Dortmund hat nach einem Rückstand auch das zweite Spiel der neuen Bundesligasaison gewonnen. 3:1 (0:1) siegte der BVB bei Aufsteiger 1. FC Köln. Dabei hatte der Titelkandidat große Probleme, der Dortmunder Führungstreffer von Achraf Hakimi fiel erst in der Schlussphase (86. Minute). Jadon Sancho hatte die Kölner Führung von Dominick Drexler (29.) ausgeglichen. Nach einem Konter in der Nachspielzeit traf Paco Alcácer zum Endstand (90.+4).

Köln zeigte vor allem in der ersten Hälfte eine starke Leistung. Erst als Dortmunds Trainer Lucien Favre in der zweiten Hälfte offensiv wechselte, kam seine Mannschaft besser ins Spiel.

Die Führung war eine Koproduktion der Kölner Sommerzugänge: Birger Verstraete, aus Gent gekommen, brachte eine Ecke auf den ersten Pfosten. Dort verlängerte Ellyes Skhiri, aus Montpellier gekommen, den Ball auf den zweiten Pfosten. Drexler traf per Flugkopfball zur Führung (29.). Der nach einer Verletzung in das Tor zurückgekehrte Roman Bürki hatte keine Chance.

Zwei Wechsel drehen das Spiel

Dortmund brauchte bis in die zweite Hälfte, um selbst erstmals gefährlich zu werden. Alcácer kam nach einer Hereingabe von Thorgan Hazard im Strafraum zum Abschluss. Kölns Torhüter Timo Horn rettete seinem Team die Führung (56.).

Nach knapp einer Stunde wechselte Dortmunds Trainer Lucien Favre doppelt und brachte Achraf Hakimi und Julian Brandt. Letzterer sorgte nur Sekunden später fast für den Ausgleich: seinen starken Pass in den Strafraum konnte Marco Reus aber nicht an Horn vorbei ins Tor bringen (63.).

Erst ein kurz ausgeführter Eckball führte zum 1:1: Über Reus und Hazard kam der Ball zu Sancho, der von rechts in den Strafraum zog und mit dem linken Fuß ins lange Eck schoss (70.).

Für den Führungstreffer zeichneten sich beide Dortmunder Außenverteidiger verantwortlich. Eine klasse Flanke von Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek köpfte Linksverteidiger Hakimi am Fünfmeterraum wuchtig ins Tor (86.). Alcácer erzielte nach einem Konter den Endstand (90.+4).

1. FC Köln - Borussia Dortmund 1:3 (1:0)
1:0 Drexler (29.)
1:1 Sancho (70.)
1:2 Hakimi (86.)
1:3 Alcácer (90.+4)
Köln: Horn - Ehizibue, Bornauw, Czichos, Hector - Verstraete - Schindler (73. Kainz), Skhiri, Drexler - Modeste (81. Höger), Córdoba (55. Terodde)
Dortmund: Bürki - Piszczek, Akanji, Hummels, Schulz (62. Hakimi) - Weigl (62. Brandt), Witsel - Sancho, Reus, Hazard (85. Bruun Larsen) - Alcácer
Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter:
Christian Dingert
Gelbe Karten: Verstraete, Ehizibue - Piszczek

hba



insgesamt 47 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Bärwurz 1412 23.08.2019
1. wie vor einem Jahr:
Dusel-Dortmund is back
Oihme 23.08.2019
2. Dusel?
Köln war ab der 60. körperlich platt und der BVB tat dann das, was er in solchen Situationen schon seit einem Jahr macht: Brutal ausnutzen - und gewinnen! Was das mit "Dusel" zu tun haben soll, wenn im letzten Drittel praktisch nur noch eine Mannschaft spielt, bleibt Ihr Geheimnis.
Sal.Paradies 23.08.2019
3. Finde ich auch
Zitat von Bärwurz 1412Dusel-Dortmund is back
ist doch nicht normal. 8 Tore in zwei Spielen. Wie kann man nur so viel Schwein haben. Geht auf keine Kuhhaut ......
briancornway 23.08.2019
4. Kader
Es ist schon praktisch, wenn man von der Wechselbank aus richtig deutliche Veränderungen am Spiel bewirken kann, je nachdem, was sich ändern soll. Wahrscheinlich müssen immer noch 2-3 Spieler verliehen oder abgegeben werden, aber auch dann bleiben noch eine Menge Optionen übrig. Ist sicher auch gut für die Psyche, wenn man Rückstände immer wieder mit Geduld und Beharrlichkeit drehen kann ... wenn's gelingt.
Fabsun 23.08.2019
5. Na ja
Zitat von Bärwurz 1412Dusel-Dortmund is back
Wohl eher "breiter-Kader-Dortmund".
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.