Niederlage vor der Winterpause Dortmund verspielt Sieg gegen Hoffenheim

Es ist wieder passiert: Wie gegen Leipzig hat Dortmund in der Schlussphase einen Sieg aus der Hand gegeben. Die TSG drehte das Spiel in der 87. Minute, nachdem der BVB durch ein Tor von Mario Götze lange führte.
Ein enttäuschter Dortmunder auf dem Rasen: Jadon Sancho

Ein enttäuschter Dortmunder auf dem Rasen: Jadon Sancho

Foto: Tom Weller/ dpa

Lange sah es nach einem Sieg gegen Hoffenheim aus, doch Borussia Dortmund hat am letzten Bundesliga-Spieltag vor der Winterpause sein Auswärtsspiel noch 1:2 (1:0) verloren. Nachdem der BVB durch einen Treffer von Mario Götze in der 17. Minute in Führung gegangen war, konnte die TSG durch den eingewechselten Sargis Adamjan (79.) und Andrej Kramaric (87.) zurückkommen. Durch die Niederlage verpasste das Team von Lucien Favre die Chance, den Kontakt zur Tabellenspitze zu halten. Dortmund ist als Tabellenvierter punktgleich mit den Bayern (30), die aber nach nachlegen können.

Gegen seinen ehemaligen Klub kehrte Nico Schulz in die Dortmunder Startelf zurück und verdrängte Raphael Guerreiro auf die Bank. Verzichten musste Dortmunds Trainer Favre auf seinen Kapitän. Marco Reus fiel mit einem Faserriss aus, ersetzt wurde er von Mario Götze.

Dieser sorgte für Dortmunds erste Chance in der 10. Minute: Nach einem schönen Zusammenspiel von Thorgan Hazard und Achraf Hakimi über die rechte Seite, spielte Hakimi den Ball in die Mitte zu Götze, der vorbeirutschte. Besser machte er es wenige Minuten später. Wieder kam der Angriff über die rechte Seite, wieder kam das Zuspiel von Hakimi, diesmal traf Götze (17.). Sebastian Rudy versuchte noch, vor der Linie zu klären. Die TSG kam bis auf einen Freistoß, den Robert Skov an die Unterkante der Latte schoss, selten gefährlich vor das Dortmunder Tor (26.). Auf der anderen Seite verhinderte Hoffenheims Keeper Oliver Baumann das 2:0, als er einen Distanzschuss von Hazard mit den Fingerspitzen gerade noch an die Oberkante der Latte lenken kann (39.).

Nach Wiederanpfiff parierte Baumann erneut stark gegen Julian Brandt, der Torhüter hatte die Dortmunder Großchance allerdings mit einem Fehlpass im Spielaufbau selbst eingeleitet (50.). Auch in der Folge spielte sich die Partie vorwiegend im Hoffenheimer Strafraum ab. Dortmund kontrollierte das Spiel, verpasste es allerdings, die Führung auszubauen. Dies nutzte die TSG, die bis kurz vor Abpfiff kaum gefährliche Offensivaktionen zeigte. Nach dem Ausgleich durch Adamyan (79.), traf Kramaric mit dem Kopf gegen die wehrlose Dortmunder Defensive zum 2:1-Endstand.

Imposante Flugshow: Die TSG feiert ihren Torschützen Sargis Adamyan (Mitte)

Imposante Flugshow: Die TSG feiert ihren Torschützen Sargis Adamyan (Mitte)

Foto: Getty Images/Christian Kaspar-Bartke

Hoffenheim gewinnt damit sein zweites Spiel in Folge und springt zwischenzeitlich auf einen Europa League-Platz (27 Punkte). Die TSG verkürzt den Abstand zum BVB auf drei Zähler.

TSG Hoffenheim - Borussia Dortmund 2:1 (0:1)
0:1 Götze (17.)
1:1 Adamyan (79.)
2:1 Kramaric (87.)
Hoffenheim: Baumann - Baumgartner (78. Kaderabek), Nordtveit, Benjamin Hübner, Skov - Rudy, Grillitsch - Geiger (65. Locadia), Samassekou (46. Adamyan) - Bebou, Kramaric
Dortmund: Bürki - Akanji, Hummels (46. Piszczek), Zagadou - Hakimi, Weigl, Brandt, Schulz - Mario Götze (84. Alcacer) - Hazard (46. Bruun Larsen), Sancho
Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)
Gelbe Karten: - Akanji
Zuschauer: 28.000

ngo