Fußball-Bundesliga Dortmund demontiert Lautern, Schalke atmet auf

Borussia Dortmund hat sich durch einen klaren Sieg gegen Kaiserslautern auf Tabellenplatz zwei gesetzt. Schalke beendete in Freiburg seine Niederlagenserie, auch Nürnberg holte den ersten Saisonsieg. Aufsteiger St. Pauli gewann in Gladbach, Wolfsburg beim HSV. Leverkusen schlug Frankfurt.

dapd

Hamburg - Als Schiedsrichter Marco Fritz die Partie zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Kaiserslautern abpfiff, war von überschäumender Euphorie bei der Heimelf nur wenig zu spüren. Kaum in die Höhe gereckte Arme, nur wenige geballte Fäuste. Ein bisschen Abklatschen, ein paar lockere Umarmungen.

Erfolge werden derzeit in Dortmund nicht exzessiv gefeiert. Klopps Team nimmt sie mit einer Selbstverständlichkeit zur Kenntnis, die nur aus großem Selbstvertrauen erwachsen kann. Und davon hat der BVB nach den jüngsten Erfolgen reichlich: Erst der verrückte Auswärtssieg in der Europa League bei Karpaty Lwiw. Dann am vergangenen Sonntag der klare 3:1-Auswärtserfolg beim FC Schalke. Und nun der souveräne 5:0 (2:0)-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Dortmund ist derzeit kaum zu stoppen und liegt nun hinter Klopps ehemaligem Club Mainz auf Tabellenplatz zwei.

"Zwölf Punkte sind ein Traum, den sich die Mannschaft verdient, aber auch hart erarbeitet hat", sagte Klopp. Sein Lauterer Kollege Marco Kurz war dagegen frustriert: "Wir haben unheimlich viele Passfehler gemacht, die es zu analysieren gilt. In der zweiten Halbzeit waren wir fast chancenlos. Wir haben viel Lehrgeld bezahlt."

Fast ebenso sehr wie der hervorragende eigene Tabellenplatz dürfte die Dortmunder freuen, dass der Rivale Schalke 04 trotz des ersten Saisonsieges weiter Tabellenletzter ist. Schalke gewann in Freiburg 2:1 (1:0). Wie die Schalker steckt auch der VfB Stuttgart nach der vierten Niederlage im fünften Saisonspiel weiter im Tabellenkeller fest. Die Stuttgarter verloren beim 1. FC Nürnberg, der den ersten Saisonsieg feierte. Ebenfalls weiter in der Krise ist Borussia Mönchengladbach. Nach der 0:7-Klatsche am vergangenen Wochenende in Stuttgart verlor das Team von Trainer Michael Frontzeck gegen Aufsteiger St. Pauli 1:2 (1:0). Leverkusen gewann gegen Eintracht Frankfurt 2:1 (1:1), der Hamburger SV unterlag dem VfL Wolfsburg 1:3 (1:1).

Lautern nach starker Anfangsphase chancenlos

Dortmund ist nach acht Siegen in neun Pflichtspielen auf dem Weg, eine Spitzenmannschaft zu werden. Lucas Barrios (31./88.), Kevin Großkreutz (38.), Mats Hummels (65.) und Robert Lewandowski (75.) sorgten für den ungefährdeten Sieg gegen Lautern.

Dabei hatten die Gäste vor 70.100 Zuschauern engagiert begonnen und in der Anfangsphase gute Chancen. Die erste Möglichkeit hatte Srdjan Lakic in der siebten Minute, doch BVB-Torhüter Roman Weidenfeller parierte. Für den BVB verpasste Shinji Kagawa in der 19. Minute mit einem Kopfball die Führung. Lauterns Torhüter Tobias Sippel hielt gegen den Japaner ebenso wie bei einem Distanzschuss von Kevin Großkreutz (27.) aus spitzem Winkel. Keine Chance hatte Sippel jedoch bei Barrios' erstem Treffer, als der Stürmer nach einem Pass von Nuri Sahin verwandelte. Mit einem Schuss aus rund 20 Metern baute Großkreutz die Führung aus.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Dortmunder. Die Gäste hatten dem von den Fans gefeierten BVB auch spielerisch nichts entgegenzusetzen. Mit sehenswerten Kombinationen verschafften sich die Gastgeber gute Schusspositionen. Schon Kagawa scheiterte in der 55. Minute völlig freistehend an Sippel, bevor Abwehrspieler Mats Hummels den FCK-Torhüter mit einem Kopfball nach einem Freistoß von Sahin keine Chance ließ. Es zeichnete die Dortmunder aus, dass sie sich nach dem dritten Treffer nicht zurücklehnten, sondern weiter den Weg in die Lauterer Hälfte suchten. Die weiteren Treffer durch Lewandowski und Barrios waren verdient - Kaiserslautern war auch in dieser Höhe mit dem Ergebnis noch gut bedient.

insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
HassanMC, 22.09.2010
1. St. Pauli
also liebe Leute. Gleich 2 mal vom 1. Saisonsieg von St. Pauli in einem Artikel zu sprechen, ist aber schon grob fahrlaessig... Schaut doch mal ins Archiv dieser Saison und ueberfliegt doch mal die Ergebnisse des 1. Spieltags. Na, was faellt da auf ?
ceebass 22.09.2010
2. Bayern...wer sonst?!?
Zitat von sysopBorussia Dortmund hat sich durch einen klaren Sieg gegen Kaiserslautern auf Tabellenplatz zwei gesetzt. Schalke beendete in Freiburg seine Niederlagenserie. Aufsteiger St. Pauli und Nürnberg holten ebenfalls ihre ersten Saisonsiege. Wolfsburg gewann beim HSV,*Leverkusen gegen Frankfurt. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,719030,00.html
Lieber einmal 0:5 verlieren als 5 mal 0:1. Und am Ende wird Bayern so und so Meister (bin kein Bayern Fan)
hermanngaul 23.09.2010
3. Wm- Titel
ein Spieltag zum Wegwerfen. Bayern und Schalke mit Duselsiegen - doof. Schön war nur zweimal Sportschau ohne Werbung und vor allem (spannend) 2. und (noch spannender) 3. Liga.
1895olé 23.09.2010
4. 3.Liga-Fan?
Zitat von hermanngaulein Spieltag zum Wegwerfen. Bayern und Schalke mit Duselsiegen - doof. Schön war nur zweimal Sportschau ohne Werbung und vor allem (spannend) 2. und (noch spannender) 3. Liga.
Mag ja sein, dass 2. Liga gerade spannend ist, aber im wesentlichen doch eher gaaaaanz schrecklich (okay - meine persönliche Meinung). Und 3. Liga - naja. Nicht, dass ich mich nächstes Jahr wieder intensiver mit dieser zu beschäftigen habe ... ;-))
Jacky Thrilla, 23.09.2010
5. Jojo, der Titel, der gute alte Titel...
Zitat von ceebassLieber einmal 0:5 verlieren als 5 mal 0:1. Und am Ende wird Bayern so und so Meister (bin kein Bayern Fan)
Recht hast Du, was die Niederlage gegen derzeit bestens aufgelegte Dortmunder betrifft. Der Abstiegskandidat Nr. 1 hält sich wacker, musste die erste derbe Niederlage einstecken, in einer englischen Woche mit 3 Ligaspielen innerhalb von 8 Tagen. Am Sonntag gegen die 96er wird's nicht leichter, die Hannoveraner sind derzeit mindestens genausogut aufgelegt, wie der BVB, haben einen ausgezeichneten Lauf, werden aber - wie der FCK - im weiteren Saisonverlauf schon schauen müssen, wo sie bleiben. Insofern ist am Sonntag ein Sieg Pflicht, für beide Teams, denn das sind die wichtigen Punkte. Den Schalkern ist wohl der Knoten geplatzt, auch wenn der Saisonstart verkorkst ist, werden die noch ganz stark zurück kommen. Immerhin macht die 1. Liga grad richtig Laune, jeder kann gegen jeden siegen, die Aussenseiter stehen (noch) ganz oben, die Favoriten (noch) ganz unten. Das ist toll für den Fussball. Hoffentlich bleibt es so, an diese Tabelle könnte ich mich sogar noch richtig gewöhnen... Mainz ist die Nummer einz, Kloppo rangiert als Ex-Mainzer mit dem BVB auf zwei, Pauli und vor allem mein FCK schlagen sich äußerst respektabel bisher und halten sich nach 5 Spieltagen genau im Mittelfeld. Da soll noch einer sagen, die Liga wäre einseitig und Geld schösse Tore. Wenn die Mainzer am WE den Coup schaffen sollten, gegen verletzungsgeschwächte Bayern die drei "Dubbe" zu holen, dann könnte da ne Mannschaft in einen Rausch geraten, der am Ende mit ner ziemlich teuren Salatschüssel belohnt werden könnte. Alles schon passiert ... ... der FCK kennt das aus zweimaliger, eigener Erfahrung. Viele Grüße JT
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.