Fußball-Bundesliga Thommy schießt Fortuna spät zum Sieg

Dank eines Treffers von Erik Thommy in der 90. Minute gewinnt Fortuna Düsseldorf gegen Aufsteiger Union Berlin. Die Fortuna überholt in der Tabelle Werder Bremen und steht nun auf dem Relegationsplatz.
Erik Thommy (r.) schoss die Fortuna zum 2:1 gegen Union Berlin

Erik Thommy (r.) schoss die Fortuna zum 2:1 gegen Union Berlin

Foto: Bernd Thissen/ dpa

Fortuna Düsseldorf hat am letzten Spiel in der Fußball-Bundesliga vor der Winterpause seine Sieglos-Serie (zwei Remis, vier Niederlagen) beendet. Gegen Union Berlin hat die Mannschaft von Friedhelm Funkel dank eines Treffers von Erik Thommy in der 90. Minute 2:1 (1:0) gewonnen. Zuvor traf Rouwen Hennings (38. Minute) zur Führung für Fortuna, ehe Michael Parensen nach der Pause zum Ausgleich traf (48.). Union bleibt auf Rang elf hängen. Fortuna verschafft sich damit ein wenig Luft im Abstiegskampf und überwintert auf dem 16. Platz (15 Punkte) vor Werder Bremen.

Die Gastgeber waren in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft. Nach einem Einwurf von der tiefen linken Außenbahn hatte Dawid Kownacki das 1:0 auf dem Fuß, nachdem der Ball unweit des Elfmeterpunkts vor seine Füße fiel. Aus der Drehung zog der Stürmer mit rechts auf die flache linke Ecke ab. Doch Unions Keeper Rafal Gikiewicz rettete mit der rechten Hand (21.).

Den Höhepunkt der ersten Hälfte erlebte die Partie erst in der 38. Minute: Kapitän Oliver Fink verlängerte einen Abstoß von Zackary Steffen in den Lauf von Hennings, der aus dem spitzen Winkel einen Schuss mit dem rechten Spann in den linken Torwinkel beförderte (38.). Von den 17 Ligatoren der Fortuna in der Hinrunde erzielte Hennings elf. Damit zieht der Stürmer mit Klaus Allofs gleich, dem dies in der Saison 1978/1979 für die Fortuna gelang.

Nach Wiederanpfiff kam die schnelle Antwort der Aufsteiger. Nach einem Eckball von rechts köpfte Marvin Friedrich aus sieben Metern auf das Tor der Düsseldorfer. Matthias Zimmermann klärte den Ball knapp vor der Torlinie. Doch genau zu Parensen, der den Ball im Zentrum aus wenigen Metern nur noch über die Linie drücken musste (48.).

In der 61. Minute kam es beinahe zur Führung für Union: Erst wehrte Steffen einen Distanzschuss von Marcus Ingvartsen zur Seite ab. Dann scheiterte Sebastian Andersson halblinks beim Nachschuss, wieder rettete der US-Keeper. Joshua Mees' dritter Versuch wurde schließlich geblockt.

Der eingewechselte Thommy brachte die späte Entscheidung für die Fortuna: Der Joker wurde links von Christopher Trimmel nicht unter Druck gesetzt und schoss aus der Distanz. Als Aufsetzer prallte der Ball an Keeper Gikiewicz vorbei an den rechten Innenpfosten - und von dort links ins Tor (90.).

Fortuna Düsseldorf - Union Berlin 2:1 (1:0)
1:0 Hennings (38.)
1:1 Parensen (48.)
2:1 Thommy (90.)
Düsseldorf: Z. Steffen - M. Zimmermann, Ayhan, Hoffmann, Suttner - Morales, Bodzek - Ampomah (67. Thommy), O. Fink, Kownacki (90.+2 Bormuth) - Hennings
Berlin: Gikiewicz - Friedrich, F. Hübner (46. Mees), Parensen - Trimmel, Andrich, Gentner, C. Lenz - Ingvartsen (62. Ujah), Bülter (84. Ryerson) - Andersson
Zuschauer: 41.000
Schiedsrichter: Benjamin Cortus
Gelbe Karten: Bodzek / Trimmel, Friedrich, Gentner

mjm