Fußball-Bundesliga Bayern überrollen Düsseldorf

Der Bundesliga-Tabellenführer hat einen erwartbar hohen Sieg gegen den Abstiegskandidaten Fortuna Düsseldorf eingefahren. Thomas Müller stellte als Vorbereiter eine neue Bestmarke auf.
18 Vorlagen nach 29 Spieltagen - das schaffte vor Thomas Müller in der Bundesliga noch niemand

18 Vorlagen nach 29 Spieltagen - das schaffte vor Thomas Müller in der Bundesliga noch niemand

Foto: Christof Stache/ dpa

In der Bundesliga hat der FC Bayern München das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf 5:0 (3:0) gewonnen. Die Tore erzielten Zanka (15. Minute, Eigentor), Benjamin Pavard (29.), Robert Lewandowski (43., 50.) und Alphonso Davies (52.).

Es war der 19. Sieg in den vergangenen 20 Pfichtspielen für die Mannschaft von Trainer Hansi Flick, die mit vorerst zehn Punkten Vorsprung die Bundesligatabelle anführt. Düsseldorf steht mit 27 Punkten auf dem Relegationsrang. Vor der Niederlage in München hatte das von Uwe Rösler betreute Team sechs Ligaspiele in Folge nicht verloren.

Bis zur Führung der Bayern dauerte es eine Viertelstunde. Von der linken Strafraumecke flankte Thomas Müller zu Serge Gnabry am zweiten Pfosten, der den Ball per Direktabnahme zu Pavard im Rückraum querlegte. Bei seinem missglückten Abschluss hatte der Franzose Glück, dass Zanka den Ball noch ins eigene Tor lenkte. Für den nächsten gefährlichen Abschluss der Bayern sorgte Müller nach einer Flanke von Lewandowski. Kastenmeier parierte zwar den gefährlichen Rechtssschuss, doch der anschließende Eckball von Joshua Kimmich brachte das 2:0 durch einen Pavard-Kopfball. Für den Münchner Verteidiger war es die siebte direkte Torbeteiligung der Saison.

Noch vor dem Pausenpfiff kam der Tabellenführer mit einer schönen Kombination zum dritten Tor: Kimmich stieß mit dem Ball bis zur Grundlinie durch, von wo er mit der Hacke für Müller ablegte, der wiederum eine Station weiter zu Lewandowski spielte, der aus kurzer Distanz sein 28. Saisontor erzielte. Düsseldorf war von den aktuellen Bundesligisten der einzige Klub gewesen, gegen den der Pole noch nie getroffen hatte. Für Müller war es am 29. Spieltag die 18. Torvorlage der Saison - ein neuer Bundesligarekord.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kurz nach Wiederanpfiff legte Lewandowski direkt sein zweites Tor gegen Fortuna nach. Nach einem Diagonalball auf die rechte Seite konnte Gnabry unbedrängt einen Querpass zu dem 31 Jahre alten Stürmer spielen, der den Ball mit der Hacke im Fallen über die Linie schob. Nur zwei Minuten später eroberte Davies den Ball am Düsseldorfer Strafraum, setzte sich gegen drei Gegenspieler durch und erhöhte mit dem schwächeren, rechten Fuß auf 5:0.

In der Bundesliga sind die Bayern am kommenden Samstag (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL.de, TV Sky) bei Bayer Leverkusen zu Gast. Düsseldorf empfängt zur gleichen Anstoßzeit die TSG Hoffenheim.

mrk
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.