Fußball-Bundesliga Fußball-Idole nehmen Ehrung vor

Die drei Torjäger Gerd Müller, Uwe Seeler und Klaus Fischer werden am Samstag den neuen deutschen Fußball-Meister ehren.


Frankfurt am Main - Müller, "Bomber der Nation" und mit 365 Treffern Rekordtorschütze der Bundesliga, wird im Auftrag der Deutschen Fußball-Liga (DFL) im Westfalenstadion bei der Begegnung des Tabellenführers Borussia Dortmund gegen Werder Bremen vor Ort sein.

Ehrenspielführer Uwe Seeler (137 Bundesligatore) und viermaliger WM-Teilnehmer ist von der DFL nach Leverkusen für die Partie zwischen Bayer 04 und Hertha BSC Berlin vorgesehen. Der langjährige Schalker, Kölner und Bochumer Goalgetter Klaus Fischer (268 Bundesligatreffer) wird der Partie von Rekordmeister Bayern München gegen Hansa Rostock zugegen sein.

Original der Meisterschale in Dortmund

Das Original der Meisterschale wird in Dortmund sein, während nach Leverkusen und München die Kopien gehen. Begleitet wird Müller im Westfalenstadion von Liga-Präsident Werner Hackmann sowie dem Geschäftsführer Kommunikation der DFL, Michael Pfad.

Die offizielle Delegation der Liga in Leverkusen wird aus Seeler, dem stellvertretenden DFL-Chef Harald Strutz und -Geschäftsführer Heribert Bruchhagen bestehen. In München werden neben Fischer noch Wilfried Straub als Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung und Finanzgeschäftsführer Christian Müller anwesend sein.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.