Fußball-Bundesliga "Liza" liebt Bayerns Briefbogen

Weltmeister, Europameister, Champions-League-Gewinner, Weltpokalsieger, Deutscher Meister: Bixente Lizarazu ist der zurzeit erfolgreichste Spieler der Welt. Jetzt gab der Baske preis, warum er Bayern München die Treue halten will.


Niemand ist erfolgreicher: Lizarazu
REUTERS

Niemand ist erfolgreicher: Lizarazu

Paris - "Es kann gut sein, dass ich meine Karriere beim FC Bayern beende und nicht mehr wechsle", sagte der Welt- und Europameister vor dem Spiel der französischen Nationalmannschaft gegen die neuerdings von Berti Vogts trainierten Schotten am Mittwoch in St. Denis.

Der Baske will nach Ablauf seines Vertrages beim Champions-League-Sieger im Jahre 2003 entweder gleich aufhören oder noch einmal verlängern. Mit einem "Loblied" auf den Weltpokalsieger machte Lizarazu deutlich, warum für ihn voraussichtlich kein anderer Klub mehr in Frage komme als die Münchner. "Der FC Bayern ist ein großer Klub. Dieser Verein hat vielleicht nicht den glamourösen Klang wie Real Madrid, doch der Führungsstil und die Art zu spielen, sind äußerst effektiv", behauptet der 32-Jährige, der vor der Saison 1997/98 zum FC Bayern kam. Die Münchner zahlten damals eine Ablöse von umgerechnet 3,5 Millionen Euro an Athletic Bilbao.

Gegenüber Skeptikern in seiner Heimat verteidigt Lizarazu seinen Arbeitgeber: "Ich bin es leid, in Frankreich immer PR für den FC Bayern machen zu müssen. Wenn Sie wissen wollen, was die Bayern in der Welt des Fußballs bedeuten, müssen Sie nur auf den Briefbogen des Vereins schauen", sagte Lizarazu gegenüber französischen Journalisten energisch.

Der Außenverteidiger hat auch allen Grund, mit dem FC Bayern zufrieden zu sein: Lizarazu ist der einzige Spieler der Welt, der zeitgleich Welt- und Europameister ist und zudem Champions-League- und Weltpokalsieger. Deutscher Meister darf sich der Abwehrspieler natürlich auch noch nennen.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.