Fußball-Bundesliga Nürnberg gewinnt klar gegen Hannover

Im dritten Saisonspiel hat der 1.FC Nürnberg den ersten Sieg landen können. Der Aufsteiger aus Hannover dagegen findet sich nach der deutlichen Niederlage am untersten Ende der Tabelle wieder.


Trügerisches Bild: Hannover (M.) ging in Nürnberg unter
DDP

Trügerisches Bild: Hannover (M.) ging in Nürnberg unter

Nürnberg - Nach zwei Niederlagen zum Auftakt gegen Bochum und in Rostock bezwangen die Nürnberger nach einer überzeugenden Vorstellung Hannover 96 3:1 (2:0).

Sasa Ciric brachte die Franken in der 16. Minute mit einem Foulelfmeter in Führung. Doch bei dieser Entscheidung hatte wohl nur Schiedsrichter Hellmut Krug ein Foul von Steve Cherundolo an Cacau gesehen. In der 36. Minute erhöhte Ciric per Kopfball auf 2:0. Nur vier Minuten nach dem Halbzeitpfiff machte Sturmkollege Cacau mit einem Schuss aus 16 Metern Entfernung den ersten "Club"-Sieg perfekt. Für den 3:1-Endstand sorgte Hannovers Babacar N'Diaye per Handelfmeter in der 83. Minute.

Schwache Vorstellung des Aufsteigers


Aufsteiger Hannover bot vor 25.800 Zuschauern im Frankenstadion über weite Strecken eine erschreckend schwache Vorstellung. Die Elf von Trainer Ralf Rangnick ließ den Gastgebern zu viel Räume.

Klaus Augenthaler hingegen konnte mit seiner Elf zufrieden sein. "Die erste Halbzeit war sehr gut", lobte der Trainer seine Elf, "wir haben nur zu wenig aus unseren Tormöglichkeiten gemacht. Jetzt können wir in dieser Woche einmal ruhig arbeiten." Von Anfang an dominierten die Nürnberger das Geschehen, die Gäste kamen kaum über die Mittellinie. Der Brasilianer Cacau scheiterte in der 29. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze an der Querlatte, den anschließenden Kopfball von Ciric parierte Torhüter Jörg Sievers.

Erstmals in dieser Saison spielte bei den Franken der bis dahin verletzte Norweger Tommy Larsen und brachte sogleich Ruhe ins Spiel. Auch David Jarolim, der zwei Treffer vorbereitete, zeigte eine starke Leistung im Mittelfeld.

1. FC Nürnberg - Hannover 96 3:1 (2:0)
1:0 Ciric (16., Foulelfmeter)
2:0 Ciric (36.)
3:0 Cacau (49.)
3:1 N'Diaye (83., Handelfmeter)
Nürnberg: Kampa - Nikl, Sanneh, Kos, Popovic (73. Paßlack) - Frey, Larsen, Jarolim (83. Petkovic), Müller - Cacau, Ciric (65. Michalke)
Hannover: Sievers - Cherundolo, Linke (46. Diouf), Oswald, Schuler - Lala, Stajner, Krupnikovic, Stefulj (46. de Guzman) - Stendel (71. N'Diaye), N'Kufo
Schiedsrichter: Krug (Gelsenkirchen)
Zuschauer: 25.800
Gelbe Karten: Jarolim (2), Larsen - Cherundolo



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.