Fußball-Bundesliga Podolski führt Köln zum Sieg gegen 96

Alle spielen für die Bayern: Hannover hat in Köln verloren und den Anschluss an den Rekordmeister aus München verpasst. Lukas Podolski schoss zwei Tore für den FC, 96 wurde durch eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung benachteiligt. 

DPA

Hamburg - Hannover 96 hat den Sprung auf Platz zwei verpasst. Beim 1. FC Köln kassierte die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka eine 0:2 (0:1)-Niederlage und belegt mit 15 Punkten Tabellenplatz sieben. Die Treffer für die Kölner, denen der Sprung auf Rang zehn gelang, erzielte Lukas Podolski (24. Minute/86.).

Vor etwa 45.000 Zuschauern mussten beide Teams Angreifer ersetzen: Bei den Kölnern fehlte Milivoje Novakovic, bei 96 Jan Schlaudraff. Dafür konnte bei Köln Nationalspieler Lukas Podolski trotz Bandscheibenproblemen auflaufen. Die Gäste begannen erstmals in dieser Saison mit ihrem Erfolgs-Duo der Vorsaison, Didier Ya Konan und Mohammed Abdellaoue.

Podolski gab in der 7. Minute den ersten Schuss der Partie ab, er verfehlte sein Ziel aber knapp. Auch Linksverteidiger Christian Eichner, der sich immer wieder in die Angriffe einschaltete, versuchte es aus etwa 20 Metern, doch Hannovers Torhüter Ron-Robert Zieler hielt (13.). Auf der Gegenseite köpfte Karim Haggui Michael Rensing genau in die Arme (14.). Ansonsten fehlte den 96ern der Schwung im Spiel nach vorne.

Hannover wird um regulären Treffer gebracht

Der Führungstreffer resultierte aus einem Freistoß aus rund 22 Metern: Podolski ließ dabei Zieler keine Abwehrchance. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatte Emanuel Pogatetz in der 33. Minute, den Kopfball des Österreichers wehrte Rensing aber mit einem gutem Reflex ab. Nach der Pause bekam der Torhüter seine Finger nicht mehr an einen Distanzschuss von Sergio Pinto, der Ball touchierte die Oberkante der Latte und ging von da ins Aus. Kölns Adil Chihi köpfte aus drei Metern ebenso nur ans Aluminium (62.).

Hannover warf nach gut einer Stunde Spielzeit alles nach vorn, Köln nutzte die Räume zum Kontern. Podolski verzog in der 67. Minute aus zwölf Metern nur knapp. Große Proteste bei Hannover löste danach eine Abseitsentscheidung des Schiedsrichtergespanns aus: Pinto traf von der Strafraumgrenze ins Tor und feierte sekundenlang den vermeintlichen Ausgleich (71.). Doch weil Ya Konan neben dem chancenlosen Rensing im passiven Abseits gestanden hatte, wurde der Treffer zu Unrecht nicht gegeben.

Der überragende Podolski machte den Sieg mit seinem zweiten Treffer des Abends perfekt. Nach einer Ecke ließ er zunächst Pinto per Beinschuss stehen, sein Schuss ins lange Eck war noch leicht abgefälscht (86.).

1. FC Köln - Hannover 96 2:0 (1:0)
1:0 Podolski (24.)
2:0 Podolski (86.)
Köln: Rensing - Brecko (46. Andrezinho, 57. Makino), Sereno, Jemal, Eichner - Lanig, Riether - Chihi (87. Roshi), Peszko - Jajalo, Podolski
Hannover: Zieler - Chahed, Haggui, Pogatetz, Christian Schulz - Schmiedebach (60. Stoppelkamp), Pinto - Stindl, Rausch (60. Pander) - Ya Konan, Abdellaoue
Schiedsrichter: Drees
Zuschauer: 46.000
Gelbe Karten: Podolski, Chihi (2), Lanig (4) - Rausch, Schmiedebach (3), Pogatetz (3), Pinto (4)

luk

insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Dzampa 16.10.2011
1. Wieso schon wieder 96?
Langsam gehen mir diese Stümper Schiedsrichter auf die Nerven. Erst gegen H BSC und jetzt schon wieder. Ein nicht gegebenes Tor. Ein nicht gegebenen 11m. Gut, Hannover war auch nicht berauschend heute, spielt aber dabei keine Rolle.
simonhell 16.10.2011
2. unfair
schon wieder eine Partie bei der Hannover um wichtige Punkte gebracht wird. Das letzte mal mit Herrn Robert Hartmann ist sicher noch so manchem im Gedächtnis - da passiert wieder so etwas! Ich finde die Schiedsrichter die so etwas machen müssten dafür zur Rechenschaft gezogen werden.
arthuranton 16.10.2011
3. Köln kontra Hannover
Immer wieder in der Fußball-Bundesliga entscheiden Schiedsrichter und Linienrichter ! über Sieg oder Niederlage! So auch heute gegen Hannover!
hansen555 16.10.2011
4. passives Abseits?
War das wirklich eine Fehlentscheidung und kein aktives Abseits von Ya Konan? Ich meine damit die Situation bei der Hereingabe zum vermeintlichen Torschützen. Hannover hat einen Konter gefahren und Ya Konan hat im Strafraum Torhüter und Verteidiger auf sich gezogen. Ich habe wirklich erwartet, dass eine Flanke auf Ya Konan gespielt wird aber dann gibt der hannoveraner Spieler eine Hereingabe nach hinten zu Pinto und Torhüter und Verteidiger müssen sich schnell umorientieren aber da wars dann schon zu spät. Ya Konan stand vor dem Pass zu Pinto im Abseits aber trotzdem mussten Rensing und der kölner Verteidiger ihn decken so war Pinto frei und bekam dann den Pass. Ob Ya Konan beim Schuss von Pinto den Rensing wirklich irritiert hat und somit aktiv im abseits war schwer zu beurteilen.
Greg84 16.10.2011
5.
Zitat von simonhellschon wieder eine Partie bei der Hannover um wichtige Punkte gebracht wird. Das letzte mal mit Herrn Robert Hartmann ist sicher noch so manchem im Gedächtnis - da passiert wieder so etwas! Ich finde die Schiedsrichter die so etwas machen müssten dafür zur Rechenschaft gezogen werden.
Auch die Schiedsrichter dank denen Hannover letzte Saison 8 Punkte durch Fehlentscheidungen gewonnen hat? Gleicht sich halt irgendwann alles aus.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.