Bundesliga-Fan-Experten Bayern mit blutiger Nase, Köln mit Charme und Geißbock

Die Bayern-Fans hadern noch mit ihrem Kader, in Köln ist schon im August Karneval, bei Union sehnt man die 16. Spielminute herbei: So tippen Fan-Experten und SPIEGEL-Redaktion den 1. Spieltag.

Alphonso Davies (r.) feiert seinen Treffer beim Testspiel gegen Tottenham mit Jérôme Boateng
Matthias Balk/dpa

Alphonso Davies (r.) feiert seinen Treffer beim Testspiel gegen Tottenham mit Jérôme Boateng


Bayern
-
2 : 2
Hertha BSC
Endstand
TORE und KARTEN
17. Min. -
V. Darida
(Hertha BSC)
24. Min. -
R. Lewandowski
(Bayern)
36. Min. -
D. Lukebakio
(Hertha BSC)
39. Min. -
M. Grujić
(Hertha BSC)
59. Min. -
M. Grujić
(Hertha BSC)
60. Min. -
R. Lewandowski
(Bayern)
71. Min. -
T. Müller
(Bayern)
75. Min. -
B. Pavard
(Bayern)
76. Min. -
R. Lewandowski
(Bayern)
90. Min. -
M. Mittelstädt
(Hertha BSC)
Miasanrot
Bayern-Experten
Miasanrot
Wir sind Bayern-Fans und wollen unseren Lesern durch Spielberichte, Taktikanalysen, Podcasts und regelmäßige Round-ups zu Profis, Frauen und Amateuren ein komplettes Bild des FC Bayern München vermitteln. Uns eint die Leidenschaft für den FC Bayern und der Wunsch nach unaufgeregten, fundierten Analysen jenseits von reißerischen Schlagzeilen und Schwarz-Weiß-Denken.
Miasanrot
Wir sind Bayern-Fans und wollen unseren Lesern durch Spielberichte, Taktikanalysen, Podcasts und regelmäßige Round-ups zu Profis, Frauen und Amateuren ein komplettes Bild des FC Bayern München vermitteln.

Stimmung

Nur sehr eingefleischte Bayern-Fans kennen die Namen Mai, Davies, Singh und Wriedt. Diese saßen vergangenen Montag im DFB-Pokal gegen Cottbus auf der Bank. Der Kader ist nicht breit genug besetzt, um den Ansprüchen der Münchner gerecht zu werden. Der Transfersommer inklusive der Posse um Leroy Sané bestimmte die Themen bei den Bayern.

Form

Trainer Niko Kovac trainierte ein 4-3-3-System mit zwei offensiven Achtern ein. Mit dem gleichen System ging er im vergangenen Herbst baden. In der Vorbereitung glückten den Bayern mit dieser Herangehensweise Prestigesiege gegen Real Madrid, AC Milan und Fenerbahçe. Im Super-Cup hingegen wurde deutlich, wie konteranfällig die Spielidee ist.

Gefühlslage

Die Vorbereitung der Münchner verlief sportlich okay, auf dem Transfermarkt holten sich die Bayern die ein oder andere blutige Nase. Hertha wird versuchen, über eine stabile Defensive und Umschaltmomente zum Erfolg zu kommen. Bayern-Schreck Lukebakio traf vergangene Saison dreimal in der Allianz Arena. Allerdings gewannen die Münchner die letzten sieben Bundesliga-Auftaktpartien.

Hertha BASE
Hertha BSC-Experten
Hertha BASE
Wir sind ein Blog aus leidenschaftlichen Hertha-Fans, die aus einer kritisch-analytischen Perspektive den täglichen Wahnsinn Hertha BSC mit unserer Community teilen. Unser Blog bringt Vorberichte, Nachberichte und Einzelkritiken zu allen Wettbewerben, sowie tages- und wochenaktuelle Beiträge zu verschiedensten Themen rund um unsere „alte Dame“. Um zu zeigen, dass wir neben dem Schreiben und Lesen auch das Sprechen beherrschen, sind wir in regelmäßigen Abständen auch über unseren hausgebrauten Podcast zu hören.
Hertha BASE
Wir sind ein Blog aus leidenschaftlichen Hertha-Fans, die aus einer kritisch-analytischen Perspektive den täglichen Wahnsinn Hertha BSC mit unserer Community teilen.

Stimmung

Die Vorbereitung unter Pal Dar ... oh, alte Gewohnheit, unter Neu-Trainer Ante Covic natürlich, verlief wirklich vielversprechend. Ein dominanterer und attraktiverer Fußball mit mehr Ballbesitz soll nun gespielt werden - das erzeugt beim Fan natürlich Vorfreude. Dazu kommen neue vielversprechende Spieler, die durch Investor Lars Windhorst erst möglich gemacht wurden.

Form

Die Testspiele und das 5:1 im DFB-Pokal gegen Regionalligist Eichstätt haben einem die fußballerische Idee von Covic eindeutig näher gebracht, es gab viel Positives zu sehen und erste Gewinner der Vorbereitung auszumachen: allen voran Vladimir Darida. Gegen Bayern werden Plattenhardt, Dilrosun, Maier und Boyata aber leider verletzt fehlen.

Gefühlslage

Underdog München ist in der Rückrunde der letzten Saison nach drei sieglosen Partien in Folge ausgerechnet gegen "Big-City-Club" Hertha die Überraschung gelungen - daran werden sie anknüpfen wollen. Spaß beiseite: Am ersten Spieltag in München zu spielen, das kann dankbar sein, da man nur gewinnen kann. Zuletzt hat man sich gegen München stets lobenswert präsentiert, es überwiegt also der Reiz, das zu wiederholen, nicht die Angst vor einer Schmach.

So tippt der SPON-Experte
Von Tim Beyer

Achtung, liebe Bayern, diese Hertha sollte man nicht unterschätzen. In Berlin heißt der Trainer jetzt Ante Covic, da wird sich einiges ändern. Offensiver soll es werden, vielleicht gar ein 4-3-3 gegen den FC Bayern? Hätte Vorgänger Pál Dárdai nie gemacht, zu viel Risiko. Vielleicht hoffen sie in Berlin ja auch darauf, dass die Bayern in Gedanken immer noch bei den Transfers sind, die sie alle schon längst getätigt haben wollten. Leroy Sané ist (noch) nicht da, Ivan Perisic schon, er darf nur nicht spielen - Gelbsperre. Dann müssen es eben Serge Gnabry und Kingsley Coman richten, wird auch reichen - drei Punkte zum Auftakt für die Bayern.

Tim Beyer
Tim Beyer
Dortmund
-
5 : 1
Augsburg
Endstand
TORE und KARTEN
1. Min. -
F. Niederlechner
(Augsburg)
3. Min. -
Paco Alcácer
(Dortmund)
51. Min. -
J. Sancho
(Dortmund)
57. Min. -
M. Reus
(Dortmund)
59. Min. -
Paco Alcácer
(Dortmund)
82. Min. -
J. Brandt
(Dortmund)
Larissa Grösch
Dortmund-Expertin
Larissa Grösch
Der Fußball zog mich aus der bayerischen Rhön in den Pott. Trotz FCB-Papa ein BVB-Fan seit Kindheitstagen. Seit 2017 in der Redaktion von schwatzgelb.de.
Larissa Grösch
Der Fußball zog mich aus der bayerischen Rhön in den Pott. Trotz FCB-Papa ein BVB-Fan seit Kindheitstagen. Seit 2017 in der Redaktion von schwatzgelb.de.

Stimmung

Vergangene Saison musste man sich den Vorwurf gefallen lassen, das große Ziel "Meisterschaft" zu spät ausgerufen zu haben. Diese Gefahr besteht akutell nicht. Der erfolgreiche Transfersommer und eine durchaus gelungene Vorbereitung, gekrönt vom Sieg im Supercup, wecken große Hoffnungen.

Form

Bislang musste kein Leistungsträger abgegeben werden, dazu konnte man etliche, starke Leute verpflichten und nebenbei einige "Altlasten" von der Gehaltsliste streichen. Lucien Favre hat einen extrem variablen und breit aufgestellten Kader zur Verfügung.

Gefühlslage

Es wird dreckig. Augsburg hat Bock und erinnert sich noch gut an den letzten Auftritt im Westfalenstadion. Der BVB wird mit einem Heimsieg in die Saisonstarten, muss sich diesen jedoch hart erkämpfen.

Kristell Gnahm
Augsburg-Expertin
Kristell Gnahm
Augsburg-Anhängerin seit 2006. Zunächst durchlitt ich mit dem Team drohende Abstiege zurück in die dritte Liga und Trainer wie Fach. Dann kam Luhukay und der Aufstieg in die Bundesliga. Ich war sicher, mit dem FCA alles erreicht zu haben, aber Weinzierl strafte mich Lügen. Mölders schoss uns zum 1:0-Heimsieg gegen Bayern, Bobadilla ein Jahr später in die Europa League, wo uns #keineSau etwas zutraute. Kurzum, der FCA und ich, das ist eine ganz große Liebe.
Kristell Gnahm
Augsburg-Anhängerin seit 2006. Seitdem pilgere ich regelmäßig ins Augsburger Rosenaustadion, wo der FC Augsburg seinen Weg nach oben begonnen hatte.

Stimmung

Kann ich bitte die Sommerpause nochmal sehen? Der FCA hat erst ein Pflichtspiel gespielt, aber die Laune ist schon wieder im Eimer. Das Pokal-Aus war hochverdient, der Auftritt in Verl lässt einen mühsamen Saisonstart befürchten, und am Samstag geht's ausgerechnet in Dortmund los.

Form

Die Defensive, das große Sorgenkind, wurde mit Neuzugängen verstärkt, allerdings plagt den FCA da erneut das Verletzungsgespenst. Ohne Gouweleeuw, Iago und Framberger wird's hart. Und ob Finnbogason ausgerechnet in Dortmund seine Rückkehr mit Toren feiern kann, darf vorsichtig angezweifelt werden.

Gefühlslage

In der Vorsaison feierte der FCA zwei spektakuläre Spiele gegen den BVB. Der Glaube daran, dass die Mannschaft die Leistung vom Auswärtsspiel, bei der Siegtreffer für Dortmund erst in der letzten Minute fiel, wiederholen kann, will sich aber nicht so recht einstellen. Es wird wohl leider nur für die gleiche Punktausbeute reichen: null.

So tippt der SPON-Experte
Von Tim Beyer

Erst zweimal hat der FC Augsburg ein Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund gewinnen können. In der vergangenen Saison spielte der FCA gut mit gegen den BVB, im Hinspiel sogar richtig gut. Doch diesmal, liebe Augsburger, wird es nicht so knapp. Dortmund siegt deutlich und zeigt, dass in diesem Jahr die Meisterschaft drin ist. Augsburg hingegen wird es schwer haben, in Dortmund sowieso, aber auch sonst.

Tim Beyer
Tim Beyer
Leverkusen
-
3 : 2
Paderborn
Endstand
TORE und KARTEN
10. Min. -
L. Bailey
(Leverkusen)
15. Min. -
S. Michel
(Paderborn)
19. Min. -
K. Havertz
(Leverkusen)
25. Min. -
Wendell
(Leverkusen)
25. Min. -
S. Mamba
(Paderborn)
62. Min. -
A. Dragović
(Leverkusen)
69. Min. -
K. Volland
(Leverkusen)
Bastian Hahne
Leverkusen-Experte
Bastian Hahne
Bastian Hahne, 35 Jahre alt, Journalist aus Bergisch Gladbach. Bayer-Fan seit Mitte der 90er Jahre. Mein erstes Livespiel war das Abstiegsendspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern 1996 und hatte direkt alles drin, was einen als Fan binden kann. Enttäuschung nach dem 0:1 durch Pavel Kuka und dem damit drohenden Abstieg, Riesenjubel nach dem Ausgleich durch Markus Münch und dem damit erreichten Klassenerhalt. Seitdem habe ich viel mit dem Verein erlebt: Die erfolgreiche Daum-Ära, die Triple-Vize-Saison, ein weiterer Fast-Abstieg, viele großartige Spieler (der Größte: Dimitar Berbatov), unzählige, teils legendäre Europapokalspiele und ebenso viele zweite Plätze. Seit 2002 ununterbrochen Dauerkarten-Besitzer und leidensfähig.
Bastian Hahne
Seit 2002 ununterbrochen Dauerkarten-Besitzer und leidensfähig.

Stimmung

Die Vorfreude ist da und wird bestärkt durch ein äußerst selbstbewusstes Auftreten von Spielern und Funktionären, die offenbar große Pläne für die Saison und die nächsten Jahre haben. Der Kader wurde verstärkt und Trainer Peter Bosz hatte einen ganzen Sommer Zeit, um seine Spielphilosophie durchzusetzen. Wären da nicht die Testspiele gewesen...

Form

...ein Sieg in neun Vorbereitungsspielen ist eine bescheidene Bilanz. Und es war nicht nur eine Ergebniskrise, da auch die gezeigten Leistungen selten zum Anspruch des Vereins passten. Das Pokalspiel in Aachen wurde am Ende zwar deutlich mit 4:1 gewonnen, aber überzeugt hat die Werkself auch dort nicht.

Gefühlslage

Zum Auftakt im eigenen Stadion gegen einen Aufsteiger zu spielen, ist sicher nicht die schlechteste Art, in eine Saison zu starten. Aber Paderborn ist nicht ungefährlich, spielt schnell nach vorne und wird sich nicht hinten reinstellen. Bei der wackeligen Bayer-Abwehr kann das zum Problem werden. Dennoch: Knapper Heimsieg.

Stephan Simann
Paderborn-Experte
Stephan Simann
Stephan Simann ist 1987 in Brandenburg geboren und fand dennoch den Weg zum SC Paderborn 07. Seit 2013 bloggt er auf schwarzundblau.de und verarbeitet dort seine Erlebnisse mit dem SCP. Darüber hinaus ist er Teil der PaderCast-Crew und hofft irgendwann einmal ein internationales Pflichtspiel mit seinem Verein erleben zu können.
Stephan Simann
Stephan Simann ist 1987 in Brandenburg geboren und fand dennoch den Weg zum SC Paderborn 07. Seit 2013 bloggt er auf schwarzundblau.de und verarbeitet dort seine Erlebnisse mit dem SCP.

Stimmung

Im Mai 2017 war der SCP so gut wie tot und jetzt liegt eine Bundesliga-Saison vor uns. Schlechte Laune kommt da sicher nicht auf. Dass nun die Chance besteht, den wahnsinnigen Offensivfußball der letzten Jahre auch gegen die ganz großen Teams zu erleben, lässt das Fanherz zusätzlich hüpfen.

Form

Auch wenn man sich im Pokal beim SV Rödinghausen nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, zeigte der SCP in der Vorbereitung, dass man das Toreschießen nicht verlernt hat. Man muss zwar nach wie vor mit Gegentoren rechnen, aber solange wir einmal mehr treffen als der Gegner, ist auch der eine oder andere Wackler in der Defensive erlaubt. 

Gefühlslage

2014 haben die mitgereisten Fans bei einem 2:2 in Leverkusen fast das ganze Stadion abgerissen. Mit dieser Erinnerung im Gepäck kann ich den Anpfiff kaum erwarten und glaube an den Auswärtssieg. 

So tippt der SPON-Experte
Von Tim Beyer

Wenn es ein Spiel gibt an diesem ersten Spieltag, das Sie nicht verpassen sollten, dann dieses: Leverkusen und Peter Bosz, das war in der vergangenen Rückrunde die Formel für mitreißenden Offensivfußball. Wenn Bayer spielte, war es nie langweilig. Auch die Paderborner haben nie gelangweilt, Tore schossen sie einige, sie kassierten aber auch viele. Nach dem Aufstieg, das hat Trainer Steffen Baumgart gesagt, soll es so weitergehen. Wird es auch: Viele Tor, doch die Punkte bleiben in Leverkusen.

Tim Beyer
Tim Beyer
Wolfsburg
-
2 : 1
Köln
Endstand
TORE und KARTEN
16. Min. -
M. Arnold
(Wolfsburg)
26. Min. -
M. Höger
(Köln)
49. Min. -
D. Drexler
(Köln)
60. Min. -
W. Weghorst
(Wolfsburg)
75. Min. -
R. Steffen
(Wolfsburg)
90. Min. -
S. Terodde
(Köln)
90. Min. -
Jorge Meré
(Köln)
Antonia Menge
Wolfsburg-Expertin
Antonia Menge
Ich bin Antonia, 19 Jahre alt und leidenschaftlicher Fan vom VfL Wolfsburg. Ich bin im Revier der Wölfe aufgewachsen und habe mich von Jahr zu Jahr mehr als Teil des Rudels gefühlt. Mir ist es egal, was andere über Wolfsburg denken – für mich ist die Stadt Heimat und das Stadion ein zweites Zuhause.
Antonia Menge
Mir ist es egal, was andere über Wolfsburg denken – für mich ist die Stadt Heimat und das Stadion ein zweites Zuhause.

Stimmung

Endlich wieder Bundesliga! Ich hatte das Gefühl, mich so sehr auf die neue Saison zu freuen, schon fast vergessen. In der ersten Pokalrunde geht es ohnehin nur um das Weiterkommen, über die drei Gegentore möchte ich nicht reden, also könnte meine Stimmung nicht besser sein.

Form

Der VfL hat sich mit Xaver Schlager, Kevin Mbabu, Joao Victor, Paulo Otavio und Lukas Nmecha gut verstärkt - ohne dabei auch nur einen Leistungsträger zu verlieren. Die Frage bleibt, wie lange man brauchen wird, um das neue System vom Trainer Oliver Glasner zu verinnerlichen - und ob die Defensive hierbei stabil genug bleibt.

Gefühlslage

Mache ich mir Sorgen über unsere Defensive? Ja.

Habe ich etwas Angst, dass wir die gute letzte Saison nicht bestätigen können? Ja.

Denke ich jetzt schon an die Dreifachbelastung, die noch gar nicht angefangen hat? Unbedingt.

Lasse ich mir davon den ersten Spieltag der Saison 2019/20 vermiesen? Nö! Auf geht's.

David Schmitz
Köln-Experten
David Schmitz
Bei effzeh.com schreibt seit 2012 eine Horde verrückter FC-Fans über ihren Club, die Bundesliga und Fußballkultur. Die leitenden Redakteure David Schmitz, Thomas Reinscheid und Arne Steinberg werden als Fan-Experten die Saison des 1. FC Köln begleiten und wie immer durch dick un durch dünn mit ihm gehen - janz ejal wohin.
David Schmitz
Bei effzeh.com schreibt seit 2012 eine Horde verrückter FC-Fans über ihren Club, die Bundesliga und Fußballkultur. Die leitenden Redakteure David Schmitz, Thomas Reinscheid und Arne Steinberg werden als Fan-Experten die Saison des 1. FC Köln begleiten und wie immer durch dick un durch dünn mit ihm gehen - janz ejal wohin.

Stimmung

DER FC KÖLN IST WIEDER DA! Nach kurzfristiger Abstinenz sind wir wieder in der Bundesliga - und werden bei der Rückkehr in Wolfsburg unseren jecken Charme versprühen. Neue Liga, neuer Trainer, neuer Hennes: Alaaf!

Form

Im Pokal in Wiesbaden sah alles noch nicht so berauschend aus, aber dieser Wettbewerb hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze. Als Außenseiter in die Partie in der Autostadt zu gehen, das dürfte dem Team sogar liegen.

Gefühlslage

Dort, wo 2018 Abschied genommen wurde, fängt es 2019 wieder an. Und der Start nach dem Aufstieg ist knüppelhart: Die "Wölfe" zählen ganz bestimmt nicht zu unseren Lieblingsgegnern. Dennoch: Diesmal nimmt der Geißbock das Wolfsrudel auf die Hörner!

So tippt der SPON-Experte
Von Tim Beyer

Was für ein Spiel, diese vergangene Partie zwischen Wolfsburg und Köln. 4:1 gewann der VfL und vermied den direkten Abstieg, für Köln ging es hingegen runter in Liga zwei. Fünfzehn Monate sind seither vergangen, es hat sich einiges geändert: Wolfsburg spielt Europa League, der FC immerhin wieder Bundesliga. Auch das Ergebnis wird ein anderes sein, es fallen diesmal keine Tore.

Tim Beyer
Tim Beyer
Werder
-
1 : 3
Düsseldorf
Endstand
TORE und KARTEN
17. Min. -
K. Karaman
(Düsseldorf)
28. Min. -
E. Thommy
(Düsseldorf)
36. Min. -
R. Hennings
(Düsseldorf)
47. Min. -
J. Eggestein
(Werder)
52. Min. -
K. Karaman
(Düsseldorf)
64. Min. -
K. Ayhan
(Düsseldorf)
Johanna Göddecke
Werder-Expertin
Johanna Göddecke
Johanna Göddecke, 25 Jahre alt, seit elf Jahren Werder-Fan, gebürtig aus dem Sauerland und wohnt seit vier Jahren in Bremen. Vorsitzende des Werder Fanclubs #twerder  (Twitter: @WFCTWERDER), welcher im Frühjahr 2016 die #greenwhitewonderwall initiiert hat und eine der Stimmen vom @Weserfunk, einem Werder Podcast.
Johanna Göddecke
Johanna Göddecke, 25 Jahre alt, seit elf Jahren Werder-Fan, gebürtig aus dem Sauerland und wohnt seit vier Jahren in Bremen.

Stimmung

Neue Saison, gleiches Saisonziel: Europa! Der Anspruch ist weiterhin da. Wahrscheinlich auch einer der Gründe, warum Florian Kohfeldt seinen Vertrag verlängert hat. Das Grundgerüst um Neu-Kapitän Niklas Moisander steht, ein bis zwei Zugänge soll es aber wohl noch geben.

Form

Dank der Verpflichtung von Ömer Toprak entspannt sich glücklicherweise der Personalmangel in der Abwehr. Ludwig Augustinsson wird aber wohl weiterhin ausfallen. Interessant wird vor allem, wie das Spiel ohne Max Kruse aussehen wird. Früher drehte sich alles auf dem Platz um ihn, jetzt sind andere Spieler gefragt.

Gefühlslage

Wo ist nur die Sommerpause geblieben? Ich bin noch nicht wieder in Fußballlaune. Trotz schon gespielter 1. Runde im DFB-Pokal. Hoffnung besteht jedoch, dass sich das schleunigst ändern wird.

Beate Müller-van Ißem
Düsseldorf-Expertin
Beate Müller-van Ißem
Beate Müller-van Ißem lebt in ihrer Heimatstadt Düsseldorf und hatte auch familiär keine wirkliche Wahl. Alle Versuche, sich mit Segeln und Politik von ihrer leidvollen Leidenschaft für die launische Diva abzulenken, waren zum Scheitern verurteilt. Vereinsmitglied, Dauerkarteninhaberin und trotz allem unerschütterlich überzeugt vom Klassenerhalt (und dem frühen Pokalaus).
Beate Müller-van Ißem
Vereinsmitglied, Dauerkarteninhaberin und trotz allem unerschütterlich überzeugt vom Klassenerhalt (und dem frühen Pokalaus).

Stimmung

Letztes Jahr hatten wir Angst, sofort wieder abzusteigen. Dieses Jahr erzählen uns alle, das zweite Jahr sei doch das schwierigere. Was lässt die leidgeprüfte Pessimistin hoffen? Im Rheinland sagt man, dass es ab dem dritten Mal Tradition ist. Wir starten zum dritten Mal gegen Bremen in eine Bundesligasaison. Dreimal ist Bremer Recht – eine Fortsetzung würde mir gefallen.

Form

ForGhana Düsseldorf: Nach Anthony Baffoe (1989 bis 1992) tragen in dieser Saison gleich vier Spieler aus Ghana das Fortuna-Wappen auf der Brust. Spannendster Neuzugang ist dabei der 18-jährige Kelvin Ofori, den der weise Trainer (vielleicht unser größter Trumpf für den Klassenerhalt?) aber wohl behutsam Bundesligaluft schnuppern lässt.

Gefühlslage

Der Mannschaftsgeist war der Schlüssel zum souveränen Klassenerhalt in der Vorsaison. Es ist Aufgabe des ewigen Oliver Fink, der in seine elfte Saison geht, den zu erhalten. Der Kapitän muss vorangehen, um den äußerst wackligen Pokalauftritt vergessen zu machen. Ich bin skeptisch.

So tippt der SPON-Experte
Von Tim Beyer

In Bremen beginnt gerade eine neue Zeitrechnung. Max Kruse war drei Jahre lang der Akteur, auf den Bremens Offensivspiel zugeschnitten war, jetzt ist er weg. Kein Grund zur Panik, es gibt ja noch Yuya Osako. Haben Sie dem Japaner mal zugeschaut, wie fein er mit dem Ball umzugehen weiß und wie schlau er die Räume besetzt? Sie sollten das tun, unbedingt. Es wird also deutlich: Heimsieg Werder.

Tim Beyer
Tim Beyer
Freiburg
-
3 : 0
Mainz 05
Endstand
TORE und KARTEN
11. Min. -
J. St. Juste
(Mainz 05)
29. Min. -
D. Latza
(Mainz 05)
34. Min. -
E. Fernandes
(Mainz 05)
62. Min. -
P. Lienhart
(Freiburg)
81. Min. -
L. Höler
(Freiburg)
83. Min. -
J. Schmid
(Freiburg)
87. Min. -
L. Waldschmidt
(Freiburg)
Benjamin Schulz
Freiburg-Experte
Benjamin Schulz
Hat es den Erfolgen des SC Freiburg unter Volker Finke zu verdanken, trotz schwäbischer Herkunft Anhänger des Sportclubs geworden zu sein. Inzwischen als Redakteur bei SPIEGEL ONLINE gelandet, beobachtet er das Team aus dem Norden – und springt hier aushilfsweise als Fan-Experte ein. Seit Jahren verzichtet er darauf, sich Freiburg-Spiele im Stadion anzuschauen, weil er überzeugt ist, dem Team Pech zu bringen: Bei diversen Besuchen gab es immer nur Niederlagen.
Benjamin Schulz
Hat es den Erfolgen des SC Freiburg unter Volker Finke zu verdanken, trotz schwäbischer Herkunft Anhänger des Sportclubs geworden zu sein. Inzwischen als Redakteur bei SPIEGEL ONLINE gelandet, beobachtet er das Team aus dem Norden – und springt hier aushilfsweise als Fan-Experte ein.

Stimmung

Eigentlich sollte es um Mainz gehen, und dann schnappt uns der DFB mal eben den Präsidenten weg. Mach’s gut, Fritz! Ich hoffe, du hast dir das gut überlegt. Aber in Freiburg kann man wenigstens davon ausgehen, dass niemand nach dem Verlust eines Funktionärs hyperventiliert.

Form

Es gab schon bessere Vorbereitungen, beim Pokalspiel in Magdeburg stimmte hauptsächlich das Ergebnis. Und in den vergangenen drei Spielzeiten gab es am ersten Spieltag keinen Sieg. Mein idealer Spielverlauf: Dominique Heintz spielt gegen Mainz. Und schießt ein Tor. Und dann noch eins.

Gefühlslage

In der vergangenen Saison gingen beide Spiele gegen Mainz verloren, Torverhältnis 1:8. Ich hoffe auf einen Lerneffekt unsererseits. Zum Glück haben wir einen Trainer, dessen Horizont nicht am Spielfeldrand endet. In Streich we trust. Und selbstverständlich in Waldschmidt und Petersen.

 

Thierry Misamer
Mainz 05-Experte
Thierry Misamer
Geboren im FCK-Land führte der heute 44-Jährige lange ein einsames Dasein bis er dann Ende des letzten Jahrtausends, während des BWL Studiums in Mainz, endlich seine fußballerische Heimat fand. Gerade noch rechtzeitig also, um die Spielerlegende Jürgen Klopp kennengelernt zu haben. Der langjährige Mitherausgeber des Mainzer Fanzines „Die TORToUR“ bezeichnet als seinen größten sportlichen Erfolg, dass im Pass seiner Tochter „geboren in Mainz, (20)05“ steht.
Thierry Misamer
Der langjährige Mitherausgeber des Mainzer Fanzines „Die TORToUR“ bezeichnet als seinen größten sportlichen Erfolg, dass im Pass seiner Tochter „geboren in Mainz, (20)05“ steht.

Stimmung

Seit 2009 ist Mainz ununterbrochen erstklassig. In dieser Zeit sind wir im Pokal unter anderem an den unterklassigen Teams aus Lübeck, Aachen, Kiel, Chemnitz, 1860, Fürth und nun Kaiserslautern gescheitert. Man gewöhnt sich wirklich an alles.

Form

Das Pokalspiel hat gezeigt, dass ohne Mateta der Zielspieler im Strafraum fehlt. Die naheliegende Lösung wäre, den Ballbesitz zurückzufahren und wieder mehr auf Umschaltsituationen zu setzen, doch das wird Sandro Schwarz kaum vom Start weg tun.

Gefühlslage

Mainz stellt den zweitjüngsten Kader der Liga und nun fällt mit Bell noch einer der wenig Erfahrenen aus. Mut macht dagegen der direkte Vergleich: In den 20 Bundesligaduellen gegen Freiburg stehen zwölf Siegen nur vier Niederlagen gegenüber, bei einer stolzen Tordifferenz von 41:18.

So tippt der SPON-Experte
Von Tim Beyer

Die Stimmung in Mainz war sicher schon mal besser, Fans der 05er werden sich erinnern: DFB-Pokal, das Erstrundenaus, ausgerechnet gegen Kaiserslautern. Und viel besser wird die Laune der Mainzer auch am späten Samstagnachmittag nicht sein. Es gewinnt der SC Freiburg, wenn auch knapp, für Mainz bleibt nur Frust - und die Hoffnung auf bessere Zeiten.

Tim Beyer
Tim Beyer
M'gladbach
-
0 : 0
Schalke
Endstand
TORE und KARTEN
15. Min. -
F. Neuhaus
(M'gladbach)
16. Min. -
B. Stambouli
(Schalke)
57. Min. -
L. Bénes
(M'gladbach)
63. Min. -
D. Caligiuri
(Schalke)
89. Min. -
S. Lainer
(M'gladbach)
Marc Basten
M'gladbach-Experte
Marc Basten
Geboren 1967 in Aachen, wurde er im Kindesalter mit dem Borussia-Virus infiziert, als er Netzers legendäres Tor im Pokalfinale '73 sah. Seitdem verfolgt er Borussia Mönchengladbach mit großer Leidenschaft. Im Jahr 2000 gründete er das Online-Magazin TORfabrik.de, für welches er seitdem als verantwortlicher Chefredakteur unter dem Motto „fachlich, sachlich, kritisch, fair“ über die Fohlenelf schreibt.
Marc Basten
Geboren 1967 in Aachen, wurde er im Kindesalter mit dem Borussia-Virus infiziert, als er Netzers legendäres Tor im Pokalfinale '73 sah.

Stimmung

Eine neue Saison mit internationalen Spielen, dazu ein neuer Trainer, der für attraktiven und vorwärtsorientierten Fußball steht - in Mönchengladbach ist die Vorfreude auf allen Ebenen greifbar. Für wirkliche Unruhe im Umfeld sorgten lediglich die geplanten Änderungen bei der Einlaufmusik im Borussia-Park.

Form

Marco Rose soll den Gladbacher Fußball aufpeppen und in der Vorbereitung sowie beim Härtetest im Pokal in Sandhausen konnte man erkennen, wo es hingehen soll. Andererseits ist nicht zu übersehen, dass der nur punktuell veränderte Kader Zeit braucht, um den neuen Stil in allen Facetten umzusetzen. Die Offensive mit den Neuzugängen Thuram und Embolo verspricht einiges, wobei Embolos Vergangenheit dem Schalke-Spiel noch eine besondere Würze verleiht.

Gefühlslage

Mir gefällt es, dass Borussia direkt im Prestige-Duell gegen Schalke gefordert ist. Beide Mannschaften haben sich neu orientiert und niemand weiß wirklich, wie weit sie sind. Ich erwarte ein rassiges Spiel, bei dem alles möglich ist.

Hassan Talib Haji
Schalke-Experte
Hassan Talib Haji
Ich bin Hassan Talib Haji, Jahrgang 1981, geboren in Mombasa (Kenia). Der FC Schalke 04 hat mich 1986 als Fünfjährigen im altehrwürdigen Parkstadion in seinen Bann gezogen und seither nicht mehr losgelassen.
Hassan Talib Haji
Der FC Schalke 04 hat mich 1986 als Fünfjährigen im altehrwürdigen Parkstadion in seinen Bann gezogen und seither nicht mehr losgelassen.

Stimmung

Wie soll nach der letzten Saison meine Stimmung als Schalker sein? Tut mir leid, aber es ist einfach nur: "Mist, es geht wieder los!" Dann noch der Start in Gladbach und danach kommen die Bayern. Dann lieber ein fettes und ungesundes Barbeque. Da schmeckt es wenigstens.

Form

Neu-Trainer David Wagner wird seine erste echte Bewährungsprobe haben. In den Testspielen konnte man schon sehen, was er will. In der Umsetzung haperte es jedoch noch, vor allem bei der Konterabsicherung und in der Handlungsschnelligkeit. Einiges wirkte wie Zufall. Leider fällt Ozan Kabak aus, Schalkes bisheriger Königstransfer.

Gefühlslage

Vom Feeling her, hab ich kein gutes Gefühl. Im Borussia-Park sehen wir nur sehr selten mal gut aus. Im Endeffekt ist es ja auch egal, was in den Testspielen passierte. Am 1. Spieltag zählt es. Aber das ist okay - wir ziehen Kraft aus schlechten Omen.

So tippt der SPON-Experte
Von Tim Beyer

Zwei neue Trainer, viele frische Ideen. Aber auch: ganz schön viele Fragezeichen. Klappt das bei den Gladbachern direkt mit der Mittelfeldraute, die Marco Rose so gerne spielen lässt? Und können die Schalker, zuletzt sehr oft im Verteidigungsmodus, auch anders? Gar Offensivpressing, wie es David Wagner gerne sehen würde? Man wird am Samstagabend vielleicht schon erahnen können, wo das hinführen könnte mit diesen zwei Traditionsklubs und ihren neuen Übungsleitern. Jubeln dürfen aber vorerst nur die Gladbacher.

Tim Beyer
Tim Beyer
Frankfurt
-
1 : 0
Hoffenheim
Endstand
TORE und KARTEN
1. Min. -
M. Hinteregger
(Frankfurt)
39. Min. -
A. Rebić
(Frankfurt)
61. Min. -
G. Fernandes
(Frankfurt)
90. Min. -
K. Vogt
(Hoffenheim)
90. Min. -
Gonçalo Paciência
(Frankfurt)
Eintracht Podcast
Frankfurt-Experten
Eintracht Podcast
Das Team vom Eintracht Frankfurt Podcast, bestehend aus Alex (@odoratio), Basti (@basti_red), Marvin (@Marv2punkt0), Dennis (@Duke1203) und René (@Ruesseltier) bietet seit 2010 mit wöchentlichen Audio-Sendungen eine Art Therapie für Fans. Kaum eine Sendung dauert weniger als 60 Minuten, da es eigentlich immer Dinge gibt, die hoch emotional diskutiert werden. Genau das ist es, was viele Hörer zur Verarbeitung oder zur Vorbereitung eines Spieltages brauchen.
Eintracht Podcast
Das Team vom Eintracht Frankfurt Podcast bietet seit 2010 mit wöchentlichen Audio-Sendungen eine Art Therapie für Fans.

Stimmung

Es herrscht eine interessante Mischung aus Vorfreude auf die Liga, Europacup-Euphorie an exotischen Orten und der Angst vor bevorstehenden (Rebic) und ausbleibenden Transfers (Mr. X für den Sturm).  Aber eigentlich sind wir es ja eh gewohnt, dass man vor einer Eintracht Saison nix Genaues weiß....

Form

Zwar sind Leistungsträger aus der vergangenen Saison verpflichtet worden, aber die Automatismen sind auch nach den vielen Vorbereitungsspielen noch nicht überall da. Trotzdem: Aus einer ersten Pokalrunde kann man herzlich wenig ableiten. Wichtig ist, dass die Mannschaft Moral zeigte und Mannheim meisterte.

Gefühlslage

Die neue Saison beginnt und Hoffenheim mag immer noch keiner. Auf dem Platz ist die TSG sehr schwer einzuschätzen. Es war im Sommer ruhig in Sinsheim, kurz vor Beginn wird’s noch mal lauter. Aber genau da liegt die Gefahr, die Mannschaft ist stark und unberechenbar. Sollte aber egal sein, wenn wir die Saison vor ausverkauftem Haus eröffnen. Davai Davai, wie der Hesse sagt.

Heiko Walkenhorst
Hoffenheim-Experte
Heiko Walkenhorst
1964 in der Fußballdiaspora Heidelberg geboren konnte nur eines aus ihm werden: Student. 2006 kam Hoffenheim-Fan dazu, 2007 die 1. Dauerkarte sowie Gründung von Deutschlands 1. „Akademikerfanclubs“, auch weil es an Herz noch keinem Fan mangelte. Nachdem er ähnlich herzlich willkommen geheißen wurde wie die TSG selbst, war klar, dass es eine gute Sache ist, die Spaß macht – und das ist ja die Hauptsache, gerade bei Nebensachen.
Heiko Walkenhorst
1964 in der Fußballdiaspora Heidelberg geboren konnte nur eines aus ihm werden: Student. 2006 kam Hoffenheim-Fan dazu, 2007 die 1. Dauerkarte sowie Gründung von Deutschlands 1. „Akademikerfanclubs“, auch weil es an Herz noch keinem Fan mangelte.

Stimmung

Selbstverständlich Aufbruchstimmung, die aber sehr getrübt ist. Die Abgänge, die Ein-, vor allem aber die Nichtkäufe sorgen für bestenfalls verhaltenen Optimismus mit deutlichem Hang zur Nervosität. Und dann noch die Ergebnisse zuletzt. Zum Glück konnte die Eintracht im Pokal aber auch nicht völlig überzeugen.

Form

Natürlich müsste das Team zu Beginn der Saison in Saft und Kraft stehen, was es gewiss tut, nur manchmal steht es auch noch etwas neben sich. Die Idee des neuen Trainers Schreuder ist noch nicht verinnerlicht. Dazu die späte Rückkehr von Rudy sowie die Ausfälle im Sturm (Belfodil, Kramaric); wir werden gegen Frankfurt nicht die beste Mannschaft sehen, aber sie wird gewiss ihr Bestes geben.

Gefühlslage

Die Niederlage im letzten Spiel der letzten Saison ist noch nicht vergessen. Superemotionaler Start für die TSG-Fans - und hoffentlich auch ein guter für dieses neue Team. Ein echter Gradmesser, auch wenn die Gastgeber schon seit Wochen Trainingsspiele unter Wettkampfbedingungen spielen dürfen. Wird knapp. Ein Punkt wäre OK - Stand jetzt!

So tippt der SPON-Experte
Von Tim Beyer

Eins hat Eintracht Frankfurt allen anderen Teams in der Bundesliga voraus. Gegen die TSG werden die Hessen das sechste Pflichtspiel dieser Spielzeit bestreiten, öfter durfte niemand ran. Unter der Woche belohnte sich Frankfurt für diesen Spielplan-Marathon mit den Einzug in die Europa-League-Playoffs. An Spielpraxis mangelt es der Eintracht nicht, die Kräfte dürften auch noch reichen, doch Punkte holt nur Hoffenheim - Auswärtssieg.

Tim Beyer
Tim Beyer
Union Berlin
-
0 : 4
RB Leipzig
Endstand
TORE und KARTEN
16. Min. -
M. Halstenberg
(RB Leipzig)
31. Min. -
M. Sabitzer
(RB Leipzig)
43. Min. -
T. Werner
(RB Leipzig)
69. Min. -
C. Nkunku
(RB Leipzig)
82. Min. -
S. Becker
(Union Berlin)
Sebastian Fiebrig
Union Berlin-Experte
Sebastian Fiebrig
Ich schreibe und podcaste seit 2009 über den 1. FC Union bei textilvergehen.de und war zwischendurch Sportreporter für unterschiedliche Berliner Zeitungen. Als bekennender Anhänger der Fußballökumene Berlin hosten wir auch den Hertha-Podcast "Damenwahl". Mein schönstes Stadionerlebnis: Ich habe mal im Häuschen der alten Anzeigetafel bei Union übernachtet.
Sebastian Fiebrig
Ich schreibe und podcaste seit 2009 über den 1. FC Union bei textilvergehen.de und war zwischendurch Sportreporter für unterschiedliche Berliner Zeitungen. Als bekennender Anhänger der Fußballökumene Berlin hosten wir auch den Hertha-Podcast "Damenwahl".

Stimmung

Blendend. Es ist das allererste Bundesliga-Spiel von Union überhaupt. Das Allerbeste: Wir werden als gesamte Familie mit allen Kindern zum Spiel gehen können. Genau so wie zum entscheidenden Rückspiel in der Relegation, bei dem ich nach Abpfiff mit den Kindern auf dem Rasen gefeiert habe. Schade, dass man nur einmal das erste Mal in die Bundesliga aufsteigen kann.

Form

Ganz ehrlich: Ich habe noch kein Gefühl dafür, ob Unions Kader mit so vielen Zugängen konkurrenzfähig für die Bundesliga ist. Ich mache mir immer noch ein bisschen Sorgen, dass Unions Defensive vielleicht zu langsam sein könnte. Andererseits: Defensive kann das Team und das war immerhin der Mannschaftsteil, der für den Aufstieg gesorgt hat.

Gefühlslage

Das wird ein krasses Auf und Ab. Von Fanklubs kam die Initiative, zum ersten Bundesligaspiel Banner mit Bildern verstorbener Unionfans mitzunehmen, die dieses historische Ereignis nicht mit uns erleben können. Ich habe schon geheult, als ich gesehen habe, wie Fans die Banner mit den Fotos ihrer Lieben abgeholt haben. Da kommt der Stimmungsboykott in den ersten 15 Minuten als Protest gegen Rasenballsport gerade recht, um die Fassung wiederzufinden. Ab der 16. Minute geht es dann richtig los.

Matthias Kießling
RB Leipzig-Experte
Matthias Kießling
Seit 2010 blogge ich unter rotebrauseblogger.de über alles, was rund um RB Leipzig passiert. Aus einer spinnerten Idee, entstanden in der Elternzeit, wurde eine umfängliche Begleitung des Clubs und all seiner Nebengeräusche. Nüchtern im Ton, emphatisch in der Sache. Seit Clubgründung vom interessierten Beobachter zum Fan des sportlichen Teils des Vereins geworden und trotzdem interessierter Beobachter geblieben. Seit 2012 bei fast jedem Spiel zu Hause oder auswärts dabei.
Matthias Kießling
Seit 2010 blogge ich unter rotebrauseblogger.de über alles, was rund um RB Leipzig passiert.

Stimmung

Zwischen 'wir kriegen mindestens 70 Gegentore und werden alle sterben' und 'mit unserer Defensive und Nagelsmanns Offensive werden wir mindestens Meister' ist noch alles dabei. Ist vieles noch schwer zu greifen, was die sportlichen Möglichkeiten angeht. Das 3:2 in Osnabrück passte gut dazu.

Form

Das Thema der Verletzungen zog sich durch die komplette Vorbereitung, nachdem im Vorjahr Verletzungen noch verboten waren. Forsberg macht dort weiter, wo er rund um die letzte Winterpause war. Wolf und Adams sind raus. Einige andere wackeln. Aber Nagelsmann hat einen Kader mit 24 Feldspielern und wird schon noch ein paar Spielfähige finden.

Gefühlslage

Im Vorfeld der Partie war vor allem Expertise gefragt, wie man es mit dem Stilmittel des Stimmungsboykotts hält. Auf dem Rasen wird es unangenehm wie in Osnabrück, allerdings bei höherer (Abschluss-)Qualität des Gegners. Solange die Spieler auf dem Feld die RasenBallsportler aber nicht auch 90 Minuten lang bequatschen, wie ein echt wirklicher Fußballklub so auszusehen hat, sollte RB in der Lage sein, erstmals drei Punkte von der Alten Försterei mitzunehmen.

So tippt der SPON-Experte
Von Tim Beyer

In Berlin-Köpenick fiebern sie auf dieses Spiel hin. Erstes Bundesligaspiel für Union, und dann gleich gegen RB Leipzig, da treffen Welten aufeinander. Finden auch die Union-Ultras, die für die ersten 15 Spielminuten ihr Schweigen angekündigt haben. Fußball wird dann auch noch gespielt werden, Union wird sich als Underdog wohlfühlen, am Ende aber trotzdem knapp verlieren.

Tim Beyer
Tim Beyer

Am Freitag den 16. August 2019 beginnt die Bundesliga-Saison 2019/2020 mit dem Duell FC Bayern München gegen Hertha BSC Berlin. Der 1. Spieltag bringt bereits zahlreiche spannende Partien mit sich, auf sportwetten.spiegel.de/news/ finden Sie die passenden Promotions der Wettanbieter dazu.

ANZEIGE


insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
oloh 16.08.2019
1. Alphonso Davies
Davies ist top und alles andere als ein Notgroschen. Der wird mal so wertvoll wie Jadon Sancho! (Und Kwasi Wriedt Torschützenkönig in seiner Liga.) Und in der Hinterhand haben wir das Kroatenduo Perisic/Mandzukic. Zu guter Letzt kommt auch noch Coutinho - who's Werner, who's Sané??
critico66 16.08.2019
2. Das wird heute
ein so derbes Erwachen für den FC Bayern. Ich Orakel einmal ein 0:2 für die Alte Dame. Heute um 17:19 Uhr getippt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.