Bundesliga-Fan-Experten "Wie wird sich die Nordkurve zu Tönnies verhalten?"

Erstes Heimspiel seit den rassistischen Äußerungen von Clemens Tönnies: Schalke gegen Bayern wird nicht nur aus sportlicher Sicht brisant. So tippen Fan-Experten und SPIEGEL-Redaktion den zweiten Spieltag.

Schalker Fanprotest gegen Clemens Tönnies beim DFB-Pokal-Auswärtsspiel gegen Drochtersen/Assel
Axel Heimken / dpa

Schalker Fanprotest gegen Clemens Tönnies beim DFB-Pokal-Auswärtsspiel gegen Drochtersen/Assel

Mit


Köln
-
1 : 3
Dortmund
Endstand
TORE und KARTEN
29. Min. -
D. Drexler
(Köln)
45. Min. -
B. Verstraete
(Köln)
58. Min. -
Ł. Piszczek
(Dortmund)
70. Min. -
J. Sancho
(Dortmund)
86. Min. -
A. Hakimi
(Dortmund)
90. Min. -
K. Ehizibue
(Köln)
90. Min. -
Paco Alcácer
(Dortmund)
David Schmitz
Köln-Experten
David Schmitz
Bei effzeh.com schreibt seit 2012 eine Horde verrückter FC-Fans über ihren Club, die Bundesliga und Fußballkultur. Die leitenden Redakteure David Schmitz, Thomas Reinscheid und Arne Steinberg werden als Fan-Experten die Saison des 1. FC Köln begleiten und wie immer durch dick un durch dünn mit ihm gehen - janz ejal wohin.
David Schmitz
Bei effzeh.com schreibt seit 2012 eine Horde verrückter FC-Fans über ihren Club, die Bundesliga und Fußballkultur. Die leitenden Redakteure David Schmitz, Thomas Reinscheid und Arne Steinberg werden als Fan-Experten die Saison des 1. FC Köln begleiten und wie immer durch dick un durch dünn mit ihm gehen - janz ejal wohin.

Stimmung

Trotz der Auftaktniederlage herrscht gute Laune rund um den 1. FC Köln. Das Heimspiel gegen den BVB ist ausverkauft, Hennes IX. wurde erfolgreich inthronisiert, darf nun auch ins Stadion, und Flutlichtspiele sind sowieso immer gut.

Form

Schwer zu sagen. Dass die "Geißböcke" für Wolfsburg keine ganz leichte Beute waren, macht die Sache nicht einfacher. Wenn der FC die eigenen Fehler nahezu eliminiert, sich vor des Gegners Tor kaltschnäuzig zeigt und der BVB einen schwachen Tag erwischt, könnte was gehen.

Gefühlslage

Endlich wieder Bundesliga-Fußball. Dass man gegen diesen BVB nicht ernsthaft Punkte einplanen kann, tut der Vorfreude keinen Abbruch - die sportlichen Erwartungen können nur übertroffen werden.

Larissa Grösch
Dortmund-Expertin
Larissa Grösch
Der Fußball zog mich aus der bayerischen Rhön in den Pott. Trotz FCB-Papa ein BVB-Fan seit Kindheitstagen. Seit 2017 in der Redaktion von schwatzgelb.de.
Larissa Grösch
Der Fußball zog mich aus der bayerischen Rhön in den Pott. Trotz FCB-Papa ein BVB-Fan seit Kindheitstagen. Seit 2017 in der Redaktion von schwatzgelb.de.

Stimmung

Der Bundesligaauftakt ist gelungen und nun darf man den 1. FC Köln wieder in der Bundesliga begrüßen. Eingerahmt wird unser Besuch von Flutlich und ausverkauftem Haus. Freitagabend kann kommen!

Form

Vor allem für unsere Defensive war Augsburg nur bedingt ein Gradmesser. Doch: Drei Siege aus drei Pflichtspielen, gelungene Aktionen der Neuzugänge und ein Paco Alcácer, der nun auch von Anfang an kann - alles in Allem ein ziemlich gelungener Auftakt.

Gefühlslage

Drei Punkte sind eigentlich Pflicht gegen den Wiederaufsteiger. Wenn der BVB die Sache seriös angeht, und die Torlaune aus dem Augsburgspiel konservieren konnte, dürfte es ein durchwegs gelungener Abend werden.

So tippt der SPON-Experte
Von Sven Scharf

Lässt Kölns Trainer Beierlorzer über die Flügel oder durch die Mitte spielen? Der neue Coach des FC hat einige Optionen, aber auch einen starken Gegner: Gegen den BVB gibt es eine Niederlage. Dortmund präsentierte sich beim 5:1 gegen Augsburg einfach zu stark, um etwas anderes zu erwarten. Köln muss nächste Woche nach Freiburg, vielleicht holt der Aufsteiger dort die ersten Punkte.

Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Hoffenheim
-
3 : 2
Werder
Endstand
TORE und KARTEN
35. Min. -
D. Klaassen
(Werder)
42. Min. -
N. Füllkrug
(Werder)
46. Min. -
S. Rudy
(Hoffenheim)
54. Min. -
E. Bičakčić
(Hoffenheim)
59. Min. -
I. Bebou
(Hoffenheim)
69. Min. -
J. Eggestein
(Werder)
77. Min. -
J. Eggestein
(Werder)
81. Min. -
Y. Osako
(Werder)
87. Min. -
P. Kadeřábek
(Hoffenheim)
90. Min. -
L. Bittencourt
(Hoffenheim)
90. Min. -
N. Moisander
(Werder)
90. Min. -
M. Harnik
(Werder)
Heiko Walkenhorst
Hoffenheim-Experte
Heiko Walkenhorst
1964 in der Fußballdiaspora Heidelberg geboren konnte nur eines aus ihm werden: Student. 2006 kam Hoffenheim-Fan dazu, 2007 die 1. Dauerkarte sowie Gründung von Deutschlands 1. „Akademikerfanclubs“, auch weil es an Herz noch keinem Fan mangelte. Nachdem er ähnlich herzlich willkommen geheißen wurde wie die TSG selbst, war klar, dass es eine gute Sache ist, die Spaß macht – und das ist ja die Hauptsache, gerade bei Nebensachen.
Heiko Walkenhorst
1964 in der Fußballdiaspora Heidelberg geboren konnte nur eines aus ihm werden: Student. 2006 kam Hoffenheim-Fan dazu, 2007 die 1. Dauerkarte sowie Gründung von Deutschlands 1. „Akademikerfanclubs“, auch weil es an Herz noch keinem Fan mangelte.

Stimmung

War die Stimmung vor dem Start nervös, ist sie es jetzt noch mehr. Was will Schreuder spielen? Kann die Mannschaft das umsetzen? Es scheint, als ob das Wesentliche verstanden wurde, nur das Essenzielle noch nicht so ganz: hinten dicht und vorne direkt.

Form

An der Laufbereitschaft hat es noch nie gemangelt. Auch technisch hat das Team einiges in petto. Es ist das Zusammenspiel, das noch nicht so recht klappen will. Samstag müssten wir ein Team mit mehr Spielintelligenz sehen.

Gefühlslage

Es treffen Mannschaften aufeinander, die beide nicht wissen, warum sie das erste Spiel verloren haben. Die Verletztenliste (Kramarić, Hübner, Zuber) sorgt zudem für Besorgnis. Dagegen stehen Grifo, Bebou und Samassékou parat. Das spricht doch für Glanz und Gladiolen.

Johanna Göddecke
Werder-Expertin
Johanna Göddecke
Johanna Göddecke, 25 Jahre alt, seit elf Jahren Werder-Fan, gebürtig aus dem Sauerland und wohnt seit vier Jahren in Bremen. Vorsitzende des Werder Fanclubs #twerder  (Twitter: @WFCTWERDER), welcher im Frühjahr 2016 die #greenwhitewonderwall initiiert hat und eine der Stimmen vom @Weserfunk, einem Werder Podcast.
Johanna Göddecke
Johanna Göddecke, 25 Jahre alt, seit elf Jahren Werder-Fan, gebürtig aus dem Sauerland und wohnt seit vier Jahren in Bremen.

Stimmung

Nach der unerwarteten Niederlage gegen Düsseldorf schreiben die ersten Bremer Medien eine Krise herbei. Das ist totaler Quatsch. Werder setzt aus Tradition den Saisonstart in den Sand. Das macht es natürlich nicht weniger frustrierend.

Form

Jetzt fällt auch noch Rashica aus. Und Augustinsson fehlt auf unbestimmte Zeit. Und Bagfrede, Bartels, Veljkovic und Langkamp fehlen sowieso. Neuzugänge? Sind auch nicht in Sicht. Spaß macht das alles nicht.

Gefühlslage

Ich habe keine Ahnung, was ich momentan von Werder halten soll, geschweige denn erwarten soll. Es muss noch was auf dem Transfermarkt passieren, sonst sehe ich schwarz, was das Saisonziel Europapokal angeht.

So tippt der SPON-Experte
Von Sven Scharf

Die TSG war beim 0:1 in Frankfurt erschreckend harmlos: viel Ballbesitz, unzählige Kurzpässe, kaum Chancen. Auch die Bremer haben sich den Saisonstart anders vorgestellt. Werder hatte zwar Torchancen, nutzte gegen Düsseldorf aber zu wenige. Eine zweite Niederlage würde den Fehlstart für beide Teams perfekt machen. Glück gehabt: Es gibt ein Remis.

Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Düsseldorf
-
1 : 3
Leverkusen
Endstand
TORE und KARTEN
6. Min. -
L. Baker
(Düsseldorf)
14. Min. -
C. Aránguiz
(Leverkusen)
33. Min. -
C. Aránguiz
(Leverkusen)
39. Min. -
K. Bellarabi
(Leverkusen)
49. Min. -
L. Baker
(Düsseldorf)
61. Min. -
A. Morales
(Düsseldorf)
77. Min. -
M. Zimmermann
(Düsseldorf)
80. Min. -
J. Tah
(Leverkusen)
82. Min. -
A. Morales
(Düsseldorf)
88. Min. -
F. Funkel
(Düsseldorf)
Beate Müller-van Ißem
Düsseldorf-Expertin
Beate Müller-van Ißem
Beate Müller-van Ißem lebt in ihrer Heimatstadt Düsseldorf und hatte auch familiär keine wirkliche Wahl. Alle Versuche, sich mit Segeln und Politik von ihrer leidvollen Leidenschaft für die launische Diva abzulenken, waren zum Scheitern verurteilt. Vereinsmitglied, Dauerkarteninhaberin und trotz allem unerschütterlich überzeugt vom Klassenerhalt (und dem frühen Pokalaus).
Beate Müller-van Ißem
Vereinsmitglied, Dauerkarteninhaberin und trotz allem unerschütterlich überzeugt vom Klassenerhalt (und dem frühen Pokalaus).

Stimmung

There is a new hero in town: Zack Steffen. Der wollte zwar nach eigener Aussage nicht Matchwinner sein, hatte aber großen Anteil am Auftaktsieg in Bremen. So kann es weitergehen.

Form

Berti Vogts muss es ja wissen. "Ganz ohne Schnickschnack oder taktische Experimente" bereichere die Fortuna die Bundesliga. Das Geheimnis des Erfolges? Normalität und Vertrauen, sagt Trainer Friedhelm Funkel. Und der ist ja jüngst als "Überraschung des Jahres" ausgezeichnet worden.

Gefühlslage

Der Fünfte zu Gast beim Vierten, Duell am Rhein. Leverkusen ist natürlich trotzdem klar favorisiert - auch wenn Dawid Kownacki zurück im Kader ist und die - siehe drei Tore in Bremen - Sorgen in der Offensive weiter mildert.

Bastian Hahne
Leverkusen-Experte
Bastian Hahne
Bastian Hahne, 35 Jahre alt, Journalist aus Bergisch Gladbach. Bayer-Fan seit Mitte der 90er Jahre. Mein erstes Livespiel war das Abstiegsendspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern 1996 und hatte direkt alles drin, was einen als Fan binden kann. Enttäuschung nach dem 0:1 durch Pavel Kuka und dem damit drohenden Abstieg, Riesenjubel nach dem Ausgleich durch Markus Münch und dem damit erreichten Klassenerhalt. Seitdem habe ich viel mit dem Verein erlebt: Die erfolgreiche Daum-Ära, die Triple-Vize-Saison, ein weiterer Fast-Abstieg, viele großartige Spieler (der Größte: Dimitar Berbatov), unzählige, teils legendäre Europapokalspiele und ebenso viele zweite Plätze. Seit 2002 ununterbrochen Dauerkarten-Besitzer und leidensfähig.
Bastian Hahne
Seit 2002 ununterbrochen Dauerkarten-Besitzer und leidensfähig.

Stimmung

Paderborn war der erwartet schwere Gegner - und im Leverkusener Spiel gibt es noch viel Luft nach oben. Dennoch wurde die Partie gewonnen und damit ist der Auftakt erst mal geglückt.

Form

Die mutige Spielweise der Paderborner hat die Leverkusener Hintermannschaft vor Probleme gestellt, während vorne einmal mehr Kai Havertz für die entscheidenden Momente gesorgt hat. Verletzungssorgen gibt es keine.

Gefühlslage

Düsseldorf ist sicher ein schwieriger Gegner, vor allem nach dem eindrucksvollen Auswärtssieg in Bremen. Aber die Fortuna liegt Leverkusen und verlor in der vergangenen Saison beide Spiele gegen die Werkself. So auch am Samstag.

So tippt der SPON-Experte
Von Sven Scharf

Nach den Abgängen von Raman und Lukebakio und dem Ausfall von Stöger (Kreuzbandriss) haben viele Düsseldorf eine schwere Saison prognostiziert – auch ich, und bei dieser Einschätzung bleibe ich trotz des 3:1 in Bremen am ersten Spieltag. Leverkusen hatte gegen Paderborn (3:2) Defensivprobleme, vergab zu viele Chancen. Gegen Düsseldorf gibt es einen ersten Dämpfer - Remis.

Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Mainz 05
-
1 : 3
M'gladbach
Endstand
TORE und KARTEN
18. Min. -
R. Quaison
(Mainz 05)
31. Min. -
S. Lainer
(M'gladbach)
45. Min. -
K. Onisiwo
(Mainz 05)
45. Min. -
M. Niakhaté
(Mainz 05)
77. Min. -
A. Pléa
(M'gladbach)
79. Min. -
B. Embolo
(M'gladbach)
86. Min. -
D. Zakaria
(M'gladbach)
89. Min. -
C. Kramer
(M'gladbach)
Thierry Misamer
Mainz 05-Experte
Thierry Misamer
Geboren im FCK-Land führte der heute 44-Jährige lange ein einsames Dasein bis er dann Ende des letzten Jahrtausends, während des BWL Studiums in Mainz, endlich seine fußballerische Heimat fand. Gerade noch rechtzeitig also, um die Spielerlegende Jürgen Klopp kennengelernt zu haben. Der langjährige Mitherausgeber des Mainzer Fanzines „Die TORToUR“ bezeichnet als seinen größten sportlichen Erfolg, dass im Pass seiner Tochter „geboren in Mainz, (20)05“ steht.
Thierry Misamer
Der langjährige Mitherausgeber des Mainzer Fanzines „Die TORToUR“ bezeichnet als seinen größten sportlichen Erfolg, dass im Pass seiner Tochter „geboren in Mainz, (20)05“ steht.

Stimmung

Auch wenn zum Pokalaus in Kaiserslautern und der Auftaktniederlage in Freiburg noch der Verletzungsteufel wütet, hat außer ein paar Internettrollen noch niemand in Mainz Schnappatmung.

Form

Das Auftaktspiel war in weiten Teilen spielerisch in Ordnung, doch vor des Gegners Tor fehlte erneut jede Effizienz. Dennoch wird Sandro Schwarz auch im ersten Heimspiel wieder auf Onisiwo und Quaison setzen. Der als Mateta-Ersatz verpflichte Awoniyi ist noch nicht so weit.

Gefühlslage

Beide Teams spielen das gleiche System, haben Ausfälle auf Schlüsselpositionen zu verkraften und tun sich sichtlich schwer mit dem Tore schießen. Das könnte auf einen Abnutzungskampf herauslaufen, bei dem der erste Fehler das Spiel entscheidet. Die Bilanz der letzten Jahre spricht dafür, dass wir ihn machen.

Marc Basten
M'gladbach-Experte
Marc Basten
Geboren 1967 in Aachen, wurde er im Kindesalter mit dem Borussia-Virus infiziert, als er Netzers legendäres Tor im Pokalfinale '73 sah. Seitdem verfolgt er Borussia Mönchengladbach mit großer Leidenschaft. Im Jahr 2000 gründete er das Online-Magazin TORfabrik.de, für welches er seitdem als verantwortlicher Chefredakteur unter dem Motto „fachlich, sachlich, kritisch, fair“ über die Fohlenelf schreibt.
Marc Basten
Geboren 1967 in Aachen, wurde er im Kindesalter mit dem Borussia-Virus infiziert, als er Netzers legendäres Tor im Pokalfinale '73 sah.

Stimmung

Das torlose Remis gegen Schalke zum Auftakt hat die Euphorie und Vorfreude auf die Saison in Mönchengladbach etwas gebremst. Es reift die Erkenntnis, dass sich die Borussia nicht von heute auf morgen neu erfinden kann.

Form

Der erste Spieltag war allenfalls ein kleiner Schritt. Es gab einige vielversprechende Ansätze die zeigten, wie es in Gladbach künftig aussehen soll. Gleichzeitig blieb die fußballerische Komponente auf der Strecke. Es gibt noch viel Arbeit für Marco Rose, der in Mainz wieder auf Christoph Kramer zurückgreifen kann.

Gefühlslage

Mainz verlor in Freiburg unter Wert und steht schon unter Druck, Borussia muss ebenfalls liefern, damit es nicht zum Stotter-Start kommt. Die Trainer-Kumpel Schwarz und Rose haben eine ähnliche Philosophie und so erwarte ich ein intensives Spiel auf Augenhöhe - mit dem besseren Ausgang für Borussia.

So tippt der SPON-Experte
Von Sven Scharf

Der Saisonauftakt verlief bitter für den FSV Mainz. In Freiburg hatte das Team von Sandro Schwarz die besseren Chancen, kassierte aber zwischen Minute 82 und 87 drei Gegentore. Mönchengladbach wird unter dem neuen Coach Marco Rose noch etwas Zeit benötigen, um seine Pläne umzusetzen. Einen Punkt in Mainz holt die Mannschaft dennoch.

Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Augsburg
-
1 : 1
Union Berlin
Endstand
TORE und KARTEN
36. Min. -
R. Khedira
(Augsburg)
45. Min. -
R. Vargas
(Augsburg)
59. Min. -
R. Vargas
(Augsburg)
71. Min. -
A. Hahn
(Augsburg)
80. Min. -
S. Andersson
(Union Berlin)
83. Min. -
K. Schlotterbeck
(Union Berlin)
90. Min. -
S. Abdullahi
(Union Berlin)
Kristell Gnahm
Augsburg-Expertin
Kristell Gnahm
Augsburg-Anhängerin seit 2006. Zunächst durchlitt ich mit dem Team drohende Abstiege zurück in die dritte Liga und Trainer wie Fach. Dann kam Luhukay und der Aufstieg in die Bundesliga. Ich war sicher, mit dem FCA alles erreicht zu haben, aber Weinzierl strafte mich Lügen. Mölders schoss uns zum 1:0-Heimsieg gegen Bayern, Bobadilla ein Jahr später in die Europa League, wo uns #keineSau etwas zutraute. Kurzum, der FCA und ich, das ist eine ganz große Liebe.
Kristell Gnahm
Augsburg-Anhängerin seit 2006. Seitdem pilgere ich regelmäßig ins Augsburger Rosenaustadion, wo der FC Augsburg seinen Weg nach oben begonnen hatte.

Stimmung

Zwei Spiele ist die Saison alt - und der Aufprall war hart. Aber früh genug, um die Mentalität eines in Augsburg gern zitierten gallischen Dorfs wieder heraufzubeschwören: Die Liga glaubt, wir steigen ab? Dann werden wir bis zum 34. Spieltag Widerstand leisten.

Form

Der eine sagt "Panikkäufe", der andere "sinnvolle Verstärkungen". Ich sage: Lasst Lichtsteiner und Jedvaj zeigen, wie sie beim Nicht-Absteigen helfen können.

Gefühlslage

Das erste Heimspiel gegen einen Aufsteiger - da sind Erwartungen und Druck hoch. Das Stadion wird sich zweiteilen: In Fans, die wissen, dass es nur zusammen geht, und die vom Erfolg Angelockten, die schnell zu Katastrophentouristen werden, sobald "ausgerechnet" Marvin Friedrich das erste Tor macht. Das letzte Tor macht dann aber der FCA - und gewinnt.

Sebastian Fiebrig
Union Berlin-Experte
Sebastian Fiebrig
Ich schreibe und podcaste seit 2009 über den 1. FC Union bei textilvergehen.de und war zwischendurch Sportreporter für unterschiedliche Berliner Zeitungen. Als bekennender Anhänger der Fußballökumene Berlin hosten wir auch den Hertha-Podcast "Damenwahl". Mein schönstes Stadionerlebnis: Ich habe mal im Häuschen der alten Anzeigetafel bei Union übernachtet.
Sebastian Fiebrig
Ich schreibe und podcaste seit 2009 über den 1. FC Union bei textilvergehen.de und war zwischendurch Sportreporter für unterschiedliche Berliner Zeitungen. Als bekennender Anhänger der Fußballökumene Berlin hosten wir auch den Hertha-Podcast "Damenwahl".

Stimmung

Die müsste theoretisch nach dem 0:4 zu Hause gegen Leipzig extrem schlecht sein. Aber das Stadion hat sich noch bis weit nach Abpfiff Mut angesungen.

Form

Augsburg gilt gemeinhin als eines der Teams, gegen das Union bestehen muss. Sollte die Elf von Urs Fischer hier ähnlich passiv wie im ersten Spiel auftreten, dürften erste Diskussionen über die Bundesliga-Tauglichkeit von Unions Mannschaft aufkommen.

Gefühlslage

Mich interessiert, wer das erste Bundesliga-Tor in der Union-Geschichte schießen wird. Wahrscheinlich wird das Marvin Friedrich sein, den Union nach zähen Verhandlungen im Sommer von Augsburg gekauft hatte, nachdem er zuvor schon anderthalb Jahre an Union ausgeliehen war.

So tippt der SPON-Experte
Von Sven Scharf

1:5 hat der FCA zum Bundesligaauftakt in Dortmund verloren. Dass die Augsburger Abwehr gegen Union ähnlichem Druck ausgesetzt sein wird, ist nicht zu erwarten. Augsburg hat in den vergangenen acht Bundesliga-Jahren nie das erste Heimspiel gewonnen, Berlin spielte in der Aufstiegssaison auswärts zehnmal Remis. Mein Tipp: ein Punkt für beide.

Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Paderborn
-
1 : 3
Freiburg
Endstand
TORE und KARTEN
3. Min. -
S. Mamba
(Paderborn)
21. Min. -
L. Waldschmidt
(Freiburg)
40. Min. -
N. Petersen
(Freiburg)
42. Min. -
U. Hünemeier
(Paderborn)
45. Min. -
J. Gondorf
(Freiburg)
45. Min. -
S. Baumgart
(Paderborn)
63. Min. -
S. Vasiliadis
(Paderborn)
66. Min. -
K. Gjasula
(Paderborn)
90. Min. -
C. Kwon
(Freiburg)
Stephan Simann
Paderborn-Experte
Stephan Simann
Stephan Simann ist 1987 in Brandenburg geboren und fand dennoch den Weg zum SC Paderborn 07. Seit 2013 bloggt er auf schwarzundblau.de und verarbeitet dort seine Erlebnisse mit dem SCP. Darüber hinaus ist er Teil der PaderCast-Crew und hofft irgendwann einmal ein internationales Pflichtspiel mit seinem Verein erleben zu können.
Stephan Simann
Stephan Simann ist 1987 in Brandenburg geboren und fand dennoch den Weg zum SC Paderborn 07. Seit 2013 bloggt er auf schwarzundblau.de und verarbeitet dort seine Erlebnisse mit dem SCP.

Stimmung

Zwar ist die Laune nicht unbedingt blendend, nachdem man aus Leverkusen ohne Punkte abreisen musste, aber die Köpfe lässt niemand hängen. Stattdessen freut man sich über das Lob für eine wunderbar funktionierende Offensive. Was in Leverkusen klappt, sollte gegen Freiburg noch besser gelingen. Ich rechne mit einem weiteren Torspektakel.

Form

Die befürchtete Anfälligkeit in der Defensive zeigte sich im ersten Ligaspiel, allerdings agierte man gegen einen Champions-League-Teilnehmer mindestens eine Halbzeit auf Augenhöhe.

Gefühlslage

Ich verlasse mich auf das Gesetz der Serie: Seit der Saison 2014/15 gewann der SCP all seine Partien am zweiten Spieltag. Für Irritationen sorgen die Vorverkaufszahlen. Rund 800 Stehplatz-Karten werden für die Heimfans an der Tageskasse verfügbar sein - und damit rund 800 mehr als erwartet.

Tamara Keller
Freiburg-Expertin
Tamara Keller
Ist drei Dörfer entfernt von Streichs Heimatdorf aufgewachsen und kann dementsprechend „gliich rede“ - macht das aber nicht vor fremden Leuten. Das erste Mal im Stadion an der Dreisam war ich mit 6 Jahren, obwohl ich mich damals gar nicht für Fußball interessierte. Mit 11 Jahren änderte sich das, weil ich anfing selbst zu spielen und die Liebe zum SC entdeckte. Twittert viel über Frauen im Sport, Fußball, Ungleichheiten und andere Dinge. Redet viel über Fußball mit sehr vielen, sehr tollen Frauen beim FRÜF-Podcast.
Tamara Keller
Ist drei Dörfer entfernt von Streichs Heimatdorf aufgewachsen und kann dementsprechend „gliich rede“ - macht das aber nicht vor fremden Leuten. Das erste Mal im Stadion an der Dreisam war ich mit 6 Jahren, obwohl ich mich damals gar nicht für Fußball interessierte. Mit 11 Jahren änderte sich das, weil ich anfing selbst zu spielen und die Liebe zum SC entdeckte.

Stimmung

Es grüßt der Champions-League-Platz (okay, solche Witze zum Anfang der Saison sind nur begrenzt komisch). Jetzt aber mal ehrlich: Wie absurd ist es bitte, dass das Heimspiel gegen Mainz bereits das letzte Saisonauftaktspiel im Schwarzwald-Stadion war? Diese Saison wird emotional. Jetzt aber erst mal auswärts.

Form

Das 3:0 beflügelt noch immer. Keiner verletzt bis dato. Fazit zur Form: Besser kann es nicht laufen.

Gefühlslage

Bitte nicht zu übermütig in das Spiel und trotzdem an den Sieg gegen Mainz anknüpfen: Meistens verlieren wir in so einem Spiel wichtige Punkte, die am Ende der Saison fehlen könnten. Trotzdem glaube ich fest an einen Sieg gegen Paderborn.

So tippt der SPON-Experte
Von Sven Scharf

Wenn Paderborn weiter so offensiv auftritt wie in Leverkusen, wird das Team in dieser Saison einige Fans dazugewinnen. Für das Spiel gegen Freiburg gibt es gleich zwei gute Omen: Der bisher letzte Paderborner Bundesligasieg gelang gegen den SC. Und Freiburg hat in der Bundesliga noch nie gegen Paderborn gewinnen können - so geht es weiter: unentschieden.

Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Schalke
-
0 : 3
Bayern
Endstand
TORE und KARTEN
20. Min. -
R. Lewandowski
(Bayern)
50. Min. -
R. Lewandowski
(Bayern)
75. Min. -
R. Lewandowski
(Bayern)
Hassan Talib Haji
Schalke-Experte
Hassan Talib Haji
Ich bin Hassan Talib Haji, Jahrgang 1981, geboren in Mombasa (Kenia). Der FC Schalke 04 hat mich 1986 als Fünfjährigen im altehrwürdigen Parkstadion in seinen Bann gezogen und seither nicht mehr losgelassen.
Hassan Talib Haji
Der FC Schalke 04 hat mich 1986 als Fünfjährigen im altehrwürdigen Parkstadion in seinen Bann gezogen und seither nicht mehr losgelassen.

Stimmung

Der Punktgewinn in Mönchengladbach hebt den Gemütszustand ein wenig. Im ersten Heimspiel wartet allerdings direkt ein schwerer Brocken. Zusätzliche Brisanz: Wie wird sich die Nordkurve im Fall "Tönnies" verhalten? Es ist das erste Spiel vor heimischer Kulisse seit den rassistischen Äußerungen des Klubchefs.

Form

Auch wenn noch nicht alles klappte, sah man am ersten Spieltag eine Verbesserung zur Vorsaison. Das Team wirkt mutiger und hat mehr Selbstvertrauen. Dennoch fallen erneut einige Spieler aus. Sané ist fraglich, Serdar könnte zurückkehren. Wagner wird wahrscheinlich umbauen.

Gefühlslage

Es gab schon schlechtere Voraussetzungen vor einem Spiel gegen den Branchenprimus. Ein mutiges Auftreten ist Grundvoraussetzung für etwas Zählbares. Und dass die Bayern aktuell nicht in Höchstform sind, zeigte das Eröffnungsspiel.

Miasanrot
Bayern-Experten
Miasanrot
Wir sind Bayern-Fans und wollen unseren Lesern durch Spielberichte, Taktikanalysen, Podcasts und regelmäßige Round-ups zu Profis, Frauen und Amateuren ein komplettes Bild des FC Bayern München vermitteln. Uns eint die Leidenschaft für den FC Bayern und der Wunsch nach unaufgeregten, fundierten Analysen jenseits von reißerischen Schlagzeilen und Schwarz-Weiß-Denken.
Miasanrot
Wir sind Bayern-Fans und wollen unseren Lesern durch Spielberichte, Taktikanalysen, Podcasts und regelmäßige Round-ups zu Profis, Frauen und Amateuren ein komplettes Bild des FC Bayern München vermitteln.

Stimmung

Der Wunsch nach mehr Coutinhotät in der Offensive war groß. Die Münchner holten sich einen Weltklasse-Spieler, der in Barcelona in anderthalb Jahren keine Rolle spielte. Beim FC Bayern soll er das ideenlose Angriffsspiel beleben.

Form

Der Zeugwart der Bayern hatte viel zu tun, drei neue Spieler kamen. Einige könnten den Verein verlassen. Mit Coutinho auf der Zehner-Position könnte es eine Umstellung zum 4-2-3-1 geben. Star-Einkauf Lucas Hernández könnte starten.

Gefühlslage

Seit acht Partien sind die Münchner ungeschlagen auf Schalke. Sieben Siege konnten verbucht werden. Ein weiterer Sieg wird nötig sein, um nicht nach dem 2. Spieltag und dem verpatzten Auftakt Unruhe aufkommen zu lassen. Das wird gelingen.

So tippt der SPON-Experte
Von Sven Scharf

Der Rekordmeister spielte beim 2:2 gegen Berlin nicht brillant, war aber dennoch klar überlegen. Das wird auf Schalke wohl auch so sein, auch wenn sich S04 unter seinem neuen Coach stabilisiert gezeigt hat. Bayern gewinnt, auch dann, wenn Coutinho ohne Einsatz bleiben sollte.

Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
RB Leipzig
-
2 : 1
Frankfurt
Endstand
TORE und KARTEN
7. Min. -
D. Demme
(RB Leipzig)
10. Min. -
T. Werner
(RB Leipzig)
41. Min. -
Gonçalo Paciência
(Frankfurt)
59. Min. -
Y. Poulsen
(RB Leipzig)
67. Min. -
D. Joveljić
(Frankfurt)
80. Min. -
Y. Poulsen
(RB Leipzig)
89. Min. -
Gonçalo Paciência
(Frankfurt)
90. Min. -
D. Kohr
(Frankfurt)
Matthias Kießling
RB Leipzig-Experte
Matthias Kießling
Seit 2010 blogge ich unter rotebrauseblogger.de über alles, was rund um RB Leipzig passiert. Aus einer spinnerten Idee, entstanden in der Elternzeit, wurde eine umfängliche Begleitung des Clubs und all seiner Nebengeräusche. Nüchtern im Ton, emphatisch in der Sache. Seit Clubgründung vom interessierten Beobachter zum Fan des sportlichen Teils des Vereins geworden und trotzdem interessierter Beobachter geblieben. Seit 2012 bei fast jedem Spiel zu Hause oder auswärts dabei.
Matthias Kießling
Seit 2010 blogge ich unter rotebrauseblogger.de über alles, was rund um RB Leipzig passiert.

Stimmung

"Huch, wir können ja Fußball spielen und nicht nur verteidigen und umschalten." So früh in der Saison hätte man diese Erkenntnis eigentlich nicht erwartet.

Form

Bei 24 Feldspielern im Kader geht es auf der Bank selbst bei vier verletzten Spielern noch sehr prominent zu. Bleibt die Frage, wie lange der Kader in der Breite einen zufriedenen Gesamteindruck hinterlässt.

Gefühlslage

Die Büffelherde kommt nur noch mit einem Büffel, dafür aber mit viel Teamgeist und dank Europa-League-Quali auch schon mit funktionierenden Abläufen und gutem Spielrhyhtmus. Sowohl gegen Leipzig als auch gegen Nagelsmann ist Adi Hütter noch ohne Niederlage. Zeit, dass sich das mal ändert.

Eintracht Podcast
Frankfurt-Experten
Eintracht Podcast
Das Team vom Eintracht Frankfurt Podcast, bestehend aus Alex (@odoratio), Basti (@basti_red), Marvin (@Marv2punkt0), Dennis (@Duke1203) und René (@Ruesseltier) bietet seit 2010 mit wöchentlichen Audio-Sendungen eine Art Therapie für Fans. Kaum eine Sendung dauert weniger als 60 Minuten, da es eigentlich immer Dinge gibt, die hoch emotional diskutiert werden. Genau das ist es, was viele Hörer zur Verarbeitung oder zur Vorbereitung eines Spieltages brauchen.
Eintracht Podcast
Das Team vom Eintracht Frankfurt Podcast bietet seit 2010 mit wöchentlichen Audio-Sendungen eine Art Therapie für Fans.

Stimmung

Die Eintracht geht mit der ersten Pflichtspiel-Niederlage in dieses Bundesliga-Wochenende und langsam ziehen graue Wolken auf. Der Grund: Bezüglich Rebic und dem potentiellen Mister X für den Sturm knistert es in der Mannschaft und bei den Verantwortlichen. Hier muss schnell eine Lösung gefunden werden.

Form

Die allgemeine Breite im Kader ist vorhanden und Rückkehrer kommen langsam in Form, allerdings nicht im Sturm. Zudem fehlt im Spielaufbau die Struktur. Der Abschluss muss auch besser werden, weswegen jetzt alle Hoffnung auf Bas Dost ruht, dessen Wechsel hoffentlich schnell über die Bühne geht.

Gefühlslage

Wenn wir so spielen, wie in der zweiten Hälfte gegen Straßburg, dann gibt es auch in Leipzig eine Chance. Allerdings: die Eintracht muss kaltschnäuziger werden, hat in Leipzig immerhin jedoch nichts zu verlieren. Ein Punkt ist machbar! #believeinDost

So tippt der SPON-Experte
Von Sven Scharf

4:0-Auswärtserfolg bei Union, und das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können - RB Leipzig hat unter seinem neuen Coach Julian Nagelsmann einen starken Start hingelegt. Gegen die Eintracht wird es nun zwar schwerer, doch RB gewinnt erneut.

Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Hertha BSC
-
0 : 3
Wolfsburg
Endstand
TORE und KARTEN
9. Min. -
W. Weghorst
(Wolfsburg)
36. Min. -
O. Duda
(Hertha BSC)
82. Min. -
J. Brekalo
(Wolfsburg)
90. Min. -
J. Roussillon
(Wolfsburg)
Hertha BASE
Hertha BSC-Experten
Hertha BASE
Wir sind ein Blog aus leidenschaftlichen Hertha-Fans, die aus einer kritisch-analytischen Perspektive den täglichen Wahnsinn Hertha BSC mit unserer Community teilen. Unser Blog bringt Vorberichte, Nachberichte und Einzelkritiken zu allen Wettbewerben, sowie tages- und wochenaktuelle Beiträge zu verschiedensten Themen rund um unsere „alte Dame“. Um zu zeigen, dass wir neben dem Schreiben und Lesen auch das Sprechen beherrschen, sind wir in regelmäßigen Abständen auch über unseren hausgebrauten Podcast zu hören.
Hertha BASE
Wir sind ein Blog aus leidenschaftlichen Hertha-Fans, die aus einer kritisch-analytischen Perspektive den täglichen Wahnsinn Hertha BSC mit unserer Community teilen.

Stimmung

Den Saisonauftakt mit einem 2:2 beim Rekordmeister kann man als gelungen beschreiben. Die Mannschaft hat versucht, mutig aufzuspielen und Trainer Covic hat sich durch das exzellente "In-Game-Coaching" seine ersten Sporen in der Bundesliga verdient. Nun steht das erste Heimspiel der Saison an - Vorfreude pur!

Form

Herthas Bester gegen München war Verteidiger Lukas Klünter. Auch der Rest der Abwehr hat sich mehr als ordentlich präsentiert. Zu Hause gegen Wolfsburg sind aber die Offensivqualitäten mehr gefordert, sodass Duda, Ibisevic und Co. noch eine Schippe drauflegen müssen. Mut macht, dass Neuzugang Lukebakio bereits einschlägt.

Gefühlslage

Wolfsburg, wenn auch individuell etwas stärker, hegt in dieser Saison ähnliche Ziele wie Hertha - das Erreichen von Europa. Nach dem "Plus eins"-Spiel gegen München wartet nun eine echte Probe, die schon mehr über die Möglichkeiten der Mannschaft aussagen wird. Beide Teams wollen offensiv spielen, weshalb es wild werden könnte.

Antonia Menge
Wolfsburg-Expertin
Antonia Menge
Ich bin Antonia, 19 Jahre alt und leidenschaftlicher Fan vom VfL Wolfsburg. Ich bin im Revier der Wölfe aufgewachsen und habe mich von Jahr zu Jahr mehr als Teil des Rudels gefühlt. Mir ist es egal, was andere über Wolfsburg denken – für mich ist die Stadt Heimat und das Stadion ein zweites Zuhause.
Antonia Menge
Mir ist es egal, was andere über Wolfsburg denken – für mich ist die Stadt Heimat und das Stadion ein zweites Zuhause.

Stimmung

Das erste Spiel - die ersten drei Punkte! Mit Sicherheit nicht die ansehnlichste Partie des ersten Spieltags, als Offensivspektakel kann man das 2:1 gegen Köln auch nicht betiteln, aber der Sieg ist die Hauptsache. Bei einem ziemlich dankbaren Startprogramm kann der VfL an diese Leistung anknüpfen. Läuft! Vorerst.

Form

Neuzugang Xaver Schlager zeigte im Bundesliga-Debüt gegen Köln seine Stärken - vor allem in der Balleroberung. Auch Kapitän Josuha Guilavogui scheint seine neue Rolle als Chef der Dreierkette gut anzunehmen. Richtige Glanzleistungen zeigte keiner, aber dafür sind ja auch noch 33 Spieltage übrig.

Gefühlslage

Die ersten Spieltage sind immer schwer zu bewerten und man tendiert dazu, alles überzuinterpretieren. Ich freue mich über den Heimsieg und hoffe auf weitere drei Punkte gegen die (leider sehr gut aussehende) Hertha. Hauptsache, es ist endlich wieder regelmäßig Fußball!

So tippt der SPON-Experte
Von Sven Scharf

Wer wie Hertha beim FC Bayern mutig auftritt, wird sich auch zu Hause gegen Wolfsburg nicht verstecken. Dass ein offensives Berlin dem neuen Wolfsburger Trainer Oliver Glasner ganz recht wäre, ändert daran nichts: Hertha wird mutig spielen, Wolfsburg kontern - und am Ende holen beide einen Punkt. Berlin bleibt damit auch im siebten Jahr beim ersten Heimspiel der Saison ohne Niederlage.

Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf
Sven Scharf
  • Twitter:
Mehr Artikel von Sven Scharf

Von 23. bis 25. August 2019 läuft der zweite Spieltag der neuen Bundesliga-Saison. Am Samstag kommt es auf Schalke schon zum Spitzenspiel zwischen den Knappen und dem FC Bayern München. Mit einem Blick auf die Quotenboost-Sektion von sportwetten.spiegel.de verpassen Sie keine erhöhte Quote zum Match.

ANZEIGE


insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sonnenuntergang123 23.08.2019
1. ich hoffe die schalker
lassen sich von der Geschichte nicht beeinflussen und gewinnen gegen Bayern UND COUTINHO wird von Anfang an spielen jede ´Wette
kabelix 23.08.2019
2. 6 mal Unentschieden tippen?????
6 mal auf ein Unentschieden zu tippen, lässt mich an dem "Experten" ein wenig zweifeln.....
peeka(neu) 23.08.2019
3. Schade
Zitat von kabelix6 mal auf ein Unentschieden zu tippen, lässt mich an dem "Experten" ein wenig zweifeln.....
Sie waren schneller ;-) Ich tippe einfach auf Feigheit des "SPON"-Experten, eindeutig Stellung zu beziehen.
kabelix 23.08.2019
4. Hallo peeka,
Sorry ;o) Ich dachte zuerst es sei Satire .... nach 3 unentschieden habe ich erstmal nachschauen müssen, wie er das erste Spiel getippt hat. Sie liegen mit Feigheit vermutlich richtig. Oder es liegt daran, dass er einfach keine Entscheidung treffen kann/will....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.